Smaller Default Larger

Eleven thousand years ago, a god was born. Cursed into the body of a human, Acheron spent a lifetime of shame. But the strongest steel is forged from the fires of hell …

Acheron’s human death unleashed an unspeakable horror that almost destroyed the earth. Then, brought back against his will, he became the sole defender of mankind. Only it was never that simple. For centuries, Acheron has fought for our survival and hidden a past he’ll do anything to keep concealed. Until a lone woman who refuses to be intimidated by him threatens his very existence. Now his survival—and ours—hinges on hers, and old enemies reawaken and unite to kill them both. War has never been more deadly ... or more fun.

 

  Autor: Sherrilyn Kenyon
Verlag: Macmillan Usa
Erschienen: 08/2008
ISBN: 0-312-36215-3
Seitenzahl: 728 Seiten 

 

Die Grundidee der Handlung
In diesem Band der Dark-Hunter-Serie wird nun endlich die lang ersehnte Geschichte des Anführers der Hunter, Acheron, erzählt. Das Buch fertigt seine Vergangenheit und Gegenwart ab und gibt auch Schlüsse auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Zudem erfährt der Leser mehr über die Verbindungen und Beziehungen innerhalb der einzelnen Pantheone, der „Götterklassen“ (z.B. griechische Gottheiten, sumerische Gottheiten, etc.).


Stil und Sprache
Sherrilyn Kenyons Schreibstil ist ganz außergewöhnlich. Es ist schwer zu beschreiben, doch sie schafft es, einfach in jede Seite Witz und Humor mit einzubringen. Der Lesefluss wird nicht durch unnütze Wiederholungen etc. gestört, sondern sie macht es dem Leser leicht, der Handlung zu folgen, und so erhält sie den Spaß am Lesen dieser Geschichte, auch wenn es ein relativ langes Buch ist.

Das Buch ist äußerst spannend, da die Autorin, wie auch schon zuvor in ihren anderen Büchern, es einfach wunderbar versteht, den Leser in die Charaktere hineinzuversetzen, sodass man bei jeder Seite mit fiebert, wie es wohl weitergeht. Das gesamte Buch über wird in der Er-Perspektive geschrieben. Dies tut der Möglichkeit, mit den Protagonisten mitzufühlen, jedoch absolut keinen Abbruch.

Wie auch schon ihre früheren Bücher, spricht auch dieser Band der Dark-Hunter-Serie keine spezielle Zielgruppe an, sondern kann von Jung und Alt, von Männern oder Frauen gleichermaßen gelesen werden. Kenyon vermittelt in diesem Buch wieder einmal einen sehr schönen Einblick in „ihre Version“ der griechischen Mythologie und macht dem einen oder anderen Leser sicherlich auch Lust, mehr darüber herauszufinden. Durch Witz und ihren ganz eigenen Charme ihrer Charaktere wird dieses Buch nie langweilig.

Der Roman ist in zwei Abschnitte unterteilt. Der erste Teil geht bis einschließlich Seite 428 und spielt in der Vergangenheit. Er erzählt Acherons Vergangenheit, wohingegen der zweite Teil dann an die anderen Bücher der Reihe anknüpft und in der Gegenwart spielt. Besondere Spannung kommt eben an dieser Stelle auf, da dort nicht nur ein Zeitsprung von mehreren Jahren vollführt wird, sondern man so auch gespannt darauf ist, wie Acheron sich durch die ganzen Geschehnisse nun entwickelt hat.


Figuren
Alle dargestellten Figuren sind glaubhaft und durchaus vielschichtig. Vor allem zu Acheron, dem Hauptcharakter, baut der Leser eine ganz bestimmte Bindung auf und zeigt ihm, was hinter Acherons schwierigem Charakter steckt. Weitere Personen, wie zum Beispiel Tory, kommen ebenfalls nicht zu kurz und machen eine Wandlung inmitten der Geschehnisse mit, die ebenfalls nachvollziehbar und glaubwürdig ist. Durch die Behandlung von Ashs Vergangenheit werden auch die Personen von Artemis, Apollo oder beispielsweise auch Savitar eingehender beleuchtet und man erhält Eindrücke, die einem vielleicht auch die ein oder andere vorangegangene Handlung klarer erscheinen lassen. Man wird in diesem Buch mit vielen oder fast allen Dark-Huntern und Freunden konfrontiert. Und jeder Charakter ist so, wie er in den anderen Büchern der Reihe ebenfalls dargestellt wurde. Deshalb hat jede einzelne Person, ob nun Haupt- oder Nebencharakter, seinen ganz eigenen Wiedererkennungseffekt, der dem Leser hilft, ihn in sein Herz zu schließen - bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.


Aufmachung des Buches
Diese englische Version des Buches ist eine gebundene Fassung und Fans der Serie sind sicherlich begeistert über die Aufmachung des Buches, denn auf der Vorderseite prangt Acherons Symbol: Die Sonne mit den drei durchstoßenden Blitzen. Dieses Zeichen taucht immer wieder mal in der Geschichte auf und hat auch eine ganz bestimmte Bedeutung. Daher finde ich dieses Cover sehr gut gelungen. Auch die Rückseite ist schön gestaltet, denn dort ist ein Foto der Autorin zu sehen.


Fazit
Das Buch bekommt von mir volle 5 Sterne, denn weder an der Geschichte, dem Schreibstil, der Aufmachung oder der Einfügung in die Serie gibt es etwas zu Bemängeln.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch auf Englisch kaufen bei: amazon.de

Backlist:
Band 10: In den Fängen der Nacht
Band 11: Gebieter der Träume
Band 12: Lockruf der Finsternis
Band 13: Göttin der Nacht
Band 14: Süße Verdammnis

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S