Smaller Default Larger

Um sich vor Anschlägen zu schützen, leben Lily Yu und ihr Gefährte Rule seit Kurzem auf dem Clangut der Nokolai. Als von dem gut bewachten Anwesen ein gefährliches magisches Artefakt gestohlen wird, kommt der Verdacht auf, dass es einen Verräter in ihrer Mitte geben könnte. Lily und Rule nehmen die Fährte des Diebes auf. Schon bald wird klar, dass ein alter Feind seine Hände im Spiel hat, der ein Anhänger jenes uralten übernatürlichen Geschöpfes ist, gegen das die Werwölfe schon seit Jahren kämpfen …

 

Unsterbliche Bande 

Originaltitel: Mortal Ties
Autor: Eileen Wilks
Übersetzer: Stefanie Zeller
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Juni 2013
ISBN: 978-3-8025-9087-0
Seitenzahl: 512 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Cullen Seabourne arbeitet an einem Gerät, das die ansteigende Magie auf der Erde blockieren und technische Geräte schützen kann, doch bei der Präsentation im kleinen Kreis kommt es zu unerwarteten Nebenwirkungen. Und trotzdem wird der magische Schädel kurze Zeit später aus dem gut gesicherten Haus des Zauberers auf dem Clangut der Nokolei gestohlen. Da kann nur ein Verräter innerhalb des Clangutes geholfen haben, aber wer steckt dahinter? Rule und Lily nehmen die Ermittlungen auf und stoßen bald auf einen unbekannten Halbbruder, vermisste Personen und Elfen, die auch vor Entführung und Mord nicht zurückschrecken …

Spannend, dramatisch und voller Gefühl ist auch dieser Band sehr gut umgesetzt.


Stil und Sprache
Der neunte Band der Serie ist wieder als magischer Thriller konzipiert, denn es gilt einen Diebstahl, Erpressung und Entführungen aufzudecken. Entsprechend rasant ist zuweilen der Schreibstil und natürlich – wie wir es von der Autorin bestens kennen – äußerst spannend. Lily und Rule führen fast gänzlich in dritter Person durch die Handlung. Lily beherrscht mittlerweile die Gedankensprache immer besser, kann sich sowohl mit Rule als auch dem Geist von Al Drummond unterhalten. Diese Passagen inkl. der gedanklichen Antworten sind jeweils in Kursivschrift eingefügt.

Es gibt viele Fragen zu klären und Ermittlungen zu führen, was einige überraschende Ergebnisse zu Tage fördert. Diesmal ist es zuerst ein gemeinsamer Handlungsstrang, der sich auf verschiedene Fronten und Gegner aufteilt. Die Spannung steigt dabei stetig an, Überfälle und Hinterhalte sind kurze Höhepunkte mit explosiven und kämpferischen Hotspots, die bis zu einem gewaltigen Showdown führen. Die packenden Szenen zum Schluss überzeugen mit einem Wettlauf gegen die Zeit Dramatik und viel Action.

Die Emotionen sind in diesem Band ebenfalls wieder vielfältig. Vor allem Rule steht dabei im Fokus, denn er hat einige neue Tatsachen zu verarbeiten und steht zeitweise am Rande der Beherrschung. Sämtliche Gefühle sind dabei vortrefflich eingefügt.


Figuren
Rule verändert sich durch die Clanmacht der Leidorf stetig, auch wenn er sich dies nicht eingestehen will. Der Wechsel vom Rho der Leidorf zum Lu Nuncio der Nokolei fällt ihm dabei immer schwerer. Lily – und auch der Leser – bemerkt diesen Wandel. Zu schaffen macht ihm auch, dass er einen Halbbruder hat, von dessen Existenz er bisher nichts gewusst hat, und die Tatsache, dass seine Mutter verstorben ist. Als dann noch Lily in Gefahr gerät, hängt seine Beherrschung am seidenen Faden. Rules Figur und seine Entwicklung in diesem Band sind ausgezeichnet ausgearbeitet, seine Reaktionen wirken stimmig. Es ist schön zu sehen, dass auch er nicht immer Herr der Lage ist.

Lily schaltet in diesem Band in den Ermittlermodus und muss sich zudem mit dem Geist von Al Drummond, dem getöteten FBI-Agent aus dem letzten Band, herumschlagen. Zuerst nervt er Lily gewaltig, doch sobald sie sich damit abgefunden hat, nutzt sie die Vorteile daraus. Lily selbst ist so, wie wir sie kennen. Al Drummond zeigt gute Ansätze und wirkt schon jetzt interessant.

Eine Elfendelegation aus dem Edge ist für Verhandlungen auf der Erde eingetroffen. Lily verbringt einige Zeit mit ihnen, wobei die Gebräuche und Ehrvorstellungen der Elfen diskutiert werden. Die Bösewichte agieren lange Zeit aus dem Hintergrund und als kurze, heftige Angriffe. Wer genau dahintersteckt wird erst ganz am Ende aufgelöst. Trotzdem wird der Feind als bedrohlich wahrgenommen.


Aufmachung des Buches
Auch wenn sich alle Covers sehr ähnlich sind, gefällt mir dieses besonders gut. Der Vollmond wirkt wie eine mystische Sonne, die in einem grünschimmernden Himmel hängt, als würde sie nächstens auf die Wolkenkratzer fallen. Auch das Tattoo auf dem Rücken der Frau ist wieder schön zu sehen. Die Innenklappen zeigen wie gewohnt das in die Breite verlängerte Bild, diesmal in Mintgrün. Die Rückseite ist düster und es ist lediglich die Inhaltsangabe abgedruckt.

Im Buchinnern ist neben jeder Kapitelzahl ein Bild des Tattoos zu sehen. Nach dem Epilog sind diesmal ausführliche Informationen auf 14 Seiten zur Serie eingefügt, unterteilt in die Bereiche Darsteller und Glossar.


Fazit
„Unsterbliche Bande“ überzeugt mit einer spannenden, explosiven Handlung mit vielen Thrillerelementen, magischen Verwicklungen und starken Protagonisten. Ein weiterer exzellenter Band in dieser tollen Serie, die zu meinen Lieblingen gehört.

4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 4: Finstere Begierde
Band 5: Tödliche Versprechen
Band 6: Blutmagie
Band 7: Verbotene Pfade
Band 8: Tödlicher Zauber

Facebook-Seite

FB

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt, ohne dass es dich mehr kostet. Vielen Dank dafür!

Für deinen Blog:

BlogLogo