Smaller Default Larger

Jenseits der Worte, jenseits der Zeit

Wer einen Sterbenden durch seine letzten Tage begleitet, findet dabei Unterstützung im naturheilkundlichen Bereich.

Kräuter, Homöopathie, ätherische Öle, Massagen oder Hildegard-Anwendungen erleichtern die späte Lebensphase und vermitteln einem scheidenden Menschen das Gefühl von Annahme und Verstehen. Sie können echte Hilfe sein: für jene, die gehen und für jene, die bleiben. 

 

Begleitung am Lebensende 

Autor: Peter Germann, Gudrun Zeuge-Germann
Verlag: Freya Verlag
Erschienen: 18. Oktober 2017
ISBN: 978-3-99025-305-2
Seitenzahl: 304 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Der Tod gehört zum Leben! Das ist eine Tatsache, die wir nur sehr gerne verdrängen. „Jugendlich, gesund und fit bis ins hohe Alter!“ ist das Motto der heutigen Zeit. Mit Hilfe der modernen Medizin werden die Menschen inzwischen älter als je zuvor. Großfamilien gibt es nur mehr selten, im Familienkreis zu sterben ist kaum mehr „in“. Die Altersheime sind überfüllt, das Pflegepersonal, ob im Krankenhaus oder Pflegeheim ist völlig überlastet und die Patienten, die sich nicht lautstark melden, werden oft einfach übersehen. Dabei wird ganz vergessen, dass diese Menschen ebenso hören, fühlen, unter Ängsten leiden und für eine sanfte Berührung oder Stimme dankbar wären. Zusätzlich zur Palliativmedizin, die viele Schmerzen erleichtern und vielleicht sogar fast zur Gänze nehmen kann, gibt es noch viele weitere hilfreiche Möglichkeiten, Menschen, die sich am Ende ihres Lebens befinden, den letzten Wegabschnitt zu erleichtern.

Genau hier setzt das Buch an. Es richtet sich an alle Pflegenden, ob Angehörige, Helfer und Sterbegegleiter und geht im ersten Abschnitt gleich direkt auf die Frage „Was ist sterben?“ ein. Es beleuchtet den Tod ganz allgemein, setzt sich mit Rechten und Wünschen der Sterbenden und den einzelnen Sterbephasen auseinander. Man merkt gleich, dass sich die Autoren sehr intensiv mit den körperlichen Beschwerden und Bedürfnissen von schwerkranken und sterbenden Menschen auseinander gesetzt haben. Viele der hilfreichen Rezepte und Tipps werden aber auch für die pflegenden Personen sehr nützlich sein. Die Themen umfassen die unterschiedlichsten Bereiche und reichen von Bachblütenbehandlungen über Aromatherapie, hin zu hilfreiche Tees und Kompressen. Zudem werden erprobte Möglichkeiten zur sanften Behandlung bei körperlichen Beschwerden - von Harnverhalten bis zu Ödemen - gezeigt und hilfreiche Informationen zu Ängsten, unter denen sterbende Menschen leiden können und wie man als Helfer damit umgehen kann, geboten.

Düfte wecken Gefühle und Erinnerungen. Manche beruhigen, andere entspannen und manche kann man einfach „nicht riechen“. Welche Wirkungen ein paar Tropfen Duftöl auf die persönliche Verfassung haben können, hat wohl schon jeder irgendwann einmal ausprobiert. Das Gleiche gilt auch für Musik, Farben und Berührungen und Massagen. Man versucht, es seinen Lieben so bequem und entspannt wie möglich zu machen, doch irgendwann ist es dann soweit... die Lebensuhr tickt immer langsamer und verstummt. Worauf sollte man gerade in den letzten Stunden achten, um dem Sterbenden den Übergang so leicht wie möglich zu machen? Was geschieht, nachdem der Tod eingetreten ist? Im Buch werden diese Fragen ebenfalls angesprochen. 

Dass jede Sterbebegleitung eine riesengroße Herausforderung für die Helfer darstellt, ist den Autoren des Buches wohl bewusst, daher gibt es auch hilfreiche Anregungen und Tipps, wie die Helfer selbst Kraft tanken können um ihre Batterien wieder aufzuladen. Zusammenfassend kann man sagen: Das Wichtigste für pflegende Angehörige, Pflegekräfte und andere Menschen in einer solch herausfordernden Situation sind umfassende und genaue Informationen über dieses sehr oft verdrängte und beinahe tabuisierte Thema. Dabei ist dieses Buch mit Sicherheit überaus hilfreich, denn in diesem Sachbuch wird eine große Menge an hilfreichen Informationen auf sehr übersichtliche und wertschätzende Art und Weise angeboten. 


Aufmachung des Buches
Das Buch ist fadengebunden und mit einem festen Buchumschlag versehen. Das Coverbild mit dem Mandala, den Heilsteinen, der Rose und dem Lavendelölfläschchen passt auch in der Farbgestaltung gut zum Thema und der Rückseitentext gibt einen übersichtlich-knappen Einblick in die einzelnen Themenbereiche. Einem Vorwort folgen fünf große, in unterschiedlichen Farben gestaltete Teile, die sich ihrerseits in viele kleinere, mit Überschriften versehene Kapitel aufteilen. Diese Abschnitte sind kurz und mit vielen bunten Fotos und Zeichnungen versehen. Bei den jeweiligen Rezepten findet man natürlich die Zutaten und oft Zubereitungs- und Anwendungsempfehlungen. Wie auch besonders wichtige Aussagen sind sie entweder in farbigen Kästchen oder Kästchen mit farbiger Umrandung untergebracht.

Insgesamt spielt die grafische Gestaltung eine sehr große Rolle und macht das Buch dadurch abwechslungsreich, freundlich und leicht lesbar. Auf den letzten Seiten gibt‘s noch Preisvergleiche von Aromamischungen, verschiedene hilfreiche Adressen und ein kleines Literaturverzeichnis. Eine bebilderte Kurzvita der Autoren sowie die Kurzvitas der Gastautorinnen runden das Buch gut ab. Auf der letzten Seite werden mit „Frauenzeiten“ und „Die Kräuter in meinem Garten“ noch zwei weitere Publikationen des Verlags vorgestellt. In meinem Exemplar war zusätzlich noch ein kleiner Folder weiteren Titeln aus dem Verlagsprogamm beigefügt.


Fazit
Besonders empfehlenswert! "Begleitung am Lebensende" ist ein absolut wichtiges Sachbuch über ein Thema, das - obwohl das Sterben und der Tod untrennbar zum Leben gehören – in der heutigen Zeit beinahe schon ein Tabu darstellt. Die beiden Autoren bieten sachkundige und wichtige Hilfestellungen für alle Helfenden, die geliebten Menschen oder anvertrauten Patienten in ihrer schweren Zeit beistehen und sie - zusätzlich zur Palliativmedizin - mit Naturheilmitteln, Düften, Massagen, Ritualen uvm. auf ihrem letzten Weg sinnvoll unterstützen möchten. Als eines meiner Familienmitglieder seinen letzten Weg angetreten hat, hätte ich das Buch nur zu gut brauchen können, um besser helfen zu können.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S