Smaller Default Larger

Die FBI-Agentin Lily Yu reist mit ihrem Geliebten, dem Werwolf Rule Turner, nach North Carolina. Dort stößt Rule zufällig auf drei Leichen, denen der Geruch von Totenmagie anhaftet. Lily übernimmt die Ermittlungen – aber schon bald steht sie vor einem Rätsel: Als eine weitere Leiche gefunden wird, sitzt der Hauptverdächtige bereits hinter Schloss und Riegel. Der Mörder ist also noch auf freiem Fuß, und er scheint nicht von dieser Welt zu sein ...

 

Toedliche Versprechen 

Originaltitel: Mortal Sins
Autor: Eileen Wilks
Übersetzer: Stefanie Zeller
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: September 2010
ISBN: 978-3-8025-8325-4
Seitenzahl: 432 Seiten


Die Grundidee der Handlung
Endlich ist es soweit, Rules Sohn Toby soll in seine Obhut übergeben werden und zum Clan stoßen. Doch kaum sind Rule und Lily in der kleinen Stadt bei Tobys Großmutter eingetroffen, stolpert Rule im Wald über drei schrecklich zugerichtete Leichen, denen noch der magische Geruch des Todes anhaftet und Lily gezwungen ist, die Ermittlungen an sich zu reißen. Doch nicht nur die örtliche Polizei ist damit überhaupt nicht einverstanden, auch die Presse hat Wind davon bekommen, dass der Prinz der Lupi in der Stadt ist, um vor Gericht das Sorgerecht über seinen Sohn zu erhalten, der unerkannt mitten unter ihnen aufgewachsen ist. So campieren Polizisten und Journalisten gleichermaßen im Garten vor dem Haus und bei einer kurzfristig einberufenen Presseinformation fallen plötzlich Schüsse ...

Der fünfte Band der Serie ist wieder fest in der Hand der Wölfe mit Rule und Lily in den Hauptrollen. Damit erfährt man weitere Einzelheiten über die Clangesetze und Bräuche der Rudel, womit man deren Lebensweise noch besser verstehen kann. Die Geschichte ist dabei als Thriller äußerst spannend und überzeugend in Szene gesetzt.


Stil und Sprache
Der Roman liest sich wie ein Thriller mit magischem Hintergrund, der in einer kleinen, idyllischen Stadt angesiedelt ist. Jeder kennt jeden, Außenstehende werden misstrauisch betrachtet und Vorurteile wiegen schwer.

Die Handlung beginnt mit dem Auffinden der Leichen, über die Rule bei einem Streifzug als Wolf stolpert. Somit ist der Spannungsbogen sogleich gesetzt und wird laufend weiter gespannt. Da Todesmagie verwendet wurde, übernimmt Lily als Agentin vor Ort die Ermittlungen und stößt dabei auf heftigen Widerstand der örtlichen Polizei. Die Handlung wird aus Sicht der beiden Protagonisten in dritter Person präsentiert. Ganz wenige Stellen sind dem Mörder gewidmet, dessen Passagen in Kursivschrift eingefügt sind.

Lange Zeit wissen Lily und die Ermittler nicht, mit wem und was sie es zu tun haben, was natürlich auch für den Leser gilt und die Neugier weckt. Die Spannung wird eher subtil aufgebaut, ein stetiger Tropfen, der sie anwachsen lässt, mit kurzen Stößen dazwischen. Die Folgen der Verbrechen an Rule, den Sorgerechtsstreit und Clanangelegenheiten sind dabei ebenso wichtig und ausführlich eingearbeitet wie die eigentliche Ermittlungsarbeit von Lily. Sowohl die Emotionen sind wieder vortrefflich gelungen als auch die Dialoge perfekt ausgearbeitet. Am meisten gefallen haben mir die Gespräche zwischen den beiden Protagonisten und Toby, Rules 9-jährigen Sohn. Es werden grundsätzliche Werte der Lupi, Erklärungen zu Clanangelegenheiten und des Rudelverhaltens besprochen. Einerseits erfährt so der Leser erneut viel Hintergrund zu den Clans, andererseits stellt Toby ganz ausgezeichnete und logische Fragen wie ein neunmalkluges Kind, das damit die Erwachsenen ins Straucheln bringt. Einfach köstlich.

Im letzten Drittel nimmt die Handlung Fahrt auf, die verschiedenen Handlungsstränge verdichten sich und mehrere Sachen stürzen gleichzeitig auf Rule und Lily ein. Auch am Ende dieses Bandes schließt sich der Kreis und eine kleine Überraschung zum Schluss lässt das Herz höher schlagen.


Figuren
Rule und Lily sind die beiden Hauptakteure in diesem Band. Vor allem Rule muss sich diversen Problemen, Ängsten und auch Entscheidungen stellen, die seine und auch Lilys Zukunft beeinflussen werden. Es ist schön zu sehen, dass er auch nur „ein Mensch" ist, seine Emotionen nicht immer im Griff hat und Ängste oder Zweifel ihn zuweilen zu schaffen machen. Lily ist dabei oft wie ein ruhender Pol, der sich auf das Wesentliche konzentrieren und ihn wieder auf den Boden holen kann. Beide haben mir sehr gut gefallen.

Aber am besten fand ich Toby, Rules 9-jähriger Sohn, der bisher bei seiner Großmutter aufgewachsen ist, jedoch immer einen guten Kontakt zu Rule hatte und regelmäßig bei ihm zu Besuch war. Er ist ein gewitztes kleines Kerlchen, das von der strengen, aber liebevollen Großmutter erzogen wurde. Toby kann sich zwar noch nicht wandeln und sein Wolf schläft noch, doch er besitzt bereits eine Weisheit und sieht erstaunliche Zusammenhänge. Seine klugen Fragen, die er im Gespräch mit Rule oftmals selbst beantworten muss, liefern auch dem Leser viele Antworten und ein Verständnis für die Lebensweise und die Regeln der Clans.

Zahlreiche Figuren haben Nebenrollen, seien es die örtliche Polizei, Cullen und Cynna oder die Mutter und Großmutter von Toby. Auch sie überzeugen mit vielen verschiedenen Facetten und diejenigen, die man bereits kennt, bekommen jedes Mal wieder kleine neue Seiten dazu.


Aufmachung des Buches
Das Cover des Taschenbuches ist düster, die Frau und die linke Seite des Bildes sind allesamt in Grau- und Schwarztönen gestaltet. Der blassgelbe Vollmond auf der rechten oberen Hälfte lässt auch die Stadt im Hintergrund heller erscheinen. Wie gewohnt ist die Serienbezeichnung mit einer roten Schrift mit Spotlack geschrieben. Die Innenklappen zeigen ein ähnliches Bild, die Stadt neben der Frau ist jedoch ausführlicher zu sehen. Die Rückseite ist wiederum dunkel und es ist lediglich der Text zur Inhaltsangabe abgedruckt.


Fazit
Ein magischer Thriller der Extraklasse, der zudem viel Neues zu den Rudelgesetzen und den Wesen des Wolfsclans beisteuert. Von Beginn weg spannend, nimmt er vor allem gegen Ende Fahrt auf und kommt zu einer kleinen Überraschung am Schluss. Unbedingt Lesen, aber von Band 1 an, da man sonst zu vieles nicht richtig verstehen würde.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Verlockende Gefahr
Band 2: Magische Versuchung
Band 3: Dunkles Verlangen
Band 4: Finstere Begierde

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S