Smaller Default Larger

Seit jeher fühlt sich die junge Roni Andrews zu dem attraktiven Taber hingezogen. Als sie sich eines Abends näherkommen, glaubt sie, dass ihre tiefsten Wünsche in Erfüllung gehen. Doch Taber gehört zu den Breeds und ist daher ständig auf der Flucht. Als das Militär erfährt, dass er Roni als seine Gefährtin gekennzeichnet hat, eröffnet es auch die Jagd auf die junge Frau …

 

Tabers Versuchung 

Originaltitel: The Man Within
Autor: Lora Leigh
Übersetzer: Anna Martin
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: November 2012
ISBN: 978-3-8025-8657-6
Seitenzahl: 304 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Nach jahrelanger heimlicher Schwärmerei packt Roni endlich die Gelegenheit beim Schopf und versucht, Taber zu verführen. Doch das private Date am Abend platzt, nur ein kurzer Brief anstelle des verschwundenen Tabers taucht auf. Monate später hat Roni ihn noch immer nicht vergessen, spürt die Sehnsucht Tag für Tag. Als Horden von Journalisten in der kleinen Stadt einfallen, um nach Schlagzeilen der mittlerweile öffentlich bekannten Breeds zu suchen, fallen sie regelrecht über Roni her, die nur mit Mühe fliehen kann. Taber hat diese Hetzjagd in den Nachrichten mitverfolgt. Auch er kann Roni nicht vergessen, die er unbeabsichtigt als seine Gefährtin gekennzeichnet hat. Doch die Flucht ist nur vorübergehend, denn das Militär will Roni unbedingt in die Finger bekommen und startet sogar einen Angriff auf das Hauptquartier der Breeds …

Die Spannung ist merklich gestiegen, wobei die außergewöhnliche Anziehung wiederum in ausgiebige Bettakrobatik umgemünzt worden ist. Beides wurde perfekt umgesetzt.


Stil und Sprache
Wenige Monate sind seit dem letzten Band vergangen. Die Breeds sind an die Öffentlichkeit getreten und die ersten Schockwellen in der Bevölkerung klingen langsam ab. Es formieren sich jedoch auch bereits die ersten fanatischen Bürgerbewegungen und auch das Council ist keineswegs geschlagen und startet Angriff um Angriff. Die Spannung ist daher von Beginn weg hoch und steigert sich in einige, teils dramatische Spitzen, die abwechslungsreich und überzeugend ausgearbeitet sind.

Die Emotionen sind auch in diesem Band wieder ausgezeichnet in die Handlung eingefügt. Vor allem die starken Breeds, ausgebildete und skrupellose Kämpfer, werden zu einfühlsamen Beschützern und können schon mal ins Schleudern geraten, wenn ihre Frauen in Gefahr sind. Aber auch die Partnerinnen, Merinus aus dem ersten Band und Roni, zeigen zahlreiche Emotionen, die glaubwürdig und der Situation angepasst sind, ohne flach oder vorhersehbar zu sein. Die erotischen Szenen sind wieder zahlreich eingefügt, offen und heiß präsentiert auf eine niveauvolle Weise.

Die Handlung wird in dritter Person aus Sicht der Protagonisten präsentiert. Die Dialoge sind dabei temperamentvoll und zuweilen hitzig. Der Schreibstil liest sich flüssig, wobei nur wenige Schauplätze detailliert beschrieben werden. Der finale Showdown ist wegen den diversen Spitzen eher kurz geraten, aber nicht weniger gefährlich und dramatisch. Das letzte Kapitel und der Epilog setzen neue Akzente, die vor allem die Neugier wecken und erst in den kommenden Bänden zum Tragen kommen werden.


Figuren
Taber und Roni kennen sich seit Jahren. Als 11-jähriges, verängstigtes Kind hat Roni ihren um 8 Jahre älteren Held kennengelernt und die einstige Schwärmerei ist tiefen Gefühlen gewichen. Doch beide müssen sich diese Anziehung erst wirklich eingestehen und als es endlich soweit ist, reißt der Verrat von Tabers Bruder sie auseinander. Beide Protagonisten sind sehr vielschichtig ausgearbeitet, leiden unter den Folgen ihrer schwierigen Jugendzeit und dem vermeintlichen Bruch ihrer Freundschaft. Sie passen wunderbar zueinander, sind interessant und temperamentvoll in Szene gesetzt mit passenden Reaktionen.

Bereits bekannte Breeds und neu dazu gekommene Männer haben teils ausgiebige Nebenrollen inne. Sie sind jeweils ihrer Rolle entsprechend mit mehr oder wenigen Merkmalen ausgearbeitet. Wieder sind die Angreifer wenig fassbare Kämpfer, die wie aus dem Nichts operieren mit unbekannten Hintermännern. Ronis Vater, ein schmieriger Kleinganove, der nur auf seinen Vorteil bedacht ist, taucht immer mal wieder auf und bringt neue Verwicklungen mit sich.


Aufmachung des Buches
Das Cover des zweiten Bandes ist dem ersten sehr ähnlich, diesmal in dunkler, violetter Farbe. Neben dem anziehenden Männeroberkörper ist diesmal ein Jaguar zu sehen. Wiederum sticht der weiße Schriftzug aus dem Cover hervor. Auf der Rückseite ist unter der Inhaltsangabe ebenfalls ein Jaguar in einer etwas helleren Fläche zu sehen.

Ein Prolog, 35 teils kurze Kapitel und ein Epilog führen durch die Handlung, der eine kurze Leseprobe eines Buches von Lisa Marie Rice folgt. Dabei beginnt ein neues Kapitel immer auf der rechten Seite, sodass es schon mal vorkommt, dass mehr als eine Buchseite textfrei bleibt.


Fazit
Auch der zweite Band überzeugt mit einer spannenden Handlung, der wiederum eine gehörige Portion Erotik beigemischt wurde. Eine wunderbare, gelungene Mischung, die leider etwas zu schnell ausgelesen ist.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Callans Schicksal

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S