Smaller Default Larger

Abigail Forsythe will ihr Leben neu ordnen. Da kommt ihr ein Trip nach Südamerika gerade recht. Doch als sie im Bauch ihres Flugzeugs einen eingesperrten Mann entdeckt (der auch noch nackt ist! Und ziemlich heiß!), wird das Chaos nur noch größer. Kurzentschlossen befreit Abigail den Fremden. Eine wilde Flucht beginnt, denn jetzt sind Tomasso Nottes Kidnapper auch hinter ihr her. Aber aller Gefahren zum Trotz: Jede gemeinsame Minute lässt das Prickeln zwischen ihnen immer heftiger werden …

Fruehstueck mit Vampir 

Originaltitel: Immortal Nights
Autor: Lynsay Sands
Übersetzer: Ralph Sander
Verlag: Lyx
Erschienen: August 2017
ISBN: 978-3-7363-0235-8
Seitenzahl: 368 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Ihr bester Freund seit Jugendzeiten nimmt Abigail mit auf einen Businesstrip, doch anstatt auf dem Sitz des Kopiloten zu landen, muss sie sich vor den Auftraggebern im Frachtraum verstecken. Dort entdeckt Abs einen Käfig mit einem bewusstlosen, nackten sexy Mann darin und befreit ihn. Als Tomasso zu sich kommt, ist er weder bereit, auf die Landung des Flugzeuges zu warten, noch Abs dort zu lassen. Kurzerhand schnappt er sich einen Fallschirm und stürzt mit ihr aus der Ladeluke. Eine abenteuerliche Flucht außerhalb der Zivilisation beginnt. Gefährlich nicht nur durch ihre Verfolger, sondern auch durch die Entbehrungen, die körperlichen Anstrengungen und einer alles verzehrenden Lust, die durch ihre Venen brennt …

Mit zahlreichen überraschenden Wendungen und umgeben vom bekannten Muster der Serie ist die Umsetzung des 24. Bandes ausgezeichnet gelungen.


Stil und Sprache
Völlig harmlos beginnt der Band mit dem Wiedersehen zwischen Abigail und Jet und der darauf folgenden Abreise. Doch sobald Abs im Frachtraum auf den bewusstlosen Tomasso stößt, sprühen die Funken und steigt die Spannung sowie Neugier. Eigentlich haben die beiden keine Zeit für eine stürmische Liebesbeziehung und genau dieses Dilemma wurde auch perfekt umgesetzt. Die Flucht auf einer tropischen Insel ohne Ausrüstung und Nahrung lässt die Protagonisten an ihre Grenzen stoßen. Und auch wenn sie sich dessen bewusst sind, zeigt die knisternde Anziehungskraft ihre Wirkung in knappen erotischen Szenen. Erst als sie sich zurück in der Zivilisation gekämpft haben und noch andere, gravierende Probleme überwunden sind, nimmt die Erotik mit der gewohnten offenen Art ihren Platz ein.

Viele überraschende Wendungen prägen diesen Band und tragen viel zur Spannung bei. Da gibt es Verletzungen, lebensbedrohliche Krankheiten und einen Feind, der drastische Maßnahmen ergreift. Langweilig wird es in diesem Band definitiv nicht. Der Schreibstil ist dazu passend und flüssig, beschreibt die Schauplätze eher knapp und konzentriert sich ganz auf die Personen mit ihren Emotionen. Gegen Ende wird es nochmals besonders spannend und es entbrennt ein kurzer, aber heftiger Kampf.


Figuren
Abigail, von ihren Freunden Abs genannt, steht an einem Scheideweg. Jahrelang hatte sie ihre kranke Mutter gepflegt und dafür Studium und Freunde zurückgestellt. Da kommt ihr nach dem Tod der Mutter eine Reise mit ihrem Freund und Bruderersatz Jet gerade recht. Die darauf folgende Odyssee meistert sie mit Bravour und überzeugt mit zahlreichen Facetten sowie passenden Emotionen. Ihre Figur hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Tomasso Notte hat es in diesem Band nicht leicht. Eingesperrt und unter Drogen gesetzt wird er von der faszinierenden Abs gefunden und befreit. Doch sie sind auf sich gestellt, ständig in Gefahr und das nicht nur von außen. Tomasso selbst stellt eine Gefahr dar: Sein Blutdurst und seine Lust nagen an ihm. Auch seine Rolle passt perfekt in die vorgegebenen Situationen. Seine Reaktionen und Emotionen sind ebenfalls überzeugend ausgearbeitet.

Nebenfiguren gibt es auf der Flucht eine ganze Weile keine, denn in den Tagen auf der Flucht sind sie komplett auf sich gestellt. Daher haben sie generell auch weniger Gewicht. Sowohl Jet als Freund als auch die dazustoßenden Dante, Lucien und Justin sind eher knapp eingefügt. Die Bösewichte bleiben ebenfalls gewohnt blass, sind wie lästige Insekten, die bei Gelegenheit sofort zustechen, ansonsten aber nicht wirklich als Personen wahrgenommen werden.


Aufmachung des Buches
Passend zu den Tropen zeigt das gelb/schwarze Cover eine bebrillten Ananas, die mit Spotlack versehen wurde. Wie gewohnt wird der Hintergrund des Bildes über den Rücken weitergezogen und ist auch auf der Rückseite zu sehen. Im gelb-orangen Himmel ist die Inhaltsangabe abgedruckt.


Fazit
Eine abenteuerliche Flucht am Strand und im Urwald bildet die Grundlage für diese Liebesgeschichte mit zahlreichen Wendungen. Das Tempo ist recht hoch und die Spannung immer vorhanden. Dazu konnten mich auch die Protagonisten samt Gefühlschaos perfekt überzeugen. Daher gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 19: Ein Vampir für alle Lebenslagen
Band 20: Ein Vampir zur rechten Zeit
Band 21: Ohne Vampir nichts los
Band 22: Tatsächlich … Vampir
Band 23: Ein Vampir im Handgepäck

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S