Smaller Default Larger

In Washington, D.C., wird ein radikal gegen Magie eingestellter Senator ermordet aufgefunden. Als Agentin Lily Yu am Tatort Spuren eines tödlichen magischen Rituals entdeckt, ahnt sie, dass sie es mit einem mächtigen Gegner zu tun hat. Ihre Befürchtungen werden bestätigt, als sie erfährt, dass ihr Vorgesetzter Ruben Brooks von Visionen heimgesucht wird, die die Zerstörung des gesamten Landes vorhersagen …

 

Toedlicher Zauber 

Originaltitel: Death Magic
Autor: Eileen Wilks
Übersetzer: Stefanie Zeller
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: August 2012
ISBN: 978-3-8025-8794-8
Seitenzahl: 544 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Rule und Lily müssen wegen der vergangenen Ereignisse um Robert Friar vor dem Senat aussagen. Doch schon bald wird Lily vom FBI als Unterstützung bei der Aufklärung eines Mordes hinzugezogen. Der konservative Senator Bixton, dem Verbindungen zu „Humans First“ nachgesagt werden, wurde mit einem Dolch erstochen, an dem eine große Menge Todesmagie haftet, wie Lily feststellt. Doch der Chef des Teams und sein Stellvertreter sind gar nicht überzeugt von diesem „Hokuspokus“, wodurch Lily ins Abseits gedrängt wird und auf eigene Faust zu ermitteln beginnt. Dies ist auch dringend nötig, denn gemäß Augenzeugen war ihr Chef, Ruben Brooks, als letzter Besucher des Senators zur Tatzeit anwesend …

Sehr geheimnisvoll, spannend und mit viel Magie wurde dieser Band perfekt in Szene gesetzt.


Stil und Sprache
Am Ende des letzten Bandes hat die Dame der Lupi die Wiederaufnahme des Krieges gegen die mächtige Alte Feindin erklärt. Der Schock ist auch zu Beginn noch gut spürbar, die Gefahr hängt wie ein Damoklesschwert über den Clans. Diese haben sich sofort zur Zusammenarbeit bereiterklärt, als jede Rhej die dreitausend Jahre alte Prophezeiung und die Worte der Dame an ihren Clan weitergegeben hat. Die Handlung geht nahtlos weiter und der Einstieg fällt leicht.

Wie gewohnt wird die Geschichte in dritter Person aus Sicht der Protagonisten und einzelner Nebenfiguren präsentiert. Nicht nur die politische Lage spitzt sich zu, sondern auch die Clanmacht der Wythe, die Lily in sich trägt, lässt die Uhr ticken. Die Macht verändert Lily, was ihrem Körper gar nicht gut bekommt und die Suche nach einem Clanmitglied, das die Macht übernehmen kann, bleibt erfolglos. Zwar wird die schreckliche Verletzung am Arm langsam geheilt, doch davon bekommt Lily zuerst Kopfschmerzen, die sich als Schlaganfälle herausstellen. Rule kommt nicht damit klar, fühlt sich von der Dame verraten, ist verzweifelt und verletzt. Ein Wettlauf gegen die Zeit an verschiedenen Fronten ist die Folge. Dazu kommen die packenden Showdowns, die zahlreich in die Handlung eingebunden sind und die Spannung immer mal wieder in die Höhe schießen lassen. Neue Wesen – Naturgeister und Brownies – bringen weitere überraschende Elemente mit ins Spiel und haben vor allem beim finalen Showdown, bei dem es zu dramatischen Szenen kommt, ihren großen Auftritt. Sehr gut gelungen.

Neben der perfekt inszenierten Spannung sind auch die Emotionen – vor allem von Rule und Lily – ausgezeichnet ausgearbeitet. Zahlreiche Facetten, die jeweils der Situation angepasst sind, wurden den Figuren auf den Leib geschrieben und in die Handlungsstränge eingefügt.


Figuren
Für Rule und Lily ist dies eine äußerst schwierige Zeit. Die Clanmacht der Wythe, die Lily auf Wunsch der Dame übernommen hat, lässt sich einfach nicht auf einen Nachkommen der Rhofamilie übertragen. Sie verändert Lily und Lily verändert die Clanmacht. Zwar wird ihre schlimme Armverletzung geheilt, doch dadurch erleidet sie kleine Hirnschläge, deren Heilung weitere auslösen. Eine Kettenreaktion, mit der vor allem Rule nicht zurechtkommt. Er fühlt sich von der Dame verraten, fürchtet um das Leben seiner Gefährtin und die Welt um die beiden scheint vor die Hunde zu gehen. Sehr schön gelungen ist auch der schwierige Umgang im Team der Ermittler, wo Lily ins Abseits gedrängt wird und als Klinkenputzerin teilweise unvernünftige Befehle ausführen muss, wo sie doch normalerweise die Teamleiterin ist. Perfekt sind auch eben jene Detektive, die weder an Magie noch an eine Verschwörung glauben, sondern ihr Herzblut in Tatsachen stecken, die man „sehen“ kann. Dass sich dies im Verlauf der Handlung zwangsweise ändert, ist schön herausgearbeitet.

Die Linien verschwimmen. Die einzelnen Clans haben sich unter der Führung von Rule zu einer verbündeten Macht zusammengeschlossen, die im Namen und auf Geheiß der Dame den Krieg gegen die Erzfeindin wieder aufgenommen hat. Zudem entsteht ein neues Bündnis, die Schatteneinheit, die von Ruben Brooks mit Verbündeten verschiedener Welten und auch der FBI-Spezialeinheit geleitet wird. Hier kristallisieren sich interessante Figuren heraus, die wir bereits kennen, aber mehr in die Handlung eingebunden werden mit den entsprechenden Facetten. Es werden jedoch auch neue Spezies eingeführt, wobei mir die Brownies am besten gefallen haben.

Der Feind verbirgt sich lange im Hintergrund. Hat Robert Friar die Explosion überlebt oder führen nur seine Stellvertreter den Kampf weiter? Wer arbeitet mit der Todesmagie, wer ist der Verräter oder gibt es sogar mehrere in den Reihen von FBI und Politik? Einige Geheimnisse um die Figuren werden gelüftet, andere nicht.


Aufmachung des Buches
Erstmals in dieser Serie ist die Frau nicht von hinten, sondern von der Seite zu abgebildet, wobei das Wolftattoo deutlich auf der Schulter beginnend zu sehen ist. Ansonsten ist das Cover des Taschenbuches wieder sehr ähnlich gestaltet. Der Glossar, der im letzten Band am Ende eingefügt war, fehlt in diesem Band wieder. Beibehalten wurden die Abbildungen auf den Klappeninnenseiten – sie zeigen das verbreiterte Cover in einem Blauton – und die Tattoos neben jeder Kapitelzahl.


Fazit
Die Serie hat eine neue Richtung bekommen. Die Bedrohung ist gewaltig, viele Verbündete schließen sich zu einer Schattenorganisation zusammen, die an verschiedenen Fronten kämpfen müssen. All dies wurde äußerst spannend und mit zahlreichen Showdowns in einem gelungenen Band vereint.

4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 3: Dunkles Verlangen
Band 4: Finstere Begierde
Band 5: Tödliche Versprechen
Band 6: Blutmagie
Band 7: Verbotene Pfade

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S