Smaller Default Larger

"Wenn Ingo Arndt fotografiert, wird die Natur zum Ereignis..." GEO

Schwärme, Herden und Kolonien von Tieren faszinieren den Betrachter: Sei es die schiere Menge immer gleicher Individuen auf engem Raum, sei es die Organisation, die in der Bewegung der Gruppe augenfällig wird, oder sei es die Ästhetik, die sich im fast unendlich wiederholten Muster ausdrückt. Der Fotograf Ingo Arndt begeistert sich seit vielen Jahren für dieses Phänomen und hat es konsequent beobachtet. Die phantastischen Aufnahmen, die dabei entstanden sind, ziehen den Betrachter mitten hinein in die Massen und lassen fast vergessen, dass man "nur" auf bedrucktes Papier blickt. Ob Insekten, Fische, Vögel oder Säugetiere - dieser Band zeigt nicht nur allgemein bekannte Fälle aus atemberaubenden Blickwinkeln, sondern auch weitgehend unbekannte Beispiele aus ganz neuen Perspektiven. Ein Buch nicht nur zum Schwärmen, sondern das auch Ehrfurcht vor der Natur weckt.

 

 
Autor: Ingo Arndt und Claus-Peter Lieckfeld
Fotograf: Ingo Arndt
Verlag: Knesebeck
Erschienen: 2010
ISBN: 978-3-86873-180-4
Seitenzahl: 176

Hier geht's zur Leseprobe


Stil, Bilder- und Textdarstellung
Ingo Arndt gehört zu den besten und bekanntesten Tierfotografen - zu Recht. Seine Bilder werden unter anderem in der GEO abgedruckt und er hat mittlerweile viele Preise für seine außergewöhnlichen Fotos erhalten. Der Bildband über Tierschwärme ist umwerfend schön. Die Fotos sind großflächig (sie gehen meist über eine ganze Doppelseite) und in hoher Qualität gedruckt. Die Fotografien sind eher matt - so dass sie nicht so leicht durch Berührung der Oberfläche verunziert werden können. Arndt hat im Lauf der letzten Jahre unzählige Fotos von Tierschwärmen, Herden und Kolonien gemacht und die besten herausgesucht. Mir haben die Fotografien so gut gefallen, dass ich sie mir sofort als Poster kaufen würde, wenn es sie gäbe.

Zu sehen sind u.a. Luftaufnahmen, Unter-Wasser-Aufnahmen, aber auch Nahaufnahmen. Gezeigt werden Fische, Vögel, Säugetiere, Insekten (absolut beeindruckend!), Quallen und Krabben. Auch die Farben (z.B. bei den roten Krabben) sind satt und zeigen, was für Wunder es in der Natur zu sehen gibt. Jeder der vorgestellten Tierarten sind mehrere Bilder gewidmet, so dass man mal einen ganzen Termitenschwarm sieht, mal die abgeworfenen Flügel in einer Detailaufnahme.
Es liegt in der Natur der Sache, dass bei einigen Fotos (insbesondere bei den Vögeln) die Konturen verwischt sind, da die Vögel sich im Flug ja bewegen. Aber gerade das macht den Reiz vieler Fotos aus - eine Unmenge über den Himmel ziehender Vögel - einfach wunderschön!
Sowohl der Fotograf Ingo Arndt, als auch der auf Naturthemen spezialisierte Claus-Peter Lieckfeld, haben die Texte zu den Bildern verfasst. Das Vorwort stammt von Prof. Dr. Jürgen Tautz. Die Texte passen sehr gut zu den Bildern, denn Arndt nimmt Bezug auf die Entstehung der Bilder (wann wurde dieses Motiv wo fotografiert? Was steckt dahinter?) und Lieckfeld schreibt über die entsprechenden Themen, die in den jeweiligen Kapiteln im Mittelpunkt stehen.


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Das Wissen wird hier in der denkbar günstigsten und ansprechendsten Form vermittelt: nämlich in Wort und Bild. So kann man sich eine Vorstellung von den Wundern der Natur machen - denn wenn man einen Text liest, ist das Ganze nicht gerade lebendig. Sieht man allerdings die riesigen Ansammlungen von Tieren mit eigenen Augen, gewinnt die Sache natürlich an Interesse. Auch Kinder können so Bilder von Tieren aus der ganzen Welt gezeigt bekommen. Die Texte sind auch nicht zu lange - enthalten aber trotzdem viele interessante Informationen, wie z.B., dass es sehr wohl "ein bisschen schwanger" gibt - bei der europäischen Langflügelfledermaus (Miniopterus Schreibersi), die die Embryonenentwicklung während der kalten Jahreszeit anhalten kann. Man erfährt auch etwas über die Pheromonsprache der Ameisen und anderer Tierarten - und all das wird sehr gut verständlich erklärt - so dass auch hier wieder eine absolute Empfehlung für Kinder ausgesprochen werden kann!

Gegliedert ist das Buch thematisch nach folgenden Kapiteln:

  • Fortpflanzung - Gemeinsam für Nachwuchs sorgen
  • Wanderung - Bewegung als Überlebensstrategie
  • Überwinterung - Kälteflucht südwärts - oder ausharren?
  • Gemeinschaft - Die Vorteile der großen Zahl
  • Eingewandert und ausgebürgert - Siegertypen auf dem Vormarsch
  • Schwarmbildung kann ja verschiedene Gründe haben.

Jedes Kapitel beginnt mit der Einführung in das Thema (jeweils eine Doppelseite) - anschließend folgt der Bildteil mit den Bildunterschriften und zum Schluss findet man dann noch eine doppelseitige Übersicht über die vorgestellten Tierarten (mit kleinem Bild und einem kurzen Infotext zur jeweiligen Tierart).
Ganz am Ende des Buches ist auch eine Weltkarte abgedruckt, auf der alle vorgestellten Tierarten in den jeweiligen Erdteilen, in denen sie abgelichtet wurden, verzeichnet sind. Auch ein kurzer Text des Fotografen (mit Angaben zur technischen Ausrüstung, Erfahrungen, etc.) ist hier zu finden.

Das Buch eignet sich für alle Naturfreunde, die Spaß an der Betrachtung überragend guter Fotografien haben. Auch Kinder (selbst kleinere - also im Kindergartenalter) begeistern sich für die tollen Fotos und lauschen gerne den kurzen Texten.


Aufmachung des Buches
Das Buch ist fest gebunden und mit einem Schutzumschlag versehen, auf dem ein Strandläuferschwarm zu sehen ist. Das Format - 30,5 x 28,7 cm - ist fast quadratisch und für einen Bildband sehr angenehm. Die doppelseitigen Bilder kommen in dieser Größe sehr gut zur Geltung. Das Papier ist qualitativ hochwertig, stabil (ziemlich dick) und reißt nicht ein.


Fazit
Was für ein tolles Naturbuch! Ich war absolut begeistert und wir sehen uns das Buch immer wieder an - auch unsere Kinder finden es wunderschön und haben viele Bilder im Gedächtnis behalten. Meine Empfehlung!



Hinweise
Rezension von Sigrid Grün


Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S