Smaller Default Larger

Klara hat es als Erste gemerkt: Der Frühling ist da! Mit liebevoll illustrierten, ganzseitigen Bildszenen können Kinder die Frühlingsabenteuer von Klara und ihrer munteren Mäusebande hautnah und aktiv miterleben. Das Kniebuchformat ermöglicht eine gute Sicht auf das Bild und gleichzeitig Blickkontakt im Gespräch. Auf den Rückseiten findet die pädagogische Fachkraft Beispielfragen an jüngere und ältere Kinder, die zum Suchen, Erzählen und Mitmachen anregen. Spielideen und Rätsel zur mathematischen und naturwissenschaftlichen Bildung, Lieder und Aktionen zum Thema Frühling runden das Angebot ab.

- Sprachförderung und ganzheitliches Lernen mit Spaß und allen Sinnen
- Geeignet für Kindergarten, Grund- und Förderschulen, DaZ-Unterricht

 

Klara und die Maeuse entdecken den Fruehling 

Autor: Ingrid Biermann
Illustrator: Katja Jäger
Verlag: Herder
Erschienen: 05.02.2018
ISBN: 978-3451379710
Seitenzahl: 20 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Das Buch „Klara und die Mäuse entdecken den Frühling“ ist ein praktisches Kniebuch. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie das Kniebuch eingesetzt werden kann. Einerseits kann das Buch auf die Knien des vorlesenden Erwachsenen gelegt werden. Die pädagogische Fachkraft hat die Rückseite praktisch auf dem Schoß liegen und kann somit die Geschichte gut vorlesen sowie die Fragen und Impulse zur Geschichte. Die zuhörenden Kinder sitzen auf dem Boden und können das große Wimmelbild betrachten. Zum anderen bietet das Buch auch die Möglichkeit, es ähnlich wie ein Tischkalender aufzustellen, sodass die Kinder wieder das große Wimmelbild sehen, und der Erwachsene die Rückseite sowie die Kinder gut im Blick hat. So kann das Buch auch gut auf einen Tisch platziert werden, sodass die Kinder im Nachgang selbst noch einmal die einzelnen Seiten betrachten können.

Die Geschichte handelt von einer Mäusefamilie. Klara ist die Mutter und hat neun Mäusekinder. Anfangs wird kurzerhand die Familie vorgestellt. Jedes Mäusekind trägt eine Nummer von 1-9, dies erleichtert das Unterscheiden der Kinder und trägt zudem zur mathematischen Förderung bei. Lediglich der Mäusevater fehlt in dieser Geschichte komplett. Leider wird er in keiner Weise erwähnt. Kinder könnte das sehr beschäftigen, warum die Vaterfigur vollkommen weggelassen wurde.

Nachdem die Familie vorgestellt wurde, sieht der Betrachter auf der zweiten Seite die strickende Klara, die plötzlich ein Geräusch hört. Nach und nach entdeckt sie mit ihrer Mäusebande den Frühling. Der Schnee schmilzt, die Schneeglöckchen werden entdeckt, die Ostervorbereitungen sind in vollem Gange, die Kinder bemalen Ostereier, ein Eierfest wird gefeiert – zu dem auch Oma und Opa Maus eingeladen sind, die Mäusefamilie erlebt das typische Aprilwetter und schlussendlich wird das Maifest mit der ganzen Familie und den Mäusegroßeltern gefeiert. So erleben alle Mäuse viele neue Abenteuer rund um den Frühling.

Der Aufbau des Buches ist identisch, wie der der vorherigen Kniebücher „Klara und die Mäuse entdecken den Herbst“ und „Klara und die Mäuse entdecken die Weihnachtszeit“. Auf der Vorderseite ist das große Wimmelbild im DIN A3 Format abgebildet. Dort gibt es für Kinder einiges zu entdecken. Die Rückseite richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Lehrer oder Eltern, die den Kindern die Geschichte vorlesen. Die Mäusegeschichte ist sehr kurz und beschränkt sich nur auf wenige Sätze, sodass bereits Kleinkinder der kleinen Erzählung sehr gut folgen können. Neben der Geschichte ist die Bildszene im Kleinformat abgedruckt, sodass auch der Erwachsene das Suchbild vor sich liegen hat. Passend zur Geschichte und dem Bild gibt es viele Impulsfragen. Diese werden nach Altersstufe unterteilt. So gibt es Fragen für jüngere und Fragen für ältere Kinder. Die Fragen, die 3-4 Jährige ansprechen, beziehen sich oftmals auf die visuelle Wahrnehmung, das heißt, sie dürfen beispielsweise beschreiben, was Klara gerade macht oder was die Mäuse auf der Wiese entdecken. Die 5-6 Jährigen lernen durch die anspruchsvolleren Fragen, Hintergründe für bestimmtes Verhalten zu erahnen, sie dürfen interpretieren und ihre eigenen Meinung bilden. So machen sie sich beispielsweise Gedanken darüber, was das eine Mäusekind dem anderen erzählen könnte. Des Weiteren stellen die Fragen auch einen Bezug zur eigenen Realität dar – z.B. Habt ihr zu Hause schon einmal ein Vogelhaus gebaut? Was braucht man dafür? Zudem gibt es noch Fragen für Schlaumäuse. Diese vermitteln unter anderem auch Sachwissen, z.B. Wann und wo schlafen Regenwürmer? Welche Tiere legen Eier, die man essen kann? Darunter befinden sich dann auch die Antworten. Neben den Fragen gibt es zudem auch kleine praktische Hinweise, wie Lieder, Fingerspiele, Bewegungsgeschichte, Rätsel, Experimente und Gedichte. Auf jeder Seite gibt es einen Extra-Tipp zur Sprachförderung, beispielsweise müssen die Kinder Wörter finden, die mit „Eier-“ beginnen, oder Frühlingswörter in Silben klatschen. Weiterführend gibt es auch Impulse wie das Thema der jeweiligen Mäusegeschichte in den weiteren Tagen in der Gruppe vertieft werden kann. Auf manchen Seiten ist noch ein Extra-Tipp zur mathematischen Förderung zu finden.

Die großflächigen Wimmelbilder erstrecken sich über ein DIN A3 Format. Für diese Illustrationen ist Katja Jäger verantwortlich. Die Bildszenen sind durch das große Format sehr ansprechend. Sie zeigen viele Details, sodass es auch beim mehrmaligen Betrachten immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Die Wimmelbilder laden zum Suchen und Erzählen ein. Eine Besonderheit wurde in jedem Suchbild eingebaut. Der Wurm Rudi, ein Freund der Mäusefamilie, hat sich in jedem Bild versteckt. Die Betrachter haben nun die Aufgabe, Rudi auf jedem Bild zu finden. Durch die ansprechenden und kindgerechten Zeichnungen werden die Kinder hervorragend zum Sprechen und Erzählen animiert. Die Mäusekinder lassen sich dank der Zahlen gut unterscheiden. Auch sie wurden alle sehr niedlich dargestellt. Die Seiten sind sehr farbenfroh gestaltet und strahlen somit ein harmonisches Miteinander aus. Jedes Bild enthält viele Details, die sicher nicht alle gleichzeitig bearbeitet werden können. So können aber je nach Zielgruppe Schwerpunkte gesetzt werden. Beispielsweise kann man an einem Tag gezielt auf die Sprachförderung eingehen, indem über die Geschichte gesprochen wird, das Bild zum Sprechen anreget, Reimen und Silbenklatschen. An einem anderen Tag oder mit einer anderen Gruppe kann beispielsweise die mathematische Förderung – mit Mäuse zählen, Farblehre – im Fokus stehen. Das Kniebuch stimmt hervorragend auf den Frühling ein, es zeigt die Jahreszeit mit all seinen Facetten und Merkmalen. So wird die Jahreszeit den Kindern kindgerecht näher gebracht.


Aufmachung des Buches
Das Kniebuch „Klara und die Mäuse entdecken den Frühling“ von der Autorin Ingrid Biermann und Illustratorin Katja Jäger erschien im praktischen DIN A3 Format. Auf dem Titelbild ist Klara mit ihren Mäusen auf der Frühlingswiese abgebildet. Klara genießt die Sonne und entspannt auf einer Picknickdecke, während die Kinder auf unterschiedlichste Art und Weise den Frühling erkunden und genießen. Dasselbe Bild ist im Buchinneren ebenfalls zu finden.


Fazit
Das Kniebuch „Klara und die Mäuse entdecken den Frühling“ steht seinen Vorgängerbüchern der Jahreszeiten Herbst und Winter in keiner Weise nach. Es stimmt hervorragend auf den Frühling ein und zeigt die Jahreszeit mit all seinen Merkmalen und Facetten. Das Buch ist sehr gut gelungen und für Kindertageseinrichtungen oder Grundschulen absolut empfehlenswert. Es kann sowohl in der Krippe als auch im Kindergarten sowie in Grund- und Förderschulen hervorragend eingesetzt werden. Durch seine Vielfältigkeit, die zahlreichen Impulse und Anregungen sowie die hilfreichen Tipps zur mathematischen und sprachlichen Förderung ist das Buch eine wahre Bereicherung für jede Kindertageseinrichtung.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

 

Backlist

Band 1 Klara und die Mäuse entdecken den Herbst
Band 2 Klara und die Mäuse entdecken die Weihnachtszeit

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S