Smaller Default Larger

Das Buch hat keinen Klappentext und deshalb hier ein Auszug aus den Verlagsinformationen:

Und nicht nur zu Hause, sondern auch in Kindergarten oder Schule dient das Buch als sinnvolle Grundlage für eine spannende Projektarbeit zum Thema Architektur und Umwelt, denn es stellt Zusammenhänge her, die man im Alltag sonst oft übersieht ...

  • Was ist Energie? Wo kommt sie her? Wo geht sie hin?
  • Klimaschutz: Wieso Energie sparen? Was kann ich selber tun?
  • Warum nachhaltig Bauen? Wie entsteht Architektur?
  • Das Energie sparende Haus: Wie funktioniert das?
  • Materialwahl: Die Idee des Lebenszyklus
  • Selbst erfahren, was gemeint ist: anschauliche Experimente mit Aha-Effekt

 

Anna Felix das Haus und die Energie 

Autor: Andreas Ernstberger
Verlag: Detail Verlag
Erschienen: 14. September 2012
ISBN: 978-3920034683
Seitenzahl: 48 Seiten
Altersempfehlung: 7 - 14 Jahre

Hier geht's zur Leseprobe


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Zunächst stellt der Autor Anna, Felix und Wuh vor, die die Leser durch das Buch begleiten werden, danach erfährt man im Inhaltsverzeichnis, welche Themen er behandeln wird:

  • Die Energie
  • Das CO2
  • Was können wir tun?
  • Das Haus
  • Experimente

Laut Altersangabe richtet sich das Buch an 7- bis 14-jährige - und das führt dazu, dass Text und Illustrationen so gestaltet sein müssen, dass sie alle gleichermaßen ansprechen. Ein Spagat, der nicht gelingt, um es hier schon mal vorwegzunehmen. Die Altersspanne ist zu groß gewählt; 14 Jahre ist viel zu hoch gegriffen, selbst wenn ich die Tatsache, dass Jugendliche keine Bilderbücher mehr lesen, ignoriere. Kinder bis 10 Jahre wird es allerdings ansprechen - immer vorausgestzt, dass das Thema sie interessiert.
Die beiden ersten Kapitel erklären die Theorie, die Folgenden, wie man im Alltag Energie einsparen kann und ein Niedrigenergie-Haus gebaut wird. Nebenbei erläutert der Autor noch die Aufgaben eines Architekten beim Hausbau. Der Text ist gut verständlich und der Energieerhaltungssatz wurde mir bisher noch nie in dieser Kürze so gut erklärt. Auch der Kohlenstoffkreislauf und seine Auswirkung aufs Klima sind gut dargestellt.
Theorie und Praxis werden durch einen kleinen Kniff voneinander getrennt: In Kapitel 1 und 2 erklärt der Text die Bilder, in 3 und 4 illustrieren die Bilder den Text. Leider wirkt das Ganze wie ein Bruch, denn die Zeichnungen des Theorieteils - die durch ihre Komplexität und Originalität etwas verwirren können - stehen den Bildern des 2. Teils gegenüber, die man auf einen Blick erfasst und deren Einfachheit junge Leser anspricht. Die schwarz-weißen graphischen Zeichnungen wirken etwas sperrig und man muss sich erst einmal an den Stil gewöhnen, der dann allerdings gefällt. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, es mit einem Malbuch zu tun zu haben.


Aufmachung des Buches
Das gebundene Buch ist quadratisch und verfügt über einen Leineneinband. Die auf dem Cover abgebildete Darstellung (überwiegend in oranger Farbe mit schwarzen Umrissen) zeigt eine Menge Details zum Thema Energie. Links ist der Ist-Zustand mit Treibhauseffekt dargestellt, rechts eine Zukunftsvision mit weniger CO2 in der Atmosphäre. Die Vorsatzblätter sind - wie der Einband - in Gelb gehalten. Stabiles Papier und Fadenheftung garantieren eine lange Haltbarkeit. Was allerdings negativ auffällt ist der unangenehme "chemische" Geruch des Buches, den ich nicht richtig einordnen kann, der aber von der Druckerfarbe herrühren könnte. Dafür ziehe ich einen Punkt ab.


Fazit

Der Autor kann schwierige Sachverhalte in Wort und Bild anschaulich darstellen, leider leidet das Buch an einem Zielgruppenkonflikt, den es nicht lösen kann.


3 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S