Smaller Default Larger

Sieben Weltwunder der Moderne – und ein Reisemuffel, wie er im Buche steht. Karl Pilkington wäre lieber daheim geblieben, als seinen Kumpels als Versuchskaninchen und Anschauungsobjekt zu dienen: als beklopptester, verpeiltester, unentspanntester Reisender zu Urlaubszielen, über die jeder Normalsterbliche jauchzen würde. Karl indes macht sich zum Vollidioten, wo er auch geht und steht – und schildert seine nicht immer schönen und besonders gern die schlimmen Reiseerlebnisse. Britischer Humor von seiner besten Seite!

 

Ein Idiot unterwegs 

Originaltitel: An Idiot Abroad
Autor: Karl Pilkington, Ricky Gervais, Stephen Merchant
Übersetzer: Leena Flegler
Verlag: Blanvalet
Erschienen: September 2014
ISBN: 978-3764505080
Seitenzahl: 256 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Karl Pilkington ist ein britischer Radiomoderator, der vor allem durch seine begriffsstutzige Art berühmt wurde. Von seinen beiden Freunden Ricky Gervais und Stephen Merchant wurde er nun für eine Fernsehserie auf Weltreise geschickt und sein Weg in „Ein Idiot unterwegs“ dokumentiert. Vorrangiges Ziel war der Besuch der sieben neuen Weltwunder, die Reise führte also von den Pyramiden in Ägypten bis zur chinesischen Mauer und den Tempelanlagen der Maya. In jedem Zielland hat Karl Pilkington ein wenig Zeit verbracht und zum Beispiel einheimische Sportarten, Feste oder Gerichte ausprobiert. Zwischendurch werden ihm von Ricky Gervais und Stephen Merchant aus der Heimat Aufgaben aufgetragen, die selten etwas mit normalem Tourismus zu tun haben. So geht er in Mexiko zum Wrestling, hat ein Sicherheitstraining mit Scheinentführung in Israel und speist immer mal wieder mit den Einheimischen, die von Insekten und Kröten bis zu Augen alles auf den Tisch bringen. Auch die Unterbringungen sind nicht unbedingt der Standard – das Zelt im Regenwald haben wohl die wenigsten aufgeschlagen und auch so manches Hotel entspricht eher den Horrorvorstellungen einer Reise als der Realität. So entstehen viele absurd-komische Situationen und wer keinen klassischen Reisebericht erwartet, der wird durchaus gut unterhalten.

Das alles wird aus der ganz eigenen, stets pessimistischen Sichtweise von Karl Pilkington geschildert. Konsequenterweise sind die Erlebnisse dann auch in Tagebuchform niedergeschrieben, immer mal wieder unterbrochen von Fotos, SMS- oder Anrufdialogen und gezeichneten Karten und Zusammenfassungen. Alles in allem eine durchaus abwechslungsreiche Darstellungsform, die sehr gut zum Thema passt.

Den Schreibstil und auch den Humor vom Autorentrio muss man mögen. Manch einer wird sicherlich Tränen lachen und sowohl durch die absurden Erlebnisse, als auch den trockenen Schreibstil herrlich unterhalten werden. Mein Fall war das alles leider nicht so ganz. Immer mal wieder gibt es witzige Momente, aber vieles wirkte in meinen Augen einfach sehr bemüht lustig. Anderes wiederum ist sicher in der Fernsehumsetzung super, kommt aber in der Buchform einfach nicht richtig rüber. Mehr als ein paar Seiten konnte ich so nicht am Stück lesen. Deswegen empfehle ich auf jeden Fall, einen Blick in die Leseprobe zu werfen, um vorab festzustellen, ob einem der Humor des Autorentrios liegt oder nicht.


Aufmachung des Buches
„Ein Idiot unterwegs“ erschien als Taschenbuch im Blanvalet Verlag. Das Covermotiv zeigt Karl Pilkington während seiner Wüstentour in Jordanien. Auch im Buchinneren sind Fotos seiner Reisen abgedruckt, die in Farbe und auf qualitativ hochwertigem Papier eine schöne Ergänzung zum Text sind. Der Text selbst ist wie gesagt in Tagebuchform abgedruckt, wird aber ab und zu durch Zeichnungen unterbrochen. Alles in allem eine ansehnliche und abwechslungsreiche Gestaltung.


Fazit
Wer keinen klassischen Reisebericht sucht, sondern eine Reisebeschreibung voller britischem Humor und absurden Situationen, liegt mit „Ein Idiot unterwegs“ genau richtig – zumindest wenn ihm der trockene Schreibstil des Autorentrios gefällt, deswegen vorher unbedingt einen Blick in die Leseprobe werfen.


3 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S