Smaller Default Larger

DIE LETZTEN VAMPIRE KÄMPFEN UM DAS SCHICKSAL DER WELT

Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurde: die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose, attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren ...

 

Sohn der Dunkelheit 

Originaltitel: LOVER AT LAST (PART 2)
Autor: J.R. Ward
Übersetzer: Corinna Vierkant
Verlag: Heyne
Erschienen: März 2014
ISBN: 978-3-453-31519-8
Seitenzahl: 432 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Durch die heilende Kraft von Payne hat sich die Schwangerschaft von Layla stabilisiert. Und obwohl sie und Qhuinn eigentlich überglücklich sein sollten, plagen beide geheime Sehnsüchte und eine tiefe Leere. Um Blay für sich zu gewinnen, muss Qhuinn sich der Vergangenheit und seinen Gefühlen endgültig stellen. Doch er befürchtet, dass es schon zu spät ist, denn obwohl Blay ihm in jeder Lage den Rücken stärkt, verschließt er sein Herz und lässt Qhuinn nicht näher an sich ran. Ein weiteres Mal werden Qhuinns Gefühle völlig überfordert, als sie in einem Versteck der Lesser auf seinen totgeglaubten, brutal gefolterten und schwer verletzten Bruder stoßen. Und dann wird Qhuinn von der gesamten Bruderschaft abgeholt ...

In der Fortsetzung von „Seelenprinz" wurden die Action und die Kämpfe zurückgenommen, meistens sind sie nur am Rande erwähnt. Die Handlung konzentriert sich auf die Emotionen der Protagonisten und einiger Nebenfiguren. Dass dies ausgezeichnet gelungen ist, versteht sich bei J.R. Ward von selbst.


Stil und Sprache
Der Roman beginnt mit einigen Paukenschlägen und rasanten Wechseln zu den verschiedenen Handlungssträngen. So ist der Leser schnell mitten in der weitverzweigten Handlung und der Spannung gefangen, sodass man das Buch am liebsten in einem Rutsch durchlesen möchte.

Die Action und blutigen Kämpfe wurden in diesem Band zurückgenommen. Sie sind bis auf wenige Ausnahmen nur am Rande eingefügt, sodass sich die Spannung auf die Entwicklungen der Charaktere, Freundschaften und Sehnsüchte bezieht. Doch auch diese Form der Spannung und Neugier vermag perfekt zu unterhalten. Ein Auf und Ab bei Qhuinn und Blay ist manchmal zum Haare raufen und man leidet mit den beiden sympathischen Protagonisten mit. Dazu kommen die verschiedenen Bedrohungen – sei es durch Xcor mit seiner Bande oder die Lesser, die stetig auf ihre Chancen warten – und die Weiterentwicklung der komplizierten Beziehungen innerhalb der Vampire.

Wie gewohnt im flüssigen, rasanten Erzählstil, der mitunter kein Blatt vor dem Mund nimmt, wird die Handlung in dritter Person aus Sicht der Protagonisten und zahlreicher Nebenfiguren präsentiert. Dabei sind äußerst gefühlvolle und auch überraschende Wendungen eingebaut. Die starken Emotionen drücken dabei zeitweilig auf die Tränendrüsen. Die erotischen Szenen sind heiß, offen und überzeugend ausgearbeitet.

Obwohl die Handlung an einem vorläufigen Ende abschließt, werden nicht alle Handlungsstränge zu Ende geführt, sodass man gespannt und mit gewissen Vorahnungen sehnsüchtig auf die nächsten Bände wartet.


Figuren
Qhuinn und Blay haben im ersten Teil von „LOVER AT LAST" bereits zahlreiche Facetten und viel Tiefe dazu erhalten. In diesem Band stehen beide an einem Scheideweg und müssen endgültig entscheiden, welchen Weg sie einschlagen wollen. Selbsterkenntnis, Ehrlichkeit gegenüber sich und dem Partner, mitten in einer Zeit voller Risiken und Umbrüche bestimmen die Entwicklung der Charaktere. Sie handeln dementsprechend differenziert und überzeugen perfekt. Die Emotionen sind äußerst stark ausgearbeitet und berühren den Leser.

Auch die zahlreichen Nebenfiguren sind gezwungen, sich äußeren Einflüssen zu stellen. Die meisten kennen wir bereits und sie entwickeln sich weiter, wenige wurden erst kürzlich eingeführt und können noch nicht richtig durchschaut werden. Dazu gehört auch der Vampir Assail, der sich weigert, seinen Platz im Rat einzunehmen oder sich einer Seite anzuschließen. Das Rätsel aus der Vergangenheit der Schattenbrüder Trez und iAm wird zwar weitergeführt, aber nicht gelöst.


Aufmachung des Buches
Die Farben der Umschlaggestaltung sind dem letzten Band sehr ähnlich und passt ausgezeichnet zu Qhuinn und Blay. Nach der Danksagung der Autorin und dem Glossar führen 41 Kapitel durch die Handlung, die mit einem Epilog abschließt. Danach folgt eine Leseprobe aus der Nebenserie „Fallen Angels".


Fazit
Auch der zweite Teil von „LOVER AT LAST" überzeugt mit viel Gefühl und Dramatik. Die Emotionen und die Entwicklungen der verschiedenen Handlungsstränge stehen dabei im Vordergrund. Die sonst zahlreichen aktiven Kämpfe wurden etwas zurückgenommen. Dies tut aber dem Lesevergnügen absolut keinen Abbruch, denn der Band ist trotzdem spannend und äußerst lesenswert!


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

Backlist:
Band 17: Vampirschwur
Band 18: Nachtseele
Band 19: Liebesmond
Band 20: Schattentraum
Band 21: Seelenprinz

Die Originalausgabe „LOVER AT LAST" wurde für den deutschsprachigen Raum getrennt veröffentlicht in „Seelenprinz" (Band 21) und „Sohn der Dunkelheit" (Band 22).

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S