Smaller Default Larger

Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der „Illuminati“. Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet.

 

  Autor: Dan Brown
Sprecher: Wolfgang Pampel
Verlag: Lübbe Audio
Erschienen: 14.04.2009
ISBN: 978-3-7857-3802-3
Spieldauer: 1.110 Minuten, 15 CDs; ungekürzte Fassung


Die Grundidee der Handlung
Professor Langdon wird jäh aus seinem ruhigen Leben herausgerissen, als er von der Firma CERN in der Schweiz zu einem brutalen Mord hinzugezogen wird. Aus dem Labor von CERN wurde genug Antimaterie gestohlen, um die Sprengkraft einer Atombombe zu erreichen. Da Antimaterie extrem instabil ist, bleiben ihm und Vittoria Vetra nur 24 Stunden, um die Antimaterie zu finden und die Gefahr zu bannen. Alles deutet dabei auf die Illuminati hin, eine Bruderschaft von Wissenschaftlern, die vom Vatikan im Mittelalter brutal verfolgt wurden. Jetzt scheinen sie zurück zu sein, um sich am Vatikan zu rächen. Ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit beginnt…


Darstellung des Hörbuches
Pünktlich zum Kinostart von Illuminati hat Lübbe Audio endlich eine ungekürzte Fassung des Hörbuches herausgebracht. Mit dem Sprecher hat der Verlag eine gute Wahl getroffen, denn Wolfgang Pampel bringt Erfahrung aus der Theaterschauspielerei und als deutsche Synchronstimme von Harrison Ford mit. Zwar konnte ich mich zu Beginn des Hörbuches immer wieder Assoziationen zu den Indiana Jones-Filmen nicht erwehren, ist doch auch in dieser Geschichte die Hauptfigur ein amerikanischer Professor, aber um es direkt vorweg zu nehmen: Pampel hat seine Sache sehr gut gemacht.

Der Sprecher liest das Hörbuch mit einer angenehmen und tiefen Stimme in einem recht flotten, aber jederzeit gut verständlichen Sprechstil. Kurze Pausen zwischen den Sätzen oder innerhalb langer Sätze sorgen zudem dafür, dass das Gehörte gut sacken kann, Szenenwechsel sind durch deutlich ausgeprägte Pausen gut zu erkennen. Trotzdem sind die Vertonungen so fließend, dass sich die Geschichte beim Hören wie ein Film vor dem inneren Auge abspielt.

Pampel versteht es, allein über seine Stimme und seine Betonungen die Spannung der Romanvorlage umzusetzen und den Hörer förmlich mitzureißen. Die jeweiligen Gefühlsregungen und markanten Eigenschaften einer Figur arbeitet er sehr gut heraus, wie zum Beispiel das röchelnde Hecheln und Husten des Konzerndirektors Kohler. So gibt Pampel den meisten Figuren eine eigene Stimme, die in der Regel schon dafür sorgt, dass in Dialogen immer klar ist, wer gerade spricht. In den Fällen, aus denen es sich nicht direkt aus der Stimmlage ergibt, ist dies aber aufgrund der Romanvorlage von Dan Brown jederzeit klar.

Ebenfalls versteht es der Sprecher hervorragend, schweizerische und arabische Akzente zu imitieren, zudem klingen sein Italienisch und Englisch sehr realistisch. Insbesondere das Englisch ist zudem herrlich betont und klar zu verstehen, so dass es einfach Spaß macht, den englischsprachig zitierten Versen eines alten Rätsels zu lauschen.

Jede CD schließt mit der kurzen Einspielung einer langsam anschwellenden und dramatisch klingenden Orgelmusik ab, die sehr gut zum Charakter und Inhalt des Hörbuches passt und das Gesamtkonzept gelungen abrundet.


Aufmachung des Hörbuches
Das Hörbuch umfasst insgesamt 15 CDs, die in zwei Sechser- und einer Fünfer-CD-Hülle untergebracht sind. Das ganze Bundle findet sich wiederum in einem einfachen Pappschuber.

Auf dem Pappschuber findet sich das an die Buchausgabe angelehnte und mittlerweile bekannte Bild eines in rot dargestellten Mönches mit einem im Schatten liegenden Gesicht.
CD-Heftchen oder ähnliches sucht man vergebens, jedoch findet man auf den rückwärtigen Inlays der CD-Hüllen umfassende Informationen zu Dan Brown, kurze Informationen zu Wolfgang Pampel und eine Vorankündigung auf das nun ebenfalls in einer ungekürzten Fassung erhältliche Hörbuch „Meteor“.

Die Ausstattung ist also insgesamt puristisch, dafür aber dem für 15 CDs günstigen Preis von 29,95 € angemessen.


Fazit
„Illuminati“ ist ein grandioser Thriller, spannend und mitreißend, mit immer wieder überraschenden Wendungen bis zum Ende. Endlich ist - dem Roman angemessen - die ungekürzte Hörbuchfassung lieferbar, und sie ist sehr gut geworden – der pure Hörgenuss. Dringend zu empfehlen.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Hörbuch kaufen bei: amazon.de

  • Gast - adaneth

    hi Sven

    glückwunsch, eine super rezi :-)


    achtung spoiler!
    nur illuminati selbst? der papst hat einen Sohn, langdon springt ohne fallschirm aus einem hubschrauber, nur mit einem stück segeltuch? die darstellung von CERN ? wieviel dichterische freiheit ist eigentlich erlaubt??????????????

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S