Smaller Default Larger

Dieses Buch ist böse ...
Du solltest dich ihm nicht nähern.
Du solltest nicht darüber sprechen.
Was auch immer du tust,
öffne es nicht!

 

Dancing Jax 

Originaltitel: Dancing Jax
Autor: Robin Jarvis
Übersetzer: Nadine Manchen
Verlag: script5
Erschienen: 03.09.2012
ISBN: 978-3-8390-0134-9
Seitenzahl: 544 Seiten

Hier geht’s zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Robin Jarvis mag Geschichten, in denen er niemanden umbringen mag, überhaupt nicht. Das verspricht spannende Unterhaltung und die ist mit einer überzeugenden Grundidee gegeben. Der Autor erzählt von einem Buch, das seine Leser in den Bann zieht, sie verändert und zombiehaft durch das Hier und Jetzt wandeln lässt, während ihre Gedanken in der farbenfrohen Fantasiewelt Mooncaster weilen. Diejenigen, die der Macht des Buches "Dancing Jacks" noch nicht verfallen sind, werden als Abtrünnige gejagt, denn niemand darf sich der Geschichte Austerly Fellows entziehen.

"Denn dort gedeiht das wahre Böse am besten - direkt vor deiner Nase, wo es jeder sehen kann." (Seite 22)


Stil und Sprache
Robin Jarvis fällt - im wahrsten Sinne des Wortes - mit der Tür ins Haus, als Jezza das unheimliche Anwesen auf eher radikale Weise betritt. Ein ungemein bildreicher, stellenweise fast schon poetischer, dabei aber durchaus direkter Schreibstil lässt die Schauplätze und Figuren mit treffenden Worten farbenprächtig erstehen. In dritter Person führt ein allwissender Erzähler durch 31 Kapitel, wobei die Perspektive immer wieder zwischen den verschiedenen Figuren wechselt und so ein umfassender Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt sowohl der Hauptfiguren, als auch so mancher Nebenfigur gewährt wird.

Schnell schleicht sich ein gewisses Unwohlsein, eine prickelnde Vorahnung, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt, ein. Kleine Details sorgen für eine packende Atmosphäre, Andeutungen lassen den Spannungsbogen stetig weiter ansteigen. Allerdings übertreibt Jarvis es ein wenig mit seinen düsteren Prophezeiungen a la "Keiner ahnte, dass alles noch viel schlimmer kommen würde". Weniger wäre hier sicherlich mehr gewesen, denn durch den zunächst recht häufigen Einsatz dieses Stilmittels verliert es seine Wirkung. Die faszinierende Geschichte und der cineastische Schreibstil lassen darüber jedoch hinwegsehen und die Welt der "Dancing Jacks" nimmt nicht nur die Figuren nach und nach gefangen.
Man sieht den schwarzen Schimmel über Boden und Wände kriechen, riecht die feucht-muffige Luft und spürt das Grauen der Menschen, die all das mit ansehen. Auch geht es stellenweise sehr brutal und blutig zu. Mitreißend und spannend, beschleunigt die Geschichte den Herzschlag und lässt den Leser sogar ab und an die Luft anhalten.

"Die Macht der Sprache darf niemals unterschätzt werden." (Seite 256)


Figuren
Die Figuren stehen in ihrer Einzigartigkeit sogleich farbenfroh vor dem inneren Auge des Lesers. Mit treffenden Worten werden sie beschrieben, einige wenige Details erwecken sie zum Leben und lassen sie im Gedächtnis haften. So schafft Jarvis es auch ohne Personenregister, dass der Leser den Überblick über das große Ensemble an Haupt- und Nebenfiguren nicht verliert.

Die wohl faszinierendste und zugleich verabscheuungswürdigste Figur ist Austerly Fellows, dessen Hintergrund der Autor grandios ausgearbeitet hat. Aber auch die anderen Figuren überzeugen mit Ecken, Kanten und Eigenheiten und ihre Veränderung, wenn sie mit "Dancing Jacks" in Berührung gekommen sind, ist faszinierend und gruselig zu beobachten.


Aufmachung des Buches
Die Umschlaggestaltung der Klappbroschur ist dem script5-Verlag bzw. Christian Keller hervorragend gelungen - ein Cover, das auffällt und im Gedächtnis bleibt, und mir persönlich deutlich besser als die übertrieben bunte Gestaltung der Originalausgabe gefällt (auch wenn diese ebenfalls gut zum Inhalt passt). Die Bindung ist hochwertig, der Buchrücken wölbt sich nach dem Lesen nur ein wenig durch, Knicke sind hingegen keine auszumachen.


Fazit
Nimm dich vor diesem Buch in Acht! Atemberaubend, aufwühlend und mitreißend - Robin Jarvis weiß mit Sprache umzugehen und eine spannende Geschichte zu flechten. Fans des Horror-Genres kommen voll und ganz auf ihre Kosten.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.dealt

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S