Smaller Default Larger

Behütet aufgewachsen in einem Dunklen Hafen in Boston, schien Jordana Gates' Lebensweg stets klar vor ihr zu liegen. Doch dann trifft sie auf den Stammeskrieger Nathan, einen der tödlichen Kämpfer des Ordens. Ein impulsiver Kuss entfacht eine tiefe Leidenschaft zwischen den beiden. Aber kann Jordana die Wunden heilen, die Nathan zu dem gemacht haben, was er ist - eine eiskalte Waffe, darauf konditioniert, jegliche Gefühle zu unterdrücken?

 

Kriegerin der Schatten 

Originaltitel: Crave the Night
Autor: Lara Adrian
Übersetzer: Katrin Kremmler, Lisa Kuppler
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Mai 2014
ISBN: 978-3-8025-8905-8
Seitenzahl: 400 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Da der Clubbetreiber Cassian Gray eine mögliche Verbindung zu den verborgenen Atlantiden ist, heftet sich der Orden an seine Fersen, doch leider ist der Gesuchte bereits untergetaucht und kurze Zeit später wird seine Leiche entdeckt. Durch Zufall erfährt Nathan, dass Jordana noch kurz vor dessen Tod eine seltsame Begegnung mit Cassian hatte. Ohne lange zu überlegen, macht sich Nathan auf den Weg, denn seit einem überraschenden Kuss vor wenigen Tagen schwirrt ihm Jordana immerzu im Kopf herum. Als er bei ihr eintrifft, tritt neben der schönen, sinnlichen Frau alles in den Hintergrund, so überwältigt ist er von ihrer Anziehungskraft. Nach einer heißen Nacht dämmert es Nathan langsam, dass ihm Jordana weit mehr bedeutet, als er es je für möglich gehalten hätte. Als sie in den Fokus der Ermittlungen rückt und Vorbereitungen für ihren Schutz getroffen werden, ist es schon fast zu spät, denn der Feind hat Jordana bereits gefunden ...

Der Aufbau der Spannung lässt noch immer etwas zu wünschen übrig, dafür überzeugen die Liebesgeschichte und die Emotionen perfekt.


Stil und Sprache
Der Roman schließt nahtlos an den letzten Band an, nur drei Tage sind seitdem vergangen. In dritter Person aus Sicht der beiden Protagonisten wird der Hauptteil der Handlung präsentiert, ganz vereinzelt aus Sicht von Nebenfiguren.

Der Band ist überwiegend der Liebesgeschichte gewidmet, die viel Raum einnimmt. Der Grundstein dazu wurde im letzten Band gelegt, als Jordana urplötzlich Nathan geküsst hat, zur Ablenkung und zum Schutz vor der Entdeckung ihrer Freundin Carys. Sobald die Protagonisten aufeinander treffen, knistert die Luft und prickeln die Gefühle. Die Anziehung ist perfekt spürbar, die Emotionen wirken vielfältig und stimmig und münden in heißer Erotik, die offen und zahlreich eingefügt ist. Zu Beginn hat Nathan reichlich Mühe mit der körperlichen Nähe, zu sehr leidet er noch immer an seiner Kindheit und den Taten, die er in Gefangenschaft verüben musste. Durch Erinnerungen und Erzählungen wird ein Teil seiner Kindheit offenbart, ebenso wie Jordana überraschende Tatsachen zu ihren Eltern und deren Vergangenheit erfahren muss.

Daneben wird auch Spannung aufgebaut. Der Leser weiß zu Beginn mehr über die tatsächliche Gefahr für Jordana als die Liebenden oder der Orden, weil Hintergründe aus Sicht von Cassian diese greifbar machen. Die Handlung nimmt dann auch schnell Fahrt auf, die Bedrohung steigt und einige überraschende Wendungen führen durch die Handlung. Kurze, heftige Kämpfe treiben die Spannung zeitweilig in die Höhe. Insgesamt gesehen liegt sie jedoch noch immer hinter den bisherigen Bänden zurück. Sehr gut greift die Neugier auf verschiedenen Ebenen. 


Figuren
Nathan ist einer der Gen-Eins-Krieger, der in Dragos Labor gezüchtet und als Killer ausgebildet wurde. Mit 13 Jahren – längst hatte er die Konditionierung abgeschlossen – wurde er von Hunter und seiner Mutter befreit. Nach außen hin ist Nathan ein emotionsloser, verschlossener Ordenskrieger, der seine Vergangenheit hinter sich gelassen hat. Aber tief in seinem Inneren leidet er noch immer unter seinen Taten. Keinem hat er anvertraut, zu welchen Gräueltaten er damals gezwungen wurde, denn die Angst vor Ablehnung verfolgt ihn. Durch den Kuss von Jordana und die mächtige Anziehungskraft bröckelt sein dicker Schutzwall. Nathan hat mir ausgezeichnet gefallen, er zeigt viele Facetten, Stärke aber auch Schwächen und wirkt trotz seiner Verschlossenheit zunehmend sympathisch.

Jordana ist nicht ganz so stark ausgearbeitet wie der überragende Nathan. Zu Beginn ist sie eine graue Maus, immerzu darum bemüht, die Erwartungen ihres Vaters und der noblen Gesellschaft zu erfüllen. Carys, ihre beste Freundin, reißt Jordana ab und zu aus den gewohnten Bahnen. Warum sie Nathan so plötzlich geküsst hat, ist ihr bis heute nicht klar. Die Wirkung des Kusses spürt Jordana noch immer und auch ihr geht Nathan nicht aus dem Sinn. Ihre Entwicklung von der tugendhaften Tochter zur Geliebten eines Stammeskriegers wirkt zu Beginn etwas plötzlich und ausgeprägt, aber sie füllt diese Rolle danach mit vielen Facetten aus.

Carys, die mir bereits im letzten Band sehr gut gefallen hat, zieht von zu Hause weg und bei Jordana ein. Dadurch hat sie eine größere Nebenrolle erhalten, in der sie perfekt überzeugt. Ich hoffe, ihre Geschichte in einem der kommenden Bände lesen zu können. Wie üblich sind die älteren Ordenskrieger und deren Gefährtinnen wieder mit von der Partie, auch wenn sie in verschiedenen Städten der USA die Geschicke der neuen Außenposten des Ordens leiten.

Über den mächtigen Feind, die Atlantiden, werden einige Hintergrundinformationen eingefügt und Kämpfer der verschollenen Königin treten kurz in Erscheinung. Die Informationen sind jedoch nur spärlich und ich bin wirklich gespannt, wie sich das entwickeln wird.


Aufmachung des Buches
Der 12. Band der Serie hat das bisher hellste Cover und zum ersten Mal überhaupt ist der Name der Autorin nicht in Weiß geschrieben. Die restlichen Merkmale des Taschenbuches wurden alle beibehalten und die Serienzugehörigkeit ist sofort zu erkennen. Das Gesicht der Frau ist beinahe in Schwarz-Weiß und passt zur Protagonistin, der Titel des Bandes hingegen gar nicht. Wie immer wird das Bild der Skyline bis zur Rückseite weitergeführt, wo im oberen Bereich die Inhaltsangabe abgedruckt wurde.


Fazit
Noch vermag die Spannung nur teilweise zu greifen, der neue Feind tritt nur langsam in Erscheinung. Doch die Liebesgeschichte und die starken Protagonisten überzeugen wieder perfekt, sodass der Band auch ohne viel Spannung gute Unterhaltung bietet.


3 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 7: Gezeichnete des Schicksals
Band 8: Geweihte des Todes
Band 9: Gejagte der Dämmerung
Band 10: Erwählte der Ewigkeit
Band 11: Vertraute der Sehnsucht

Novelle 1: Das Sehnen der Nacht 
Novelle 2: Berührung der Nacht

Kompendium: Midnight Breed

Facebook-Seite

FB

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner und die Links in unseren Rezensionen unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Für deinen Blog:

BlogLogo