Smaller Default Larger

Der untote Elbenprinz Ineluki will sich für vergangenes Unrecht an den Menschen rächen. Für seine grausamen Ziele hat er sich mit Elias verbündet, der die Herrschaft auf dem Hochhorst übernommen hat und auf dem Drachenbeinthron sitzt. Josua, Elias Bruder, entkommt nur knapp einem tödlichen Anschlag. Simon, der inzwischen zu den treuen Gefährten Josuas gehört, macht sich auf die Suche nach dem Abschiedsstein. Denn mit seiner magischen Kraft könnten die Feinde besiegt werden.

Andreas Fröhlich begleitet Simon Sturmauge und die Trolle Binabik und Sisqi auf ihrer gefährlichen Reise durch die Lande Osten Ards.

 

Der Abschiedsstein HB 

Originaltitel: The Stone of Farewell; Memory, Sorrow, and Thorn #2
Autor: Tad Williams
Übersetzer: Verena C. Harksen
Sprecher: Andreas Fröhlich
Verlag: der Hörverlag
Erschienen: 10.06.2013
ISBN: 978-3-86717-978-2
Spieldauer: ca. 2040 Minuten, 4 mp3-CDs; ungekürzte Lesung

Hier geht's zur Hörprobe

 
Die Grundidee der Handlung
Simon, Binabik und die weiteren Gefährten ihrer kleinen Gruppe haben am Ende des ersten Bandes rund um Osten Ard das Schwert Dorn gefunden. Doch dann werden sie angegriffen und in dem allgemeinen Chaos taucht plötzlich ein Drache auf, den Simon wie durch ein Wunder abwehrt, von dem Drachenblut jedoch gezeichnet wird. Als er das nächste Mal zu sich kommt, findet er sich in der Heimat Binabiks wieder, doch sein kleiner Freund ist nicht da. Kurz darauf erfährt er, dass Binabik von seinem eigenen Volk eingesperrt worden ist, ebenso Sludig, da dieser ein Rimmersmann und damit generell ein Feind der Trolle ist. Simon versucht gemeinsam mit Haestan und Jiriki den Hirten und die Jägerin – die Herrscher der Qanuc – von der Unschuld der Freunde zu überzeugen. Als alles nichts hilft, machen sie sich heimlich daran, Binabik und Sludig zu befreien. Doch dann kommt alles ganz anders und eh sie sich versehen, ziehen sie mit dem Segen des Qanuc-Volkes los, um den scheinbar ewigen Winter zurück zu schlagen, indem sie Josua das geheimnisvolle Schwert bringen, das eine wichtige, wenn auch noch nicht ersichtliche Rolle in dem Kampf gegen den Sturmkönig inne hat. Doch der Weg ist hart, wird begleitet von Hunger, Verzweiflung und Tod. Und so hat Tad Williams eine Geschichte großer Gefühle geschaffen, in der Rache, Hass, Angst, aber auch Liebe und Hoffnung die Figuren begleiten. Die Gefahr ist dabei stets in der Nähe - wie ein Norne so treffend sagt: „Eure Zeit, die Zeit aller Sterblichen, flüchtig und lästig wie Insekten, ist fast vorüber.


Darstellung des Hörbuchs
Andreas Fröhlich. Was soll man hier großartig schreiben? Er ist ein begnadeter Hörbuchsprecher und schafft es, Tad Williams' umfangreiches Epos durchweg interessant zu lesen, was insbesondere an der einen oder anderen ausschweifenden Stelle sein Können unterstreicht. Doch nicht nur in die reine Sprecherrolle schlüpft Fröhlich scheinbar mit Leichtigkeit, auch den unzähligen Figuren, denen im Verlauf der Handlung Bedeutung zukommt, verleiht er eine charakteristische Ausdrucksweise. Durch Stimmlage, Sprechtempo, Eigenheiten und einen treffenden Akzent erweckt er jede einzelne von ihnen zum Leben. An Binabiks tief-raue Stimme mussten sich Kenner der Romanvorlage im ersten Teil sicherlich noch gewöhnen, doch inzwischen ist diese für den Troll ebenso charakteristisch wie Simons jugendliche, nicht selten unsichere, manchmal aber auch bestimmende Art. Besonders hervorgehoben werden muss jedoch die kalte Stimme Pryrates', die dieser unheimlichen Figur regelrecht auf den Leib geschneidert ist. Hut ab für diese Stimmvielfalt an Andreas Fröhlich, der es dennoch nicht übertreibt!


Aufmachung des Hörbuchs
Wie schon beim ersten Teil sind die 4 mp3-CDs konsequenterweise wieder in einer aufklappbaren Pappverpackung untergebracht, die entsprechend der Neuauflage der Romanvorlage gestaltet wurde. Die Covergestaltung ist ansprechend und passend zum Inhalt, die einzelnen Klappen bietet Platz für ein Personenregister, das bei der Menge an Figuren durchaus hilfreich ist.


Fazit
Ebenso grandios gelesen wie schon der erste Teil des Fantasy-Epos', versteht Andreas Fröhlich es, die ungefähr 2040 Minuten viel zu schnell vergehen zu lassen.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Hörbuch kaufen bei: amazon.de

Backlist:
Teil 1: Der Drachenbeinthron

 

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S