Smaller Default Larger

„Wir können die Gestaltung unserer Zukunft nicht den Erwachsenen alleine überlassen!“ (Felix Finkbeiner)

Kinder und Jugendliche dieser Welt wollen nicht mehr warten, bis die Erwachsenen die anstehenden globalen Herausforderungen anpacken. Und sie haben viel vor: Sie wollen ihre Zukunft retten – Baum für Baum.

"Wir haben dieses Buch für Menschen wie uns geschrieben. Denn wir müssen es ausbaden, wenn die Erwachsenen die weltweiten Probleme nicht lösen. Mit diesem Buch wollen wir euch zeigen, wie toll es ist, sich zu engagieren. Wir erzählen euch unsere Geschichte: warum wir handeln und was wir tun können, damit wir eine positive Zukunft haben. Wir wollen euch zeigen, wie spannend es ist, mehr über unsere Welt, das Klima und die Zusammenhänge zu erfahren – und wie viel Spaß es macht, mit Kindern auf der ganzen Welt zusammen anzupacken. Natürlich verraten wir euch auch, wie ihr mit uns gemeinsam aktiv werden könnt. Denn Reden allein stoppt das Schmelzen der Gletscher nicht: Stop talking. Start planting. – Nicht reden, pflanzen!"

 

Baum_fuer_Baum  Autor: Felix & Freunde
Verlag: oekom verlag
Erschienen: 3. Mai 2010
ISBN: 978-3-86581-208-7
Seitenzahl: 112 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahre


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Wenn ein Buch als Autor "Felix und Freunde" nennt, wundert man sich schon ein bisschen. Wer ist das? Der Klappentext klärt auf: Felix heißt mit Nachnamen Finkbeiner und wurde berühmt, weil er als Neunjähriger "Plant-for-the-Planet" gegründet hat. Wie es dazu kam und wer ihn dabei unterstützte, u.a. niemand geringerer als die Umweltorganisation der Vereinten Nationen (UNEP), erfährt man im einleitenden Kapitel. Im folgenden Abschnitt Was heißt eigentlich Klimawandel? werden Fachbegriffe erläutert und anschaulich erklärt, wieso z.B. der Meeresspiegel nicht steigt, wenn das Eis der Arktis schmilzt. Auch Kritisches zum Emissionshandel lässt sich finden. Immer wieder werden die Kinder direkt  angesprochen und die Texte sind immer verständlich, sie bringen in wenigen klaren Worten die Fakten auf den Punkt. Lediglich Grundschüler werden dabei noch etwas Unterstützung brauchen. Ich vermute, dass auch so manchem Erwachsenen durch dieses Buch die Zusammenhänge besser bewusst werden und er erkennt, dass Wetter und Klima nun mal 2 Paar Schuhe sind.

Wer nun hochmotiviert zur Tat schreiten will, sollte aber zuerst noch Kapitel 3 durchlesen. Hier wird dann sehr ausführlich beschrieben, was die Leser tun können, um die Klimakrise noch aufzuhalten, anstatt darauf zu warten, dass die bequemen Erwachsenen endlich in die Gänge kommen. Die praktischen Vorschläge (und Schritt-für-Schritt-Anweisungen) reichen von der Verpflichtung, eine bestimmte Anzahl Bäume pflanzen zu wollen, über das Wie einer Pflanzaktion bis hin zur Organisation von (Groß-) Veranstaltungen, um Spenden zu sammeln. Kinder können sich auch zu Klimabotschaftern an wechselnden Akademie-Standorten ausbilden lassen. Ganz klar ist "Plant-for-the-Planet"  inzwischen eine hocheffiziente Organisation und Felix Finkbeiner deren Aushängeschild.

Dieses letzte Kapitel bereitet mir allerdings etwas Bauchweh. Der Gruppen- und Leistungsdruck ist enorm hoch und die Professionalität zwar bewundernswert, aber – bleibt da noch genügend Freiraum für eigene Ideen und Aktionen? Mein Eindruck, dass sich die Kinder und Jugendliche in ihren Verpflichtungen, die meisten Bäume zu pflanzen, zu überbieten versuchen, und dabei das eigentliche Ziel, nämlich Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen, auf der Strecke bleibt, bestätigte sich für mich auf der Homepage, wo es ein Ranking für die erfolgreichsten Gruppen gibt. Und genau das, so wird im Buch versprochen, soll es eben nicht geben, sondern eine weltweite Zusammenarbeit ohne Konkurrenzdenken. Aus dem zunächst positiven "Yes, we can!" wurde zuletzt ein "Du musst". Zurück bleibt bei mir ein eher zwiespältiges Gefühl.


Aufmachung des Buches
Auf jedem Büchertisch fällt das quitschbunte Buch sofort ins Auge. Der Buchtitel ist trotzdem gut zu lesen, und natürlich, weil es sich ja um ein Buch über Bäume handelt, in grüner Schrift gehalten Die Erde darunter wird etwas abstrahiert als blau-grüner Halbkreis besetzt mit Bäumen, die an "Mausezähnchen" erinnern, abgebildet. Im Inneren geht es genauso bunt weiter. Etliche Sätze sind fett und andersfarbig gedruckt, um sie hervorzuheben. Interviews, Kommentare von Kindern zur Aktion und einige wichtige Hintergrundinformationen sind farbig unterlegt. Viele Fotos von Bäumen, Kindern und Pflanzaktionen in aller Welt lockern das Buch auf, ergänzen aber auch den Text. Etliche Grafiken, "handschriftlich" auf Millimeterpapier, erklären Wichtiges z.B. den Zusammenhang zwischen Erdtemperatur und dem CO 2- Gehalt der Luft. Der Eindruck eines Workshops in Buchformat kommt daher nicht von Ungefähr. Anmerkungen muss man nicht erst lange am Ende des Buches suchen, sondern findet sie gleich mit auf der Seite. Etwas auffälliger hätten sie schon sein dürfen, bei der sonstigen farbigen Konkurrenz. Auch die Seitenzahlen sind farbig, diesmal Rot, unterlegt. Die Vielfarbigkeit soll wohl Kinder und Jugendliche ansprechen, ich als Erwachsene möchte das nicht beurteilen, mir aber gefiel es nicht so gut, vor allem weil sich keine Systematik, die die Orientierung erleichtern würde, feststellen lässt. Vielleicht wollte man dadurch auch nur den Eindruck vermeiden, dass es sich um ein dröges "Öko"-Buch handelt, das fundamentalistische Statements enthält.

Dem Thema gemäß wurde das Buch mit dem flexiblen, aber stabilen Einband klimaneutral hergestellt. Es wäre schön, wenn sich da Nachahmer bei den anderen Verlagen finden ließen.


Fazit
Ob der Klimawandel nun von Menschen gemacht wird, oder nicht, darüber sollen sich die Erwachsenen streiten, wir Kinder tun was und pflanzen Bäume, so Felix & Freunde. Soweit haben sie meine volle Zustimmung und Unterstützung. Für die Aufmachung und die professionelle Darstellung hätte es 4 Sterne verdient. Den auf die Leser ausgeübten Druck aber kann ich nicht gutheißen, deshalb die Abwertung.


2 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S