Smaller Default Larger

Jahrelang hat der Polizist Paul Carter gegen die Dienstvorschriften verstoßen, jetzt ist er verurteilt worden. Malcolm Fox und sein Team von der Abteilung "Interne Ermitlung" sollen nun im kleinen Küstenstädchen Kircaldy den guten Ruf der Polizei wiederherstellen. Doch da wird ein ehemaliger Polizist ermordet und Malcolm Fox ermittelt plötzlich in einem Fall, bei dem mehr auf dem Spiel steht als nur das Ansehen der Polizei.

 

Die Stunde der Gerechten 

Originaltitel: The Impossible Dead
Autor: Ian Rankin
Übersetzer: Conny Lösch
Sprecher: Boris Aljinonic
Verlag: Der Hörverlag
Erschienen: 11/ 2011
ISBN: 978-3867178266
Spieldauer: 413 Minuten, 6 CDs; gekürzte Fassung


Die Grundidee der Handlung
Ein scheinbarer Routinefall auf dem Schreibtisch von Malcolm Fox und seinen Kollegen: In Kircaldy, 40 Minuten von Edinburgh entfernt ist Paul Carter, 38 und Polizist seit 15 Jahren, verurteilt worden, weil er gegen "sexuelle Gefälligkeiten" mildere Behandlung oder gar Straffreiheit versprochen hatte. Ohne die scharfen Worte des Richters, der annahm, Carters "Kollegen hätten sich absichtlich dumm gestellt oder mit ihm unter einer Decke gesteckt, sie mussten seit Jahren gewusst haben, dass er ein böser Bulle war,[und hätten] ihn dennoch geschützt, vielleicht sogar für ihn gelogen, Zeugenaussagen gefälscht oder Zeugen eingeschüchtert, damit diese sich gar nicht erst melden", wäre der Fall wohl nie auf Fox' Schreibtisch gelandet. Schließlich hatte man sich nur an die benachbarten Behörden gewandt, "um die Öffentlichkeit von der Rückhaltlosigkeit der Ermittlungen zu überzeugen". Doch Fox und sein Team stoßen überall auf Mauern des Schweigens. Der Fall bekommt eine dramatische Wendung, als Alan Carter, Onkel des Verurteilten und Urheber des ganzen Prozesses in seinem Cottage anscheinend Selbstmord begeht, mit einer Waffe, die es gar nicht mehr geben dürfte. Und warum finden sich überall im Haus Hinweise auf einen tödlichen Autounfall, der 15 Jahre zurückliegt?

Für Fox und sein Team wird aus dem Routinefall ein Balanceakt, denn je tiefer Fox gräbt, umso dunkler werden die Geheimnisse und umso höher und einflussreicher die Kreise, in denen er ermittelt. Die Grundidee, dass ein scheinbarer Routinefall viel mehr ist, als er zu sein scheint, ist nicht ganz neu. Dennoch wirkt sie für Malcolm Fox passend und glaubwürdig. Zumal der erste Band der Serie inhaltlich weit von einem Routinefall entfernt war. Auch der Schauplatz ist klug gewählt, schließlich ist in einem kleinen Küstenstädchen der Zusammenhalt unter Kollegen, aber auch das Vertrauen in die Polizei vermutlich höher. Etwas zu kurz kommen in der Hörbuchfassung die Zusammenhänge, vieles bleibt vage. Mit etwas klarer sich erschließenden Zusammenhängen, wäre die Story fesseld gewesen, so ist es solide Krimikost, die an manchen Stellen viel "Kopfkino" erfordert. Zusätzlich kommt hinzu, dass die Wechsel zwischen jetzt stattfindenden Ereignissen und Ereignissen der Vergangenheit sehr schnell aufeinander folgen. Im Gegensatz zum ersten Teil der Serie liegt der Fokus eindeutig auf dem Fall, sodass die Weiterentwocklung der Figuren nur in Ansätzen erkennbar wird. Vielleicht ja wieder mehr davon im dritten Teil.


Darstellung des Hörbuchs
Bei diesem Hörbuch handelt es sich um eine gekürzte Fassung, die 6 CDs umfasst und von Boris Aljinovic gelesen wird. Er liest sensibel, weich und warm. Was der Sprecher ausgezeichnet versteht, ist die handelnden Personen stimmlich zu unterscheiden, so dass sie immer klar erkennbar sind. Ein Umstand, der der Hörfassung sehr gut tut, da Handlungsstränge und Zeitachsen nicht immer klar zu unterscheiden sind. Der Sprecher versteht es zudem, die Atmosphäre sowie den Spannungsbogen der Handlung ausgezeichnet zu transportieren. Die eisige Kälte, die Fox und seinem Team entgegenschlägt, ist in jedem gesprochenen Satz spürbar. Genauso spürbar sind allerdings die Taupunkte dieser Kälte, die mit dem Wendepunkt der Handlung beginnen und trotzdem nur aus leisen und vorsichtigen Andeutungen bestehen.

Interessant und gut gelungen ist die Umsetzung zudem in der Stimmlautstärke und im Sprachgefühl. Je dicker die Mauer für Fox ist, umso lauter und schroffer werden die Antworten. Gleichzeitig ist die Beschreibung des Städtchens und seiner Bewohner so gut gelungen, dass man Verständnis für die Schroffheit aufbringt und der malerischen Landschaft erliegt. Der Lokalkolorit und die Begeisterung für sein Land bleiben Rankin erhalten.


Aufmachung des Hörbuchs
Das Hörbuch kommt in einer der üblichen Multi-CD-Boxen daher.Auch dieses Mal sind Cover und Aufmachung geglückt. Das Covermotiv zeigt einen Wasserlauf an einer felsigen und zerklüfteten Küste. Der Himmel ist grau bewölkt und auch das Wasser beginnt unruhig zu werden, als würde ein Gewitter herannahen. Darauf stehen in Weiß bzw. Gelb der Buchtitel und Autorenname.Die CDs, die in der Grundfarbe grau sind, greifen das Layout auf, wobei der Titel nicht in Weiß sondern in Silber aufgedruckt ist. Ein dünnes Booklet,dessen Vorderseite das Covermotiv, das ohne die Textelemente noch düsterer und bedrohlicher,aber auch reizvoll wirkt, wiederholt, liegt dem Hörbuch ebenfalls bei. In ihm finden sich neben neben Informationen zur Produktion des Hörbuches Kurzbiografien von Autor und Sprecher.


Fazit
Ein solider Krimi mit viel Lokalkolorit, gute handelnde Personen, leider mit Schwächen in den Zusammenhängen, aber trotzdem hörenswert, deshalb


4 Sterne


Hinweise
Dieses Hörbuch kaufen bei: amazon.dealt

Backlist:
Teil 1: Ein reines Gewissen

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S