Smaller Default Larger

Sie sind die einzigen Überlebenden schrecklicher Familientragödien. Erst wurden ihre Eltern, dann obendrein die Pflegefamilien brutal ermordet. In Abendruh, einem Internat in der Abgeschiedenheit Maines, sollen sie ihre Sicherheit wiedergewinnen und in ein normales Leben zurückfinden. Doch obwohl die Schule hermetisch gesichert ist, kommt es zu höchst beunruhigenden Vorfällen, und drei Jugendliche bangen um ihr Leben. Maura Isles, die eine persönliche Verbindung zu Abendruh hat, ist vor Ort, als die Bedrohung eskaliert …

 

Abendruh 

Originaltitel: Last to Die
Autor: Tess Gerritsen
Übersetzer: Andreas Jäger
Verlag: Limes
Erschienen: 04/2013
ISBN: 978-3-8090-2578-8
Seitenzahl: 412 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Drei Teenager, die auf den ersten Blick nichts miteinander gemein haben, verlieren auf brutale Weise nicht nur ihre Eltern, sondern auch kurz darauf ihre jeweiligen Pflegefamilien. Auf den zweiten Blick jedoch erschließt sich Jane im Laufe ihrer Ermittlungen ein verhängnisvolles Bild, das eine alte Fehde und Verrat ans Tageslicht bringt.

Faszinierend und herrlich kurzweilig geschrieben, entführt Tess Gerritsen den Leser in eine abgeschiedene und idyllische Landschaft, die deswegen aber nicht weniger gefährlich und bedrohlich ist.


Stil und Sprache
Der Autorin ist es wieder einmal gelungen, auf unglaublich spannende und packende Weise einen Thriller zu verfassen, der mich vollkommen begeistert hat. Logisch aufgebaut, mit vielen Facetten und einer raffinierten Psychologie versehen, bannt die Handlung von Anfang bis Ende und zeigt eine Ereigniskette, die es gewaltig in sich hat. Es gibt fantastische Dialoge und Szenen und am Ende eine überraschende Wendung. Im gediegenen Lesetempo, was sich in meinen Augen als sehr positiv darstellt, wird der Leser in der personalen Erzählperspektive mal von Maura und mal von Jane durch die Geschichte geleitet. Dabei spielen sich im Hintergrund die Eheprobleme von Jane Rizzolis Eltern ab, was dem Thriller zusätzlich eine leicht humorvolle Note gibt. Erstaunlicherweise passt das mit den im Vordergrund stehenden Geschehnissen wunderbar zusammen. Und trotzdem blieb ich am Ende erschüttert und in einer sehr merkwürdigen Stimmung – für die ich kein passendes Wort finde – zurück.


Figuren
Der Zahn der Zeit bleibt auch nicht vor Maura und Jane stehen. Mutterinstinkte, Mutterliebe und die Erkenntnis, dass der eine oder andere Kosmetiktiegel im Lauf der Jahre seinen Weg in das eigene Badezimmer gefunden hat, während jüngere Kollegen gleich nach dem Aufstehen schon aussehen wie frisch aus dem Bad gekommen (ohne überhaupt darin gewesen zu sein), gibt nicht nur den Figuren einen Hauch von Schalk, sondern auch der Handlung selbst.

Umsichtig, vielschichtig und mit der gewohnten Souveränität hat Tess Gerritsen auch in diesem Titel ihre Charaktere wieder überzeugend und sehr tiefgründig zu Papier gebracht. Der Wandel der Zeit, vergangene Erlebnisse und Erfahrungen haben Jane und Maura zu dem gemacht, was sie heute sind. Starke, schöne Frauen, die auf ihrem Gebiet absolut spitze sind, sich nicht verbiegen lassen und ihren Prinzipien treu bleiben, auch wenn das mitunter für sie selbst und ihre Umgebung unangenehm sein kann. Die Freundschaft der beiden Frauen wurde im Vorgängerband auf eine harte Probe gestellt, und in diesem Band zeigen sich deutlich die Folgen davon.

Aber auch die Nebencharaktere könnten überzeugender nicht sein. Eheprobleme, Eifersucht, Hass und Eiseskälte zeichnen da ein unglaublich komplexes Bild, das am Ende aber alles an den richtigen – wenn auch schockierenden – Platz rückt.


Aufmachung des Buches
Das blaugebundene Buch hat einen blauen Schutzumschlag, der als Covermotiv mehrere tote Tiere – wohl eine Anspielung auf eine der Szenen im Buch selbst – zeigt. Der Titel steht in gelben Buchstaben ein Stück über dem Motiv. Auf der Rückseite steht eine weiße Inhaltsangabe vor schwarzem Hintergrund. Allerdings find ich den Titel etwas deplatziert, auch wenn er ein Gebäude im Thriller selbst bezeichnet. Mit dem Originaltitel hat er aber absolut nichts gemein. Im Ganzen gesehen, ist die Aufmachung nicht ganz mein Geschmack, wirkt aber mysteriös genug und passt zum Buch.


Fazit
Ein Spitzenthriller, den ich in einem Zug verschlungen habe. Hier wird einem alles geboten, was man sich nur wünschen kann: Spannung, Action, Nervenkitzel ohne Ende und eine brillante Handlung. Meiner Meinung nach ist das einer der besten - wenn nicht sogar der Beste - Thriller von Tess Gerritsen. Unbedingt lesen!


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Die Chirurgin
Band 2: Der Meister
Band 3: Todsünde
Band 4: Schwesternmord
Band 5: Scheintot
Band 6: Blutmale
Band 7: Grabkammer
Band 8: Totengrund
Band 9: Grabesstille

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S