Smaller Default Larger

Ellie steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Beschützer Will wurde im Kampf von einem Dämon verletzt und vergiftet. Wenn Ellie nicht bald ein Gegengift findet, wird ihre große Liebe sterben. Als sie erfährt, dass sie eine riskante Reise auf sich nehmen muss, um das Heilmittel zu beschaffen, zögert sie keine Sekunde. Aber das ist nicht die einzige Gefahr, die sie erwartet. Ein Heer von Dämonen bereitet sich auf den letzten Kampf vor, um das Böse über die Welt zu bringen. Gemeinsam mit Will könnte Ellie sie aufhalten ...

 

Angelfire Der letzte Kampf der Feuergoettin 

Originaltitel: Shadows in the Silence
Autor: Courtney Allison Moulton
Übersetzer: Inge Wehrmann
Verlag: Goldmann
Erschienen: 15. September 2014
ISBN: 978-3-442-48095-1
Seitenzahl: 448 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Nicht nur, dass Will, Ellis Beschützer und große Liebe, in absoluter Lebensgefahr schwebt, nein, auch noch ein Heer aus Dämonen trachtet der Preliatin, der Retterin der Menschheit, nach dem Leben. So muss Ellie nicht nur Will, sondern auch das Leben aller Menschen retten und ihr eigenes dafür riskieren. Es wird brenzlig und extrem spannend im dritten Teil der Angelfire-Trilogie. Sicher, Geschichten um Menschen, Dämonen und Engel gibt es viele, diese hier ist dennoch besonders gut gelungen und überzeugend umgesetzt.


Stil und Sprache
Die Autorin hat sich den gelungen Stil aus den beiden Vorgängerbänden beibehalten und spinnt die Geschichte – wie schon zuvor – in der 1. Person aus Ellie's Perspektive. Die sehr persönliche Erzählweise lässt den Leser intensiv an Ellies Gefühls- und Gedankenwelt teilhaben, ohne dabei den Verdacht aufkeimen zu lassen, sie wäre in irgendeiner Weise eingeschränkt. Die Handlung verläuft linear und birgt gleich zu Beginn mit der Bedrohung von Wills Leben einen extrem spannenden Ausgangspunkt. Im weiteren Verlauf muss Ellie Entscheidungen treffen, die nicht nur ihr Leben in Gefahr bringen. Mehrere kleinere und größere Höhe- bzw. Wendepunkte treiben das Geschehen mit Hochdruck voran. Alles strebt auf das Ende, den finalen Kampf, hin. Wird alles gut ausgehen? An Spannung wird nicht gespart, auch wenn der Schluss vielleicht ein wenig schnell abgehandelt war.
Sicherlich wird der geneigte Leser die eine oder andere romantische Szene zwischen Will und Ellie finden, allerdings bleibt die Romantik eher im Hintergrund und weicht sehr viel Action und Kampf. Daher geht es auch mal recht blutig zu. So manche Abschnitte dürften nichts für schwache Gemüter sein. Insgesamt ist das Buch eine gelungene Romantasy-Action-Mischung, die in jedem Fall zu begeistern weiß.


Figuren
Wie bei den anderen beiden Bänden sind die beiden zentralen Figuren im Buch ganz klar Ellie und Will. Schien Ellie zu Beginn der Reihe noch einfach eine siebzehnjährige Schülerin zu sein, hat sie sich mit ihrem Schicksal die Preliatin, die Retterin der Menschheit, zu sein abgefunden. Zudem ist sie der wiedergeborene Erzengel Gabriel. Doch ihre menschliche Gestalt lässt Gefühle zu, wie Wut, Trauer, Liebe und Hass, die sie einerseits verletzlich machen, andererseits auch besonders. Denn Erzengel haben keine Gefühle. Ellie ist im dritten Band sehr viel reifer und wirkt auch an ihrem Schicksal gereift. Ihre Schwerter beherrscht sie wie ein Profi. Um allerdings den finalen Kampf bestreiten zu können, muss sie sich auf ihre Engelkräfte besinnen. Doch wird sie sich dann noch an ihre Liebe zu Will erinnern?
Will, Ellies Beschützer und stets treuer Begleiter, schwebt nach einer Kampfverletzung in Lebensgefahr. Kann sie ihn retten? Jetzt da die beiden endlich richtig zueinander gefunden haben, scheint es für sie schon spät, oder gibt es eine Chance? Darf die Beziehung zwischen der Preliatin und ihrem Beschützer überhaupt sein? Oder ist sie zum Scheitern verurteilt? Welche Konsequenzen wird dies nach sich ziehen? Es bleibt spannend!

Neben Ellie und Will treffen wir auch auf den Vir Cadan, den engelhaften Reaper Ava und viele andere Bekannte aus den beiden ersten Bänden. Klar sind die Hauptprotagonisten am besten ausgearbeitet, aber auch alle anderen Figuren sind gelungen und tragen ihren Teil zum Fortgang der Geschichte bei.


Aufmachung des Buches
Die Aufmachung des Buches ist offenbar an die des zweiten angelehnt und soll eine Reihenzugehörigkeit signalisieren. Wir erkennen auf dem leichten rot-orangen Cover das Gesicht einer jungen Frau, die den Leser mit ihren feurigen Augen intensiv anschaut. Ein ansprechendes Cover, das gut zum direkten Vorgänger passt. (Leider aber nicht zum ersten Band, bei dem man sich eher am Original-Cover orientierte.)


Fazit
Ein spannendes Finale. Auch wenn der letzte Band nicht ganz mit seinen Vorgängern mithalten konnte. Am Ende ging alles doch sehr schnell. Trotzdem ein schöner Abschlussband!


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Angelfire - Meine Seele gehört dir
Band 2: Angelfire - Auf den Schwingen des Bösen

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S