Smaller Default Larger

Diese Interieurs erzählen ihre eigenen Geschichten und verraten nur dem Auge des Eingeweihten ihre Geheimnisse. Sie lassen Gedanken, Raum und Träumen Freiheit. Unbeirrt haben sie sich langweiliger Konventionalitätsfloskeln entledigt. So muten sich oft mystisch, manchmal schräg, dann wieder sittsam und aufgeräumt, immer aber herausfordernd an. Stildiktate? Designgurus? – Das wären höchst ungebetene Gäste! Denn „Mensch-sein-dürfen“ war die Grundvoraussetzung für die Entfaltung des Persönlichen.

 

 

Autor: Irmi Soravia
Fotograf: Harald Eisenberger
Verlag: Brandstätter
Erschienen: 18- Aug. 2010
ISBN: 978-3850332989
Seitenzahl: 208 Seiten


Stil, Bilder- und Textdarstellung
Der Brandstätter-Verlag, der stets für gute Qualität seiner Bücher steht, hat auch mit diesem außergewöhnlichen und eleganten Bildband ein Werk geschaffen, dessen eindrucksvollen Aufnahmen sich kaum jemand wird entziehen können, der eine Liebe zu schönem Design und ein gutes Gefühl für Farbarrangements und Möbelstile hat.

Das „Wie“ ist eben entscheidend und wie perfekt dies umgesetzt werden kann, zeigt sich in den schönen Aufnahmen dieses Buches. Wunderschöne Fotos sind mit den Texten grafisch sehr augenfällig arrangiert. Übersichtlich und ansprechend reichen die Einteilungen von Stadtleben über Landluft zu Seeblick. Zu jedem Foto eine detaillierte Beschreibung, so dass einem auch das kleinste Einod nicht entgeht. Da trifft Tradition auf Modern, bieder auf verspielt, düster auf sanft oder streng und geradlinig auf Natur.
Wunderbar vereint sind Schöpfungen bekannter Architekten und Künstler wie Adolf Loos, Josef Hoffmann oder auch Koloman Moser mit modernen Kreationen oft (noch) unbekannter zeitgenössischer Designer.
Das Buch nimmt einem mit in eine andere Welt, erweckt Träume und Sehnsüchte und gibt vielleicht den einen oder anderen Ideenkick für die eigenen vier Wände.


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Mag ein Haus von außen vielleicht altbacken oder bieder wirken, so zeigen Soravia und Eisenberger hier auf  eindrucksvolle Weise, dass sich dies keinesfalls im Inneren fortsetzen muss. Im Gegenteil, man wird erstaunt sein, welch geschmackvoll eingerichtete Wohnräume sich in Österreich hinter oft unscheinbarem Gemäuer verbergen.
Soravia und Eisenberger gewähren mit einem Streifzug durch ganz Österreich Einblicke in die unterschiedlichsten Wohnwelten. Großes Augenmerk wurde auf Individualität und gekonnten Stilmix gelegt. Ob Barock, Biedermeier, Gründerzeit oder Jugendstil, alles lässt sich mit modernen und vielleicht sogar unmöglich anmutenden Stilelementen kombinieren. Jeder wird sich in irgendeinem der schönen Räume wiederfinden, so dass dieses Buch sich auch als Geschenk für jedermann (außer Kinder) eignet.


Aufmachung des Buches
Ein sehr schönes und großes (28,4 x 23,6 cm) gebundenes Buch in qualitativ hervorragender Bindung und Papierqualität. Der Schutzumschlag (auf dem ein Fauteuil von Adolf Loos zu sehen ist) verbirgt den rein weißen kartonierten Umschlag dieses Bildbandes.
Schon alleine wegen der samtig weichen Oberfläche des Schutzumschlages wird man diesen doch schweren Bildband immer wieder gerne in die Hand nehmen.


Fazit
Ein Buch,das zum Verweilen einlädt. Zum Träumen und die Gedanken schweifen lassen. Die Einblicke in fremde Räume kommen einem gar nicht so fremd vor, wenn man plötzlich feststellt, dass man sich in dem einen oder anderen Raum auch selbst wohlfühlen würde.
Eignet sich dieses Buch auch wunderbar als Geschenk, so wird man sich aber schwer von diesem trennen (außer, man hat wohlweislich ein zweites gekauft), denn es ist eigentlich unmöglich, dass nicht für jeden zumindest eine Räumlichkeit dabei ist, die nicht nach seinem Geschmack und Vorstellungen eingerichtet ist. in schöner und empfehlenswerter Bildband.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S