Smaller Default Larger

Nützlinge anlocken & gezielt fördern

Wildbienen, Schmetterlinge, Vögel, Igel & Co. - als Nützlinge vertilgen sie Schädlinge und bestäuben Blüten. Ideal, wenn Sie ihr Obst und Gemüse biologisch anbauen. Gewusst wie, können sie Nützlinge ganz einfach ein Zuhause bieten. Und holen so gleichzeitig mehr Natur in Ihrem Garten und auf ihren Balkon.

ALLES SELBSTGEMACHT: der Bau von Nisthilfen, Futterplätzen und Unterschlüpfen ist anschaulich Schritt für Schritt erklärt.
MIT EXTRA-HEFT: 15 Projekte mit exakten Bauplänen und Einkaufslisten zum Herausnehmen und zum Downloaden.
WELCHER NÜTZLING IST DAS? Schon erste Erfolge? Tierporträts helfen Ihnen, die neuen Mitbewohner kennenzulernen.
NATURNAH GÄRTNERN: Hier finden Sie Tipps, wie Sie Ihren Garten für Nützlinge noch einladender gestalten können. 


Nisthilfen Insektenhotels und Co 

Autor: Helga Hofmann
Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Erschienen: 1. September 2014
ISBN: 978-3833837906
Seitenzahl: 128Seiten

Hier geht's zur Leseprobe

 
Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Dieses Buch hat den Anspruch, mit Hilfe von selbstgebauten Unterschlüpfen und Nisthilfen Igel, Vögel, Hummeln und Co. in den eigenen Garten, auf den Balkon und die Terrasse zu locken bzw. diese Tiere in ihrem alltäglichen Kampf ums Überleben zu unterstützen. Dazu gibt die Autorin zunächst einen allgemeinen Überblick, wie die Lebensgemeinschaften in der Natur funktionieren. Die Einteilung in Nützlinge und Schädlinge ist eine Wertung, die wir Menschen vornehmen. Blattläuse sind Schädlinge – aus Sicht brütender Vögel aber Nahrung für die hungrige Brut. Wie in vielen Ratgebern zum Thema plädiert sie für etwas Unordnung im Garten und Geduld mit den sogenannten Nützlingen, die den Schädlingen schon den Garaus machen werden.
Um die Nützlinge in den Garten zu locken braucht man eigentlich gar keine gebauten Nisthilfen und ähnliches – eine paar Steine oder ein Holzhaufen genügt schon für viele Arten, aber wer gerne handwerklich schafft, der freut sich natürlich über die ausführlichen Anleitungen (mit Materialangabe, Bauplänen, Foto) für Vogelhäuschen, Bienenhotels oder Fledermausunterschlupf. Um allerdings die genauen Bauanleitungen umsetzen zu können, braucht man nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch ausreichend Erfahrung beim Heimwerken. Daneben gibt es aber einfache Modelle, die selbst von und mit Kindern umgesetzt werden können – wie z.B. Vogelbad, Ohrwurmvilla oder Fettfutterglocke. Diese Anleitungen sind ebenfalls detailliert beschrieben, so dass es hier beim Nacharbeiten keine Schwierigkeiten geben sollte.

Zu jedem Kapitel (z.B. Schmetterlinge, Vögel, Wildbienen) liefert Hofmann noch Hintergrundinformationen und kurze Porträts (mit Foto) der häufigsten Gartenbesucher. Insofern könnte ich rundum zufrieden sein – wäre da nicht grade bei den Wildbienen und Hummeln die Tatsache, dass gut gemeint nicht immer gut gemacht ist. Wer Hilfen für Wildtiere anbietet, übernimmt automatisch Verantwortung für deren Wohlergehen. Bei den Vogelbädern- und Häusern weist Hofmann z.B. darauf hin, dass diese immer gründlich gereinigt werden müssen, um die Gesundheit der Vögel zu erhalten. Bei der Hummelburg fehlt nicht nur dieser Hinweis; was aber wesentlich schlimmere Folgen haben wird, ist, wenn die Wachsmotte in den Kasten eindringt und dadurch das Hummelvolk zugrunde geht. Daher ist hier einerseits wichtig, dass der Kasten gut abgedichtet ist (jede Ritze; und auch die Lüftungslöcher mit Gaze verschlossen), andererseits der Eingang so gestaltet, dass der Motte der Zutritt so schwer wie möglich gemacht wird. Ähnliches, wenn auch mit weniger schlimmen Folgen, findet man bei den Nisthilfen für Wildbienen: Ytong und Nadelholz sind als Nistmaterial zwar leicht zu bearbeiten, aber für die Insekten ungeeignet – Löcher in Ytong lassen sich nur schwer glätten und bei Nadelholz stellen sich bei Feuchtigkeit die Holzfasern auf. Im besten Fall meiden sie diese Hilfen, schlimmstenfalls verletzen sie sich. Für Kinder ist es besonders enttäuschend, wenn sie sich z.B. mit einem Schilfmobile (Seite 45) viel Mühe gegeben haben, und dann keiner einzieht, weil Wildbienen keine Nisthilfen annehmen, die sich bewegen. Es gibt noch mehr Probleme mit den Nisthilfen, die zwar sehr hübsch aussehen, aber unter Umständen nicht zielführend sind, weil Wildbienen  nicht einziehen wollen. Dies hier aber in allen Einzelheiten auszuführen fehlt mir der Platz. Daher bitte beim NABU nachsehen, was man tunlichst vermeiden soll.

Wer also die hier vorgestellten Nisthilfen nachbauen möchte, den bitte ich, sich über dieses Buch hinaus zu informieren, um Fehler zu vermeiden, aber dann wird er viel Freude mit diesem Buch haben. 


Aufmachung des Buches
Das Cover der Broschur spricht jeden Tierfreund an, und das nicht nur wegen der Abbildung von Igel, Rotkelchen und Co., sondern auch durch seine freundlichen Farben und die ruhige Gestaltung des Hintergrundes. Das Layout ist vielfältig: stimmige bis stimmungsvolle Fotos unterstützen den Text oder zeigen einzigartige Aufnahmen der beschriebenen Tiere. Tabellen, Infokästen und zusätzliche Tipps erleichtern nicht nur die Umsetzung der Bauanleitungen, sondern helfen auch, die Tiere zu schützen, z.B. Vögel davor gegen Fensterscheiben zu fliegen. Das herausnehmbare Extraheft, die Fadenheftung und das stabile Papier garantieren eine dauerhafte Nutzbarkeit des Buches. Mit einem kurzen Überblick über Adressen und Literatur sowie einem Register schließt das Buch.


Fazit 

Die Bewertung fällt mir schwer, denn die Baupläne usw. sind exakt und gut nachzuarbeiten, die ergänzenden Informationen gefallen ebenfalls – nur wenn aufgrund von Fehlern bei der Bereitstellung und Aufstellung der Hilfen Tiere Schaden nehmen, dann finde ich das problematisch. Deshalb kann ich trotzdem hier viel richtig gemacht wurde, keine uneingeschränkte Empfehlung geben.


3 5 Sterne

Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Wer mehr erfahren will über Wildbienen und wie man Nisthilfen richtig baut, der sieht bitte auf der Seite von Paul Westrich nach, dem Fachmann für Wildbienen: www.paul-westrich.de/bienen

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S