Smaller Default Larger

Seit einem schrecklichen Vorfall in ihrer Jugend ist die Vampirin Basha Argeneau auf der Flucht vor ihrer Familie und lebt in ständiger Angst, von den Spionen ihres Onkels Lucian aufgespürt zu werden. Als eines Tages der attraktive Marcus Notte auftaucht, fest entschlossen, Basha zu ihrem Clan zurückzubringen, ist sie daher bereit, alles zu tun, um ihn auf Abstand zu halten. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht, denn Marcus ist nicht nur unglaublich hartnäckig, sondern auch unheimlich anziehend …
 

Ein Vampir zur rechten Zeit 

Originaltitel: A Vampire Most Wanted
Autor: Lynsay Sands
Übersetzer: Ralph Sander
Verlag: Lyx
Erschienen: Juni 2015
ISBN: 978-3-8025-9707-7
Seitenzahl: 384 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Seit frühester Jugend lebt Basha Argeneau unter dem Radar sämtlicher Unsterblicher und wechselt alle paar hundert Jahre ihre gesamte Identität. Im Moment arbeitet sie als erfolgreiche Wahrsagerin auf einem Jahrmarkt, bis der Unsterbliche Marco als Handlanger dort auftaucht und ihre Tarnung auffliegen lässt. Von da an geht alles schief: Zuerst wird Basha niedergeschlagen und fast getötet, danach geht ihr Wohnwagen in Flammen auf und Marco wird schwer verletzt. So muss Basha ihre Flucht immer wieder aufschieben … und überhaupt, Marcos Anziehungskraft ist Basha je länger je weniger gewachsen …

Zuerst wird schnell Spannung aufgebaut, doch entweder sind die Täter schnell bekannt oder die vermeintliche Bedrohung löst sich in Luft auf. Was bleibt ist eine Liebesgeschichte, deren Verlauf gemäß der Serie leicht vorhergesehen werden kann mit einer Protagonistin, die nicht immer restlos überzeugt.


Stil und Sprache
Basha bestreitet seit Jahren als Wahrsagerin Madame Divine ihren Lebensunterhalt. Der Beginn der Handlung steigt in ihrem Alltag ein und zieht schnell die Sympathie des Lesers auf sich. Abwechslungsweise tragen Basha/Divine sowie Marco/Marcus ihre Sichtweise zur Handlung bei und ihre Vergangenheit kommt erst nach und nach zur Sprache. Spannung und Neugier werden so schnell gesetzt, können sich aber nach den ersten Anschlägen nicht richtig halten. Entweder weiß man, wer dahintersteckt oder im anderen Fall vermutet man es, die Neugier wird aber nicht befriedigt.

Basha und Marcus werden mehrmals verletzt und das verhindert jeweils Bashas Flucht. Ihre Emotionen, die vielen Zweifel und das teils lange Festhalten an unglaubwürdigen Lügen fand ich manchmal ein wenig ermüdend. Auch der Humor beim Gedankenlesen brachte mich nur selten zum Lachen. Der große Showdown ist dann gar keiner, zuerst spazieren beide nacheinander in eine offensichtliche Falle, doch das spannende Finale bleibt dann aus. Schade, da bin ich von der Autorin weit mehr gewohnt.


Figuren
Zuerst konnte mich Basha für sich einnehmen. Sie hat ihr Leben auf der ewigen Flucht im Griff, besitzt ein aufrichtiges Herz, ist sehr hilfsbereit und nett. Doch mit Zunahme der Seitenzahl musste ich mich immer mehr fragen, ob Basha eher engstirnig an ihrer Sicht der Vergangenheit festhalten will oder einfach nur ein wenig dumm ist. So lange, wie sie die Lügen glaubt, so schnell macht sie dann eine Kehrtwende und will alle Probleme selber lösen …

Marcus Notte überzeugt da schon eher, auch wenn ich ihn gegen Ende am liebsten ohrfeigen wollte. Dazwischen zeigt er passende Emotionen, stolpert von witzigen zu gefährlichen Situationen und seine Figur gibt ein interessantes Gesamtbild.

Die Nebenfiguren sind ein bunt durchmischter Haufen an Schaustellern, Vampiren und Abtrünnigen, die sich hier tummeln. Im großen Ganzen wirken sie stimmig, auch wenn es hie und da ein wenig mit der Überzeugungskraft hapert.


Aufmachung des Buches
Ein großes Herz aus rotem gefalteten Papier dominiert das Cover und ist wie die beiden Teigtaschen daneben mit einer dezenten Lackschicht versehen. Der Rest des Covermotivs ist wie bei allen Bänden der Serie ausgestaltet. Auch die Rückseite zeigt die Inhaltsangabe in einem violett-blauen Himmel über den dunklen Dächern.


Fazit
In diesem Band hapert es an einigen Stellen, sei es bei der Spannung, der Entwicklung der Handlung oder der Figurenausgestaltung. Zugegeben, unterhalten kann auch der 20. Band der Serie und ein Fan wird ihn bestimmt auch lesen wollen. Mehr ist da aber leider nicht.


3 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 15: Rendezvous mit einem Vampir
Band 16: Der Vampir in meinem Bett
Band 17: Ein Vampir für alle Sinne
Band 18: Vampir verzweifelt gesucht
Band 19: Ein Vampir für alle Lebenslagen

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S