Smaller Default Larger

Warum sind Menschen in anderen Ländern glücklicher als wir? Und was können wir von ihnen lernen? Um das herauszufinden reist Maike van den Boom in die 13 glücklichsten Länder der Welt. Und spricht vor Ort mit Glücksforschern, Korrespondenten, Auslandsdeutschen und Menschen auf der Straße. Von Australien über Panama bis Island entdeckt sie einen anderen Umgang mit der Zeit, mehr Vertrauen, Respekt, mehr Konsens, mehr Gelassenheit und Humor, einfach ein unerschüttliches Wir-Gefühl.
„Wenn Sie möchten, dass das Glück länger bei Ihnen verweilt als nur auf eine Tasse Kaffee, dann bieten Sie ihm etwas mehr als fünf Minuten Pause, eine Woche Urlaub oder zwei Mal wöchentlich Sport. Die Menschen in den glücklichsten Ländern der Welt haben mir gezeigt, wie wir das Glück dazu überreden können, unser Leben dauerhaft zu begleiten.“

 

Wo gehts denn hier 

Autor: Maike van den Boom
Verlag: Krüger
Erschienen: April 2015
ISBN: 978-3810522979
Seitenzahl: 352 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Wirtschaftlich ist Deutschland bei den Toplisten der Welt immer wieder ganz vorne mit dabei. Auf den Glückslisten hingegen landen wir regelmäßig nur im Mittelfeld, deutlich hinter Ländern mit mehr Kriminalität, schlechteren Lebensbedingungen und hohen Arbeitslosenquoten. Maike van den Boom versucht in ihrem Buch „Wo geht’s denn hier zum Glück?“ herauszufinden, woran die schlechte Platzierung von Deutschland liegt. In den glücklichsten Ländern der Welt fragt sie die Leute, was sie den Deutschen empfehlen würden und warum sie so glücklich sind. Heraus kommt ein buntes Sammelsurium aus Glückstipps, die weltweit erstaunlich ähnlich sind und eigentlich gar nicht so schwierig klingen.

Das Sachbuch ist in sechsundzwanzig Kapitel unterteilt. Dabei stellen die Hälfte der Kapitel die dreizehn glücklichsten Länder vor, die andere Hälfte ist jeweils einem „Glücksbringer“ gewidmet. Mit vielen Zitaten beschreibt Maike van den Boom in diesen Kapiteln, welche Hinweise und Anregungen ihr gegeben wurden. Immer wieder bringt sie dabei die Zitate der Leute vor Ort ins Verhältnis zum tatsächlichen Leben in Deutschland und reflektiert auch ihr eigenes Verhalten durchaus kritisch.

Der Schreibstil von Maike van den Boom liest sich angenehm und wird durch die vielen Zitate auch immer wieder aufgelockert. Durch die Mischung aus Beschreibungen des Schaffungsprozesses und der Erkenntnisse ist das Buch ziemlich abwechslungsreich und interessant. Natürlich wiederholen sich früher oder später aber doch einige der Tipps, aber vielleicht prägen sie sich dann ja besser ein. Anfangs fiel es mir recht schwer, dem Geschehen zu folgen, weil es ein wilder Mix aus allen Ländern und Erfahrungen ist, aber daran gewöhnt man sich schnell. Letztendlich sind es mehr als dreihundert interessante Seiten, die viel Inspiration bieten, auch wenn viele Tipps auf den ersten Blick wie Selbstverständlichkeiten klingen.


Aufmachung des Buches
„Wo geht’s denn hier zum Glück“ erschien als Hardcover mit Schutzumschlag. Auf diesem sieht man eine angedeutete Weltkugel, Symbole für die Reisen und ein Hinweisschild mit einem der Ziele der Autorin. Durch das helle Blau im Hintergrund und die matte, raue Oberfläche des Schutzumschlags wirkt das Buch sehr hochwertig und glaubwürdig. Im Buchinneren wurde die Schriftart zwischen den Länder- und den Themenkapiteln variiert. Mir fehlte eine Weltkarte mit den einzelnen Zielen und auch eine Liste der glücklichsten Länder mit den im Text erwähnten Punktzahlen wäre schön gewesen.


Fazit
Man kann Maike van den Booms Buch auf verschiedenste Arten lesen, als etwas anderen Reisereport, als Ratgeber oder einfach als interessante Darstellung verschiedenster Lebenswege. Egal, welche Leseart man wählt, „Wo geht’s denn hier zum Glück?“ ist auf jeden Fall eine inspirierende Lektüre, die sehr nachdenklich stimmt.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S