Smaller Default Larger

Ein traumatisierter Ex-Soldat und eine verbitterte Prostituierte - ein Pulverfass, das hochzugehen droht. Sex, Drogen und Gewalt sind ihr Lebenselixier, das zum Spiel mit dem Feuer wird. Und als es zum ersten Toten kommt, gibt es für beide kein Zurück mehr.

 

Mord in Serie 30 


Autor: Markus Topf/Timo Reuber
Sprecher: Oliver Kube, Greta Galisch de Palma, Robin Brosch, Ulrike Stürzbecher, Harald Schwaiger, Frank Fabry u.v.m.
Verlag: Contendomedia
Erschienen: 11/2017
ISBN: 978-3945757840
Spieldauer: ca. 79 Minuten, 1 CD


Die Grundidee der Handlung
Elitesoldat Eddie Brunner hat nach seiner Rückkehr aus Afghanistan nie wieder in ein normales Leben zurückgefunden, selbst seine Therapeutin weiß kein Mittel mehr, um ihm zu helfen. Als Brunner in seine alte Heimat fährt, um seine Freundin Cindy wiederzufinden, stellt er fest, dass Cindy als Prostituierte arbeitet. Gemeinsam wehren sich die beiden gegen einen brutalen Freier und bringen ihn dabei – eher unabsichtlich – um. Nach Beseitigung der Leiche geraten Cindy und Eddie in einen Strudel aus Gewalt, Drogen und Sex und werden zu einem Mörderpärchen a la Bonnie und Clyde …

Markus Topf und Timo Reuber haben in dieser Folge der Thriller-Reihe eine völlig andere Geschichte entwickelt, es gibt keine wirklichen Ermittlungen, sondern das Ganze erinnert eher an eine Art Roadmovie. Zwar versucht die Polizei, die beiden zu stoppen, ist dabei aber mehr oder weniger hilflos. Harter Stoff!


Darstellung des Hörspiels
Alles beginnt recht untypisch mit einer Therapiestunde von Eddie Brunner und Paula Schellenberg. Schon in dieser Szene spürt man, wie gut Oliver Kube sich in die zwiespältige Persönlichkeit seiner Rolle eingefühlt hat, die Mischung von Verzweiflung und der Sehnsucht nach einem normalen Leben und auf der anderen Seite eine kaum beherrschbare Aggressivität kommt bereits hier sehr klar beim Hörer an. Und auch Greta Galisch de Palma als Cindy zeigt viele Facetten, hier spricht nicht nur eine verbitterte Frau in einem überaus harten Gewerbe, sondern ab und zu kommt auch das kleine Mädchen durch, das nichts lieber möchte, als beschützt zu werden.

Beide Darsteller machen ihre Sache perfekt, aber auch die übrigen handelnden Personen wissen zu überzeugen. Gut gefallen hat mir besonders Frank Fabry als Zuhälter Django Wissmann, der in seiner Rolle komplett aufgeht.

Wenn ich oben geschrieben habe, dass es hier um harten Stoff geht, so zeigt sich das in vielen Szenen sehr deutlich, hier geht es äußerst brutal zu und das Blut spritzt in nahezu jeder Situation. Das ist nichts für zarte Gemüter und beweist, dass diese Serie zu recht für Erwachsene konzipiert wurde. Musik und Geräusche passen allerdings perfekt zum Inhalt und runden die Geschichte ab.


Aufmachung des Hörspiels
Die einzelne CD steckt wie immer in einem normalen Jewel-Case, dabei hat die Covergestaltung eine leichte Auffrischung erfahren und wirkt etwas klarer und härter. In einem rötlich-dunklen Raum steht eine Gestalt in der offenen Tür, der von ihr geworfene Schatten ist blutrot. Innen gibt es die üblichen Informationen zu Sprechern und Co. sowie verlagseigene Werbung.


Fazit
Keine leichte Kost und nichts für Hörspiel-Anfänger, aber überzeugend in der Umsetzung und durchaus hörenswert.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Hörspiel kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Facebook-Seite

FB

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt, ohne dass es dich mehr kostet. Vielen Dank dafür!

Für deinen Blog:

BlogLogo