Smaller Default Larger

Hinter Gittern. Unter Mördern.

Angeklagt wegen mehrfachen Mordes wartet D.I. Helen Grace auf ihren Prozess: Jeder Möglichkeit beraubt, ihre Unschuld zu beweisen, ist Helen im Gefängnis Holloway Zielscheibe all derer, die sie bisher verfolgt hat. Und die Übergriffe werden brutaler. Ihre einzige Verbündete: Detective Sergeant Charlie Brooks, die felsenfest an Helens Unschuld glaubt. Charlie setzt alles daran, den wahren Täter zu finden. Erst recht, als in Holloway ein brutales Verbrechen geschieht. Alles deutet auf einen Serienmörder hin. Und für Helen beginnt ein Kampf ums nackte Überleben.

 

 Eingeschlossen

Originaltitel: Hide and Seek
Autor: Matthew J. Arlidge
Übersetzer: Karen Witthuhn
Verlag: rowohlt
Erschienen: 01/2018
ISBN: 978-3499273698
Seitenzahl: 416 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Nach ihrem letzten Fall, der völlig aus dem Ruder lief, sitzt D.I. Helen Grace unschuldig in Untersuchungshaft und warte auf ihren Mordprozess. Holloway ist nicht nur alt und steht kurz vor der Schließung, hier sitzen auch viele der Mörderinnen ein, die Helen selbst überführt hat, was sie nun zur Zielscheibe massiver Angriffe und Bedrohungen macht. Währenddessen versucht Helens einstige Mitarbeiterin Charlie Brooks, ihre Unschuld zu beweisen und den Drahtzieher der Intrige aufzuspüren.

Ich bin eigentlich kein Freund von „Knastromanen“, diese Perspektive der völligen Hilflosigkeit liegt mir einfach nicht. Bei Helen Grace ist allerdings einiges anders und daher funktioniert dieser Thriller trotzdem.


Stil und Sprache
Matthew J. Arlidge setzt seine Serie um die taffe Helen Grace in gewohnter Manier fort: Deutlich in der Sprache, kein Blatt vor den Mund nehmend, schildert er in klaren Worten Helens ausweglose Situation und Charlies verzweifelte Suche nach dem wirklichen Täter. Dass Helen selbst im Gefängnis noch einen Serienkiller jagen muss, ist zwar nur bedingt realistisch, ich fürchte jedoch, die geschilderten Zustände im Justizvollzug sind es durchaus. Die permanent bedrohliche Lage, in der sich Helen Grace befindet, die hygienischen Zustände und die bedrückende Atmosphäre unter den lebenslänglich einsitzenden Frauen schildert er eindringlich und klar, so dass Charlies Suche „draußen“ schon fast zu einem Nebenstrang der Handlung verkommt.

Zu einem guten Thriller gehört natürlich ein dramatisches Finale und auch das beherrscht der Autor perfekt, viel näher kann Helen Grace dem Tod nun wirklich nicht mehr kommen.


Figuren
Helen Grace ist nicht länger D.I. und das lässt man sie auch spüren. Auch wenn die Handlung erst einsetzt, als sie schon einige Monate in Holloway hinter sich gebracht hat, so hat sie sich doch noch immer nicht vollkommen an die abgeschlossene Welt des Gefängnisses gewöhnt. Was das mit ihr macht, das kann man nur zwischen den Zeilen lesen, denn nach außen hin muss sie hart bleiben, um zu überleben. Eine großartige Leistung des Autors!

Dagegen geraten Charlie Brooks und die übrigen Polizisten etwas in den Hintergrund, dafür treten einige Insassinnen von Holloway hervor und auch sie haben ein paar Überraschungen in petto. Positiv sticht heraus, dass auch mehrfache Mörderinnen nicht nur negativ dargestellt werden, sondern – wie jeder andere Mensch auch – ihre guten Facetten haben. Sehr gelungen.


Aufmachung des Buches
Das Taschenbuch passt sich dem Stil der letzten Bände der Serie an und zeigt auf dem Cover ein Netz aus Stacheldraht, das Helens Situation im Gefängnis perfekt symbolisiert. Innen gibt es insgesamt 142 kurze Kapitel und ansonsten keine Besonderheiten.


Fazit
Die Geschichte um D.I. Helen Grace wird nahezu perfekt fortgesetzt, unbedingt lesenswert!


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Eene Meene - Einer lebt, einer stirbt
Band 2: Schwarzes Herz
Band 3: Kalter Ort
Band 4: In Flammen
Band 5: Letzter Schmerz

Facebook-Seite

FB

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt, ohne dass es dich mehr kostet. Vielen Dank dafür!

Für deinen Blog:

BlogLogo