Smaller Default Larger

Wie findet Frau den Traumprinz? Und wie viel muss ein Mann aus der Bierdose trinken, damit sie am Strand nicht umkippt? Sind DNA -Tests wirklich sicher? Liegt Goethes Atem noch in unserer Luft? – Doch das alles kann man ausrechnen! Bestsellerautor Christoph Drösser ( „Stimmt´s“ ) erklärt gängige Rechenverfahren anhand von spannenden und überraschenden Alltagsgeschichten. Ein pfiffiges Buch für Mathe-Fans und Mathe-Muffel.

 

  Autor: Christoph Drösser
Verlag: Rowohlt Taschenbuch-Verlag
Erschienen: 03/2009
ISBN: 978-3-499-62426-1
Seitenzahl: 237 Seiten 


Stil und Sprache
Christoph Drösser beginnt seine mathematischen Zahlenspiele immer mit einer unterhaltsamen Anekdote, der die Rechenbeispiele folgen. Die Begeisterung des Autors für das Thema schwingt in dem Buch deutlich mit - trotzdem sind seine Erklärungen einfach und nachvollziehbar.


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Zu Beginn wird der Inhalt des Buches sehr übersichtlich aufgeführt. Zur besseren Orientierung entdeckt der Leser unter jeder Überschrift eine Kurzzusammenfassung des jeweiligen Kapitels. Zur Vervollständigung finden sich am Schuss auch ein Quellennachweis und ein Index.

Mathematik- und Zahlenfreunde werden viel Spaß mit den vielen Rechenmöglichkeiten haben und sind die bevorzugte Zielgruppe des Buches. Als besonderer „Leckerbissen“ befindet sich am Ende jeden Kapitels eine kniffelige „Kopfnuss“, deren Auflösung im Internet nachzuschlagen ist.
Durch die amüsanten Geschichten am Beginn des jeweiligen Kapitels wird man auf die folgenden Zahlenspiele gut eingestimmt und so mancher Zahlenfreund wird neue Rechenmöglichkeiten entdecken.
Mathemuffel werden durch das Buch allerdings eher von den Anekdoten angesprochen werden. Durch die vielen Formeln und Rechenbeispiele könnten Leser, die nicht soviel Freude mit Mathematik haben, nach einer Weile das Interesse an der Lektüre verlieren.


Aufmachung des Buches
„Der Mathematikverführer“ ist ein Taschenbuch, dessen Cover an eine Seite aus einem Rechenheft erinnert. Der gezeichnete Mann, der die Frau vor ihm mathematisch taxiert, passt sehr gut zum Titel und Thema des Buches.


Fazit
Ein empfehlenswertes Buch, das hervorragend auf Mathe- und Zahlenfreunde zugeschnitten ist, die sich bei der Lektüre bestimmt sehr gut unterhalten werden.
Eingefleischte Mathemuffel allerdings werden sich mit den vielen Formeln nach einiger Zeit vermutlich etwas deplatziert fühlen. Allerdings ist es durchaus möglich, dass „Der Mathematikverführer“ auch in Mathemuffeln die Faszination für Mathematik wecken wird.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S