Smaller Default Larger

Fleißig, nützlich, friedlich

Wildbienen und Hummeln – wer findet die nicht sympathisch? Emsig fliegen sie von Blüte zu Blüte, geschäftig tragen sie den Vorrat in ihre Nester. Die Lebensweise von Wildbienen, Hummeln und Wespen ist äußerst spannend. Das Gute: Ganz einfach können Sie die Tierchen in Ihrem Garten ansiedeln! Hier erfahren Sie, wie Sie die besten Nisthilfen für ihren Garten oder Balkon bauen und welches die Lieblingsblumen von Wildbienen & Co. sind. Bebilderte Porträts helfen beim Erkennen der wichtigsten Arten.

  • Wildbienen, Hummeln, Wespen – wie leben sie?
  • Nisthilfen – wer braucht was?
  • Bienenfreundlicher Garten und Balkon – aber wie?
  • Über 80 Arten im Porträt

 Empfohlen vom NABU

 

Mein Insektenhotel 

Autorin: Melanie von Orlow
Verlag: Verlag Eugen Ulmer
Erschienen: 11. Juni 2015
ISBN: 978-3800184491
Seitenzahl: 192 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe

 
Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Die Lebensräume wild lebender Tiere schwinden, und dafür gibt es unterschiedliche Ursachen: dazu gehören auf jeden Fall die industrialisierte Landwirtschaft und der Flächenverbrauch für Straßen, Bau- und Gewerbegebiete. Die Naturschutzverbände warnen allenthalben und auch den Menschen dämmert langsam, dass Handlungsbedarf besteht. Also was tun? Melanie von Orlow bietet hier einen sehr kompetenten Ratgeber an, der viele nützliche Informationen enthält,  wie man Wildbienen und Co. unterstützen kann.

Zum Inhalt (Kapitel mit Unterkapiteln):

  • Bienen, Hummeln, Wespen – geheimnisvolle Vielfalt
  • Hotels für Wildbienen und Hummeln
  • Verlockende Gärten für Biene & Co.
  • Bienen, Hummeln und Wespen bestimmen und schützen
  • Service

Zunächst erfährt man allerhand zu Wildbienen und Hummeln – Anatomie, Lebensweise und so weiter. Lobenswert finde ich, dass sich die Autorin daran macht das Image der sozialen Wespen zu verbessern. Hier ist noch viel Aufklärung notwendig. Das Kapitel zum Bau von Insektenhotels enthält alles Wissenswerte, ebenso wie Bauanleitungen für einen Hummelkasten und eine Schau-Nisthilfe. Sie weist auch auf eventuelle Fehler bei der Herstellung und Aufstellung der Nisthilfen hin und es wurde - soweit ich das beurteilen kann - nichts übersehen. Im Kapitel "Verlockende Gärten für Biene & Co." geht sie nicht nur auf geeignete Pflanzen und Sträucher / Bäume ein, sondern auch auf die Gestaltung z.B. der Wege. Grade letztere können Raum bieten für die zahlreichen Wildbienen, die ihre Nester im Boden anlegen. Die von ihr zusammengestellten Listen zur Pflanzenauswahl enthalten fast ausschließlich solche, die in jedem einigermaßen sortierten Gartenmarkt zu finden sind. Auch dies ist ein großes Plus für dieses Buch, denn in der einschlägigen Literatur ist die Auswahl an wildbienenfreundlichen Pflanzen, die "gartenverträglich" sind und das Auge erfreuen, eher gering. Die Listen enthalten darüber hinaus auch Informationen zu Blühzeit und Standortwünschen der ausgewählten Blumen, Stauden etc..

Im Unterkapitel "Wildbienenschutz in Stadt und Land" befürwortet sie die Begrünung von innerstädtischen Brachen (Seite 105) – dies steht im Widerspruch zu den Bedürfnissen vieler Wildbienen (Beispiel: Fuchsrote Sandbiene Seite 113), die gerade auf Brachen angewiesen sind, wie man in den Porträts immer wieder lesen kann; und dies ist dann auch die einzige Kritik, die ich zu diesem Buch anbringen möchte. Die Porträts selbst sind immer von einem Foto begleitet und übersichtlich gestaltet. Symbole weisen auf die Lebensweise, die Flugzeit und die Nistgewohnheiten hin. Trotz dieser Porträts sollte man aber nun nicht glauben, die Wildbienen auch sofort oder überhaupt bestimmen zu können, denn viele sind sich doch recht ähnlich. Deshalb ist es zu begrüßen, dass die hintere Klappe die zwölf häufigsten und typischsten Arten zusammenstellt und auf das jeweilige Porträt verweist. Auch anhand der unterschiedlichen Nestverschlüsse (u.a. an Nisthilfen) lassen sich die Arten unterscheiden und die gängigsten wurden ebenfalls in einer Liste erfasst.

"Mein Insektenhotel" ist ein rundum zufriedenstellendes Buch, weil nicht nur der Inhalt stimmt, sondern auch wie die Autorin diesen vermittelt;  immer gut nachvollziehbar und unaufgeregt in Wortwahl und Stil, spürt man doch ihre Begeisterung für die "Brummer", die sich dann auch auf die LeserInnen überträgt.


Aufmachung des Buches
Es handelt sich hier um eine Klappenbroschur, die mit stabilem Papier und Fadenheftung ausgestattet wurde; dies garantiert, dass das Buch auch bei häufigem Gebrauch nicht gleich zerfleddert. Das Layout gefällt und die Zweifarbigkeit der Listen erhöht deren Gebrauchswert. Zahlreiche Fotos in unterschiedlichen Größen ergänzen den Text. Das Register enthält sowohl die lateinischen Namen, als auch die im Deutschen gebräuchlichen. Im Bereich "Service" wird sogar auf Literatur für Kinder hingewiesen. 


Fazit

Wer einen kompetenten Ratgeber zum Thema sucht, muss hier zugreifen.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S