Smaller Default Larger

Justus Jonas ist verschwunden! Während Peter und Bob den Ersten Detektiv verzweifelt suchen, stolpern sie über Spuren aus ihrer eigenen Vergangenheit. Haben die drei ??? vor Jahren den „Fluch des Rubins“ wirklich gebannt und hat Justus' Verschwinden etwas mit diesem längst zu den Akten gelegten Fall um diesen mysteriösen Edelstein zu tun? Schnell steht fest, dass das Feurige Auge mehr Geheimnisse birgt, als die drei ??? ahnen können...

 

 Die drei Fragezeichen 200 HB

Autor: André Marx
Sprecher: Axel Milberg, Karin Lieneweg, Rüdiger Schulzki, Neda Rahmanian, Eckart Dux, Hubertus Meyer-Burckhardt u.v.m.
Verlag: Europa
Erschienen: 07/2019
ASIN: B07RP4V3JM
Spieldauer: ca. 297 Minuten, 4 CDs; (un-)gekürzte Fassung
Altersempfehlung: ab 8 Jahren


Die Grundidee der Handlung
Alles beginnt mit einem Ausflug in eine alte Mine, aus der die drei Detektive sich mit einem Kniff befreien müssen. Am nächsten Tag ist Justus plötzlich spurlos verschwunden und Bob und Peter haben einige Mühe damit, zu beweisen, dass sie nicht an einem neuen Fall arbeiten. Doch das tun sie natürlich doch, allerdings wissen sie es noch nicht…nach und nach kommen sie auf Justus‘ Spur, aber warum hat er sich mit dem vor Jahren gelösten Fall „Fluch des Rubins“ beschäftigt? War der Fall womöglich gar nicht gelöst? Sowohl Justus als auch Bob und Peter gehen auf eine gefährliche Reise…

André Marx hat sich für die Jubiläumsfolge einen ganz großen Fall ausgedacht: Nicht nur tauchen etliche alte „Bekannte“ der drei Detektive auf, es gibt außerdem reichlich Action, eine Entführung, eine große Reise und jede Menge Überraschungen. Eine Folge, die keine Wünsche offen lässt – doch, ich hätte mir gewünscht, dass die in der Buchvorlage stattfindende Beteiligung von Bobs und Peters Vätern sich auch im Hörspiel wiederfindet. Aber das ist angesichts der jetzt schon langen Laufzeit von knapp fünf Stunden wohl einfach nicht mehr drin gewesen und wäre ohnehin Jammern auf hohem Niveau.


Darstellung des Hörspiels
Über die drei Hauptdarsteller muss man angesichts ihrer über die Jahrzehnte hinweg konstanten Sprecherleistung wohl nicht mehr viel schreiben, bei insgesamt 30 Sprechern verliert man lieber einige Worte zu neuen Stimmen und alten Bekannten. Mit den drei Detektiven älter geworden ist in den letzten 40 Jahren auch Stephan Chrzescinski, der damals wie heute die Rolle des August August, genannt Gus, übernommen hat. Eine schöne Idee, die leider nicht bei allen damals Beteiligten funktionieren konnte, 40 Jahre sind eben eine lange Zeit. Mit Jürgen Thormann, Till Hagen, Carlo von Tiedemann, Hans Peter Korff und anderen sind etliche tragende Rollen mit bekannten Stimmen besetzt und das hört sich richtig gut an. Die hohe Qualität der Sprecherdarbietung hält sich über die volle Länge, was man leider von der Leistung der Geräuschemacher nicht ganz so enthusiastisch behaupten kann.

Kann man über die fehlende Atmosphäre der Quecksilbermine zu Beginn noch hinweghören, so fällt das bei Justus‘ und Gus‘ Aufenthalt auf der Insel schon nicht mehr ganz so leicht. Es geht weder Wind noch ist irgendwie zu hören, dass die beiden sich in einer zugigen Ruine befinden und nicht in einem „normalen“ Wohnzimmer. Hier wäre etwas mehr Liebe zum Detail schon schön gewesen, ebenso wie im letzten Teil, der in Indien spielt. Ein lautes, lebhaftes Land wie Indien hört man da überhaupt nicht, nur die Hintergrundmusik passt halbwegs in die Szenerie.

Insgesamt weiß diese Jubiläumsfolge hauptsächlich wegen der guten Story zu überzeugen, etliche Reminiszenzen auf alte Folgen (Sphinx, Rubbish George u.a.) lassen das Fanherz höher schlagen. Nicht zuletzt gibt es einige witzige (selbst)ironische Anmerkungen der drei ??? und auch die komplexe Story selbst ist so gut aufbereitet, dass sie auch beim ersten Hören verständlich ist. Daher trotz der Schwächen deutlich über dem Durchschnitt!


Aufmachung des Hörspiels
Das überlange Hörspiel ist auf vier CDs aufgeteilt, die in einzelnen Jewelcases stecken. Die einzelnen Cover bilden untereinandergelegt eine Götterstatue, auf deren Stirn der titelgebende Rubin leuchtet. Das gleiche Motiv zieht sich auch über den Pappschuber, der die vier CDs zusammenhält. Nur in der ersten Hülle findet sich auf dem eingelegten Booklet eine Sprecherliste, die anderen Deckblätter bieten auf der Innenseite lediglich Werbung.


Fazit
Eine absolut würdige Jubiläumsfolge, die mit großartigen Sprecherleistungen und einer tollen Story zu überzeugen weiß; kleine atmosphärische Schwächen fallen da kaum ins Gewicht.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Hörspiel kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Teil 195: Im Reich der Ungeheuer
Teil 196: Geheimnis des Bauchredners
Teil 197: Im Auge des Sturms
Teil 198: Die Legende der Gaukler
Teil 199: ...und der grüne Kobold

Facebook-Seite

FB

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner und die Links in unseren Rezensionen unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Für deinen Blog:

BlogLogo