Smaller Default Larger

WENN DIE VERGANGENHEIT SIE EINHOLT ...

Der Navy SEAL Luc DeGrasse fällt in Afghanistan Anhängern des skrupellosen Warlords Warzai in die Hände. Schwer verletzt wird er in ein nahe gelegenes Bergdorf verschleppt, wo die amerikanische Ärztin Jasmin seine Wunden versorgt. Schon bald kommen die beiden sich näher. Luc weiß, dass er nur überleben kann, wenn er so schnell wie möglich flieht – und Jasmin zurücklässt. Doch dann stellt sich heraus, dass diese selbst auf der Flucht ist: vor der amerikanischen Regierung ...

 

LUC 

Autor: Stefanie Ross
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Juni 2013
ISBN: 978-3-8025-9107-5
Seitenzahl: 480 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Eigentlich waren Luc und sein SEAL-Team auf dem Weg zum Flughafen und nach Hause, als sie in Afghanistan in einen Hinterhalt geraten, bei dem Luc bewusstlos geschlagen und verschleppt wird. Als er nach tagelangen Misshandlungen das Bewusstsein wiedererlangt, kümmert sich ein blonder Engel – eine amerikanische Ärztin – um seine Wunden. Er befindet sich in einem abgelegenen Bergdorf und soll nach seiner Genesung dem Talibanführer Warzai wieder übergeben werden, um öffentlich und vor laufender Kamera hingerichtet zu werden. Völlig fasziniert von Jasmin, die wie eine Schwester des Dorfanführers behandelt wird, freundet sich Luc sowohl mit den Dorfbewohnern wie auch mit Jasmin an und stürzt sich in eine heiße Liebesaffäre. Luc weiß, dass nur die Flucht ihn retten kann, doch das würde sowohl Jasmin wie auch die Dorfbewohner in arge Schwierigkeiten bringen ...

Die Ausgangslage ist verzwickt und äußerst spannend. Ein hoher Offizier der Navy SEALs trifft auf seine Traumfrau, mitten im Kriegsgebiet von Afghanistan. Und die Geschichte ist auch mit viel Spannung, zahlreichen Wendungen und einer wunderbaren Liebesgeschichte vollgepackt.


Stil und Sprache
Schon auf den ersten Seiten wird Luc – und somit auch der Leser – in einem Hinterhalt hineinkatapultiert und man ist mitten in der Geschichte. Diese wird in der 3. Person Präsens jeweils aus der Sicht der Protagonisten erzählt. Die Vergangenheit der beiden bleibt dabei lange Zeit im Dunkeln und wird erst nach und nach offenbart. Dass Jasmin selbst auf der Flucht ist, steigert schnell die Neugier, und die Gefahr, in der sie schwebt, ist allgegenwärtig und gut spürbar.

Wer einen Roman erwartet, der mit amerikanischen Helden und afghanischen Bösewichten aufwartet und die gängigen Klischees ausreizt, wird hier nicht bedient. Es gibt Verschwörungen in den Reihen der Amerikaner, die bis weit in die politische Hierarchie reichen und Verbündete unter den Taliban, die so nicht erwartet werden können. Es ist die Geschichte von verschiedenen Menschen, die versuchen, das Richtige zu tun, egal welchem Land oder welcher Glaubensrichtung sie angehören. Dies führt zu viel Spannung, verwinkelten Schachzügen und zahlreichen überraschenden Wendungen. Die Geschichte wird rasant erzählt, die Zeit drängt und weder den Akteuren noch dem Leser wird eine Pause gegönnt.

Mitten im ganzen Chaos stehen die beiden Protagonisten, die von der Macht ihrer Gefühle völlig überrollt werden. Die Emotionen sind perfekt und glaubhaft ausgearbeitet. Vor allem, dass Jasmin, die seit Jahren vor der CIA auf der Flucht ist, nicht blauäugig in diese Beziehung schlittert – so in der Art: mein Held wird es schon richten – wirkt authentisch und erfrischend. Es ist denn auch viel mehr ein Thriller mit eingebundener Liebesgeschichte als umgekehrt.

Es gibt auch einige Szenen zum Schmunzeln und Lachen. Die Verbundenheit unter den SEALs ist gut zu spüren und die Neckereien im Team sind perfekt ausgearbeitet. Zahlreiche solcher Szenen unterbrechen den zeitweise dramatischen und packenden Thriller.


Figuren
Sämtliche Figuren sind authentisch und differenziert ausgearbeitet. Sie reichen von heldenhaften SEALs und Einheiten anderer Spezialtrupps aus verschiedenen Ländern, die sich für die Rettung zusammenschließen, bis zu fiesen kleinen Handlangern, die nur ihren eigenen Hassgefühlen folgen. Die Feinde sind überall, in den Kreisen der CIA bis hoch hinauf in die Politik, wie auch in Afghanistan, wo skrupellose Taliban mit zahlreichen Schurken sie verfolgen. Doch auch die Verbündeten sind manchmal aus erstaunlichen Kreisen, die man so nicht erwartet hat. So wird auch einiges aus dem Alltag ganz normaler Afghanen miteinbezogen, deren Ängste, Probleme aber auch der Zusammenhalt untereinander. Mitten drin sind die beiden Protagonisten, die mit vielen Facetten, Ecken und Kanten ausgearbeitet sind und bei denen nach und nach auch die Vergangenheit, Familie und Freunde miteinbezogen werden.


Aufmachung des Buches
Das Taschenbuch mit Klappbroschur erweckte bei mir einen etwas zwiespältigen Eindruck, in welche Sparte das Buch denn gehört. Es zeigt sowohl das Gesicht eines attraktiven Mannes als auch ein umarmendes Liebespaar als schwarzes Schattenbild in einer kargen Berglandschaft. Der Name LUC ist mit einer glänzenden Farbschicht versehen. Die Klappeninnenseiten sind rötlich-braun und zeigen verschwommen eine ähnliche Berglandschaft wie auf dem Cover und auch die Rückseite zeigt fast das gleiche Bild der Vorderseite mit dem Text der Inhaltsangabe, jedoch ohne das Männergesicht.


Fazit
Ein rasanter Thriller, der mit zahlreichen Feinden und ungewöhnlichen Verbündeten aufwartet. Die Geschichte verfügt über überraschende Wendungen und eine überzeugende Lovestory, die den Leser an das Buch fesseln.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S