Smaller Default Larger

Die leidenschaftliche Violinistin Summer findet Erfüllung in der Musik. Sie spielt nachmittags in der Londoner U-Bahn auf ihrer Violine Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ und bekommt ein erstaunliches Angebot: Summer soll ein privates Konzert in der Krypta einer Kirche geben – doch muss sie dabei nackt sein, während den anderen Musikern die Augen verbunden werden. Summer spürt, wie sehr der Auftraggeber sie anzieht und in ihr bisher unbekannte Saiten zum Schwingen bringt. Sie beginnt eine intensive erotische Liaison, doch hat eine alles verschlingende Beziehung ohne Tabus Bestand?

„80 DAYS – Die Farbe der Lust“ ist eine Liebesgeschichte – berauschend, verführerisch und aufreizend kühn.

 

80 Days 

Originaltitel: Eighty Days Yellow
Autor: Vina Jackson
Übersetzer: Gerlinde Schermer-Rauwolf, Barbara Steckhan, Thomas Wollermann
Verlag: carl´s books
Erschienen: Oktober 2012
ISBN: 978-3-570-58522-1
Seitenzahl: 398 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Summer lebt für die Musik. Vivaldis Vier Jahreszeiten begleiten sie seit ihrem vierten Lebensjahr. Ihre Violine entführt sie in ferne Welten und schärft ihre Sinne. So auch nach einem herben Streit mit ihrem Freund Darren, der ihr Faible für klassische Klänge so gar nicht teilt. Ganz anders Dominik, der die junge Frau an der U-Bahn-Station Tottenham Court Road spielen hört und von ihrem Talent begeistert scheint. Und nicht nur ihr Gespür für das leicht ramponierte Instrument bleibt ihm in lebhafter Erinnerung. Ihr blasser Teint, das wallende rote Haar, die völlige Hingabe an die Musik haben bleibenden Eindruck hinterlassen. Als Dominik später über einen Zeitungsartikel stolpert, der über eine Rangelei mit Sachschaden, die Geige jener faszinierenden Frau, berichtet, nimmt er Kontakt zu ihr auf. Sein unmoralisches Angebot: Ein neues Instrument gegen eine besondere Gefälligkeit! Summer soll für ihn in einer privaten Aufführung in ungewöhnlichem Ambiente spielen – nackt wie Gott sie schuf. Der Beginn eines abenteuerlichen Experiments, einer Fantasie zwischen Lust und Schmerz, eines aufregenden Versprechens von seligem Vergessen und einer verheißungsvollen, verlockenden Welt voller Verlangen und Ekstase …

Vina Jackson verführt die Leserschaft mit prickelnder Erotik in einer rundum gelungenen Geschichte über Dominanz und Unterwerfung und ersten Anzeichen einer wahrlich großen Liebe.


Stil und Sprache
Nachdem spätestens Shades of Grey die Erotik auch hierzulande salonfähig gemacht hat, dürfen sich begeisterte LeserInnen dieses Genres auf „80 Days“ freuen. Hinter dem Pseudonym Vina Jackson verbirgt sich ein Autorenduo, das sich sogar noch einen Schritt weiter wagt und offen und direkt in die dunklen Sphären von BDSM eintaucht. Dreizehn Kapitel erzählen von der besonderen Beziehung zwischen Virtuosin Summer und Universitätsprofessor Dominik. Die Ereignisse werden wechselnd aus Summers Perspektive und Dominiks Blickwinkel in erster oder dritter Person Singular wiedergegeben. Die Leser erlangen umfassende Kenntnis von Handlungen, Gedanken und Gefühlen. Sie befinden sich nahe am Geschehen, werden regelrecht mitgerissen und gelangen zusammen mit den Hauptfiguren in einen Strudel aus Liebe, Lust und Leidenschaft. Nachdem eingangs Charaktere und Umstände dargelegt werden, gelingt es dem Autorengespann im weiteren Verlauf der Geschichte, ein Gespinst aus Neugier und Spannung zu weben. Ein wenig geheimnisvoll, ein wenig verrucht werden Erwartungen geschürt und schließlich auch unverblümt erfüllt. Das Kind wird zweifelsohne beim Namen genannt, entsprechende Szenen werden detailgetreu und hocherotisch dargestellt. Die Sprache ist modern und schnörkellos, der Schreibstil der Autoren ist sehr angenehm zu lesen und hervorragend aufeinander abgestimmt. Nach dem ersten Band „Die Farbe der Lust“, wird die intensive Verbindung zwischen Summer und Dominik in „Die Farbe der Begierde“ fortgeführt.


Figuren
„Die Farbe der Lust“ führt Violinistin Summer und Literaturprofessor Dominik auf den gemeinsamen Weg der Leidenschaft. Summer verknüpft seit frühester Jugend ihre musikalische Passion mit sexueller Begierde. Der Zauber klassischer Töne und ihr explosives Zusammenspiel wecken ein tiefes Verlangen in ihr. Auch Dominik, ein gestandener Mann mittleren Alters, kennt den Reiz intensiven Begehrens. Mit Langeweile und Vorhersehbarkeit können beide nichts anfangen, ihre Vorlieben sind speziell. Summer lernt durch Freundin Charlotte, dass ihr nicht nur die Musik den Kick gibt, in die Welt der Fantasie und intensiver Empfindungen abzutauchen. Auf einem Fetisch-Event treten dunkle Neigungen zutage, die ihr kurze Zeit später beinahe zum Verhängnis werden. Trotz Übermut und Unvernunft ist die Weltenbummlerin eine starke Persönlichkeit. Eine Herausforderung für Dominik. Ein wenig arrogant, dabei stets gelassen, umgibt ihn eine gefährliche Aura. Seine Souveränität zeigt sich in präzisen Anweisungen. Die erotischen Eskapaden des Gelehrten gleichen besonderen Arrangements für die Sinne. So ist es kaum verwunderlich, dass Summer seinem kühlen Charme allzu bereit erliegt. Ihre Beziehung zueinander ist von instinktivem Vertrauen und Respekt geprägt. Dominik ist ein Alphatier, genau wie Victor, der jedoch ganz andere Pläne mit Summer hat.

Die Autoren lassen ihre Charaktere immer wieder in erotischer Spannung schwelgen. Ihre Emotionen werden von geheimen Begierden, Wollust und wilden Exzessen bestimmt. Sexuelle Handlungen fließen dabei harmonisch ins Gesamtgeschehen ein.


Aufmachung des Buches
Die mehrbändige Serie „80 Days“ erscheint als Klappenbroschur bei carl´s books in der Verlagsgruppe Random House. Das Cover des großformatigen Titels „Die Farbe der Lust“ sprüht vor Farbgewalt. In einer stark vergrößerten Makro-Aufnahme einer magentafarbenen Blüte kommen kleine Wassertropfen detailgetreu zur Geltung. Der Hochglanz des Umschlags lässt das Motiv regelrecht erstrahlen. Im Inneren wiederholt sich die Blüte und wird durch ein filigranes Muster ergänzt. Rückseite und Innenklappen geben Auskunft über Romaninhalt, Serie und Autoren. Für alle, die neugierig auf mehr sind, ist eine Leseprobe aus „Die Farbe der Begierde“ enthalten.


Fazit
Das Autorenduo hinter dem Pseudonym Vina Jackson legt mit „80 Days – Die Farbe der Lust“ den Grundstein einer faszinierenden Lektüre aus der Welt spezieller erotischer Spielarten. Über Macht und Ohnmacht, Verlangen und Schmerz, Dominanz und Unterwerfung, wächst eine besondere Verbundenheit zwischen den Hauptfiguren Summer und Dominik heran – Liebe!? Ein gelungener Einblick in die Fetisch-Szene und die mannigfaltigen Facetten von BDSM.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S