Smaller Default Larger

„Stilikonen unserer Zeit“ porträtiert faszinierende Frauen, die stilprägend für unsere Gegenwart sind. Persönliche Reportagen des preisgekrönten Autors Ralf Eibl und exklusive Aufnahmen des renommierten Fotografen Wolfgang Stahr zeigen ihre Häuser, Wohnungen und Einblicke in ihr Leben. Es sind einmalige Porträts entstanden, unter anderem von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Ute Lemper, Katrin Bellinger, Dorothee Schumacher, Jessica Weiß oder Delia Fischer. Mit Klasse, natürlichem und unbestechlichem Stilempfinden gehen die Protagonistinnen erfolgreich ihren Weg. Dieses Buch verrät ihre Lebensphilosophien und ihre persönlichen Stilgeheimnisse.

 

Stilikonen unserer Zeit 

Autor: Ralf Eibl
Verlag: Callwey
Erschienen: September 2013
ISBN: 978-3766720009
Seitenzahl: 192 Seiten


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Ralf Eibl präsentiert in seinem Buch „Stilikonen unserer Zeit“ zwanzig beeindruckende Frauen aller Altersgruppen und ihre jeweiligen Wohnungen bzw. Häuser. Ergänzend zu diesen Portraits beginnt er sein Buch mit einem kurzen Vorwort und schließt es mit den Adressen der vorgestellten Wohnungen ab. Jedes Portrait beginnt mit zwei ganzseitigen Bildern, dem Namen der vorgestellten Frau und einem Untertitel, der einen prägnanten ersten Eindruck der Wohnung oder der Person gibt: z.B. Ivana Segre – „Ziemlich entspannt am See“, Delia Fischer – „Von der Redaktionsstube in den Westwing“. Ein bisschen schade ist, dass hier nicht auch – wie im Inhaltsverzeichnis – der Beruf der jeweiligen Frau noch einmal aufgeführt ist, denn sicher nicht alle Leser kennen alle zwanzig von ihnen.

Auf die beiden einleitenden Fotoseiten folgt dann das eigentliche Kapitel, das mit einem mit Zitaten gespickten Text und vielen umwerfend schönen Fotos die Wohnung, den Stil und die Frau an sich präsentiert. Dabei werden einige Bilder im Text aufgegriffen, in jedem Fall gibt es aber eine Bildunterschrift, die auf die wichtigsten Details in den Bildern hinweisen. Grundsätzlich hat Ralf Eibl einen sehr angenehmen Schreibstil. Ohne viele Fachbegriffe beschreibt er auf eine sehr natürliche und humorvolle Art seinen Besuch bei den Frauen und findet auch für ihren Lebensweg die richtigen Worte. So kommt beim Lesen keine Langeweile auf und man wird gut unterhalten.
Der Untertitel des Buches – „Wohn- und Lebensgeschichten besonderer Frauen“ – ist bereits ein Hinweis, was den Leser inhaltlich erwartet. Tatsächlich wird da deutlich weniger auf einzelne Stilfragen eingegangen, sondern mehr ein umfassendes Portrait der Frauen erstellt. Das ist keinesfalls schlecht, sondern sogar sehr interessant, kommt allerdings nach dem Vorwort ein wenig unerwartet. Ergänzend hätte ich mit einen kleinen Überblick der wichtigsten Daten zu jeder Frau gewünscht oder zumindest, wie bereits erwähnt, eine Wiederholung des Berufs aus dem Inhaltsverzeichnis.

Die Zielgruppe von „Stilikonen unserer Zeit“ besteht sicher nicht nur aus Frauen, aber das Buch ist schon sehr weiblich orientiert. Ansonsten werden aber alle Mode- und vor allem Wohninteressierte viel beeindruckendes Material finden. Als Wohninspiration dient das Buch jedoch nur bedingt, denn die vorgestellten Frauen leben fast alle auf einem sehr hohen finanziellen Niveau. Das merkt man allein schon daran, dass in den Bildunterschriften mit den Namen berühmter Künstler der Moderne nur so um sich geworfen wird. Das ist für den nicht umfassend auf dem Gebiet gebildeten Leser fast schon störend, aber man überliest es dann halt einfach. Nachmachen wird man die Arrangements in seiner eigenen Wohnung deswegen wohl eher nicht, aber das war auch nicht das Ziel des Buches. Stattdessen gibt es einen beeindruckenden Einblick in das Leben und Wohnen von zwanzig herausragenden Persönlichkeiten unserer Zeit und allein der Lebensweg der meisten dieser Frauen ist schon inspirierend genug.


Aufmachung des Buches
„Stilikonen unserer Zeit“ erschien als gebundenes Hardcover mit Schutzumschlag im A4 Format. Auf dem Cover ist ganzflächig ein Bild von Karen Boros in ihrer Wohnung abgebildet. Diesem Foto kann man bereits entnehmen, wie die Bilder sind, die Wolfgang Stahr für das Buch wählt: wunderschöne Fotos, die oftmals an gehobene Modefotografie erinnern, sobald die Hausherrin mit abgebildet wurde. Ansonsten fängt er die unterschiedlichen Einrichtungsstile in kleinen, besonderen Details ein, sodass die Fotos im Inneren des Buches das Highlight von „Stilikonen unserer Zeit“ sind. Unabhängig von den Bildern ist aber auch die gesamte Gestaltung sehr gut gelungen. Lediglich die Bildunterschriften sind teilweise ein bisschen zu klein und wenig kontrastreich abgedruckt.


Fazit
Zwanzig herausragende Frauen mit beeindruckenden Wohnungen, humorvolle und abwechslungsreiche Texte von Ralf Eibl und wunderschön stimmige Fotografien von Wolfgang Stahr – das sind die Zutaten, die aus „Stilikonen unserer Zeit“ ein sehr schönes und interessantes Buch machen, was vor allem auch durch die unterschiedlichen und faszinierenden Persönlichkeiten der zwanzig Stilikonen überzeugt.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S