Smaller Default Larger

In guten wie in schlechten Zeiten, das war Sarahs Eheversprechen an ihren Mann. Schlechte Zeiten hatten sie genug, jetzt kann es nur besser werden. Denkt Sarah. Allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt, wo sie ihren Mann in flagranti ertappt. Und Hals über Kopf an den Ort flieht, in den sie nie wieder einen Fuß setzen wollte, das kleine Städtchen Glenmuir an der Küste Kaliforniens. Unter den wachsamen Augen all derer, über die sie sich früher in ihren Comics lustig gemacht hat, muss Sarah nun versuchen, sich ein neues Leben aufzubauen. Dass sie dabei ständig dem attraktiven Will Bonner über den Weg läuft, ist nicht gerade hilfreich. Denn ihr alter Highschool-Schwarm kann ihren Herzschlag immer noch in ungeahnte Höhen treiben. Doch gerade als sie sich entschließt, ihm dieses Mal ihre Gefühle zu gestehen, erhält sie ein vollkommen unerwartetes Geschenk von ihrem Exmann.

 

Am_Anfang_wartet_das_Glueck  Autor: Susan Wiggs
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Erschienen: Mai 2010
ISBN: 978-3-89941-711-1
Seitenzahl: 447 Seiten
 

Die Grundidee der Handlung
Nach außen scheint die Ehe zwischen Sarah und Jack perfekt zu sein, doch durch die plötzliche Krebserkrankung ihres Mannes wird ihre Ehe auf eine harte Probe gestellt. Nach langer Zeit und einer erfolgreichen Behandlung  der Krebserkrankung müsste jetzt alles wieder perfekt sein! Doch leider ist es eher schein als sein…
Daher versucht Sarah krampfhaft mit allen Mitteln schwanger zu werden, um ihre Ehe zu retten. Am Tag ihrer vorletzten Behandlung in der Kinderwunschklinik möchte sie Jack überraschen und erwischt ihn mit einer anderen. Ab da ändert sich ihr Leben um 180°! Hals über Kopf verlässt sie Chicago und geht zurück in ihre Heimatstadt Glenmuire. Dort möchte sie in zur Ruhe kommen und die erlebten Situationen verarbeiten und sich ein neues Leben aufbauen, doch die Ruhe bleibt nicht lange erhalten und die Ereignisse überwerfen sich.


Stil und Sprache
Im Gegensatz zu vielen anderen Liebesromanen achtet Susan Wigg sehr aufs Detail. Sie beschreibt sehr genau alle Situationen in der Vergangenheit, sie versucht zusammen mit den Protagonisten die Probleme zu analysieren und eine Lösung zu finden. Es hat mir nicht nur viel Spaß gemacht dies mit zu verfolgen, sondern auch weil sie mich als Leser mit einbindet, indem sie an manchen Stellen rhetorische Fragen stellt, die ich mir als Leser sofort beantworten kann. Ich mag es sehr, als Leser in das Geschehen mit eingebunden zu werden! Die gesamte Entwicklung ist sehr gut nachvollziehbar und die gefühlvollen, romantischen Momente werden geschickt an den richtigen Stellen mit eingebunden.

Ebenso beschreibt Frau Wiggs die Gefühle der beiden Hauptfiguren sehr schön, intensiv und detailliert. Man hat das Gefühl, selbst vor diesem fast perfekten Mann bzw. der perfekten Frau zu stehen und ihnen in die wunderschönen Augen zu schauen. Dieses Buch hat durch die schwierigen Vergangenheiten von Will und Sarah viele Wendepunkte. Beide müssen lernen sich zu vertrauen, wodurch die vergangenen Erlebnisse langsam aufgerollt werden und immer mehr Geheimnisse und fast Vergessenes zum Vorschein kommt. Diese lösen bei den Betroffenen teilweise blankes Entsetzen aus, sodass viele Probleme innerhalb den Familien gelöst werden müssen. Mich hat es etwas genervt, dass die Vergangenheit von Will und Sarah sehr oft wiederholt wurde, was einen auf Dauer gestört hat und es an manchen Stellen keinen Spaß gemacht hat, dem Buch weiter zu folgen. Doch Gott sei Dank waren es immer nur kurze Passagen, so dass es dann doch nicht allzu schlimm war!


Figuren
Die Geschichte wird aus der Sicht von drei Protagonisten erzählt: Sarah, Will und Aurora. Will ist Sarahs Highschool-Liebe gewesen - sie waren zusammen in einem Jahrgang. Er war der Liebling aller Mädchen und der tollste Baseballspieler, den die Schule hatte. Nachdem er den Abschluss machte, hat er in Mexiko das Mädchen Marisol kennengelernt und sie geheiratet. Zusammen mit ihrer Tochter Aurora blieben sie in Glenmuire, obwohl er eigentlich andere Pläne mit seinem Stipendium hatte. Jetzt ist er der schönste Feuerwehrmann der Stadt. Aurora ist Wills Stieftochter, er hatte sie nach der Hochzeit adoptiert; falls Marisol etwas passieren würde, konnte er so für Aurora auch als „richtiger“ Vater da sein und für sie sorgen.
Aurora ist ein sehr gefühlvoller und in sich gekehrter Teenager. Sie kann sich schwer gegenüber anderen öffnen, doch macht sie es ihrem Vater nicht sehr leicht und legt das typische Verhalten einer pubertierenden Tochter an den Tag. Doch als sie Sarah trifft, hat sie sofort das Gefühl, eine Freundin gefunden zu haben! Sarah ist die Hauptfigur des Romans und eine sehr bodenständige Frau, die mir mit ihren kleinen Macken und ihrem Sinn für Humor, den sie uns mit Hilfe ihrer Comics näher bringt, sehr sympathisch ist! Ich kann mich mit ihr sehr gut identifizieren und ihre Bedenken über ihre Situation mit ihrem Ex-Mann und ihrer neuen Zukunft sehr gut verstehen. Die drei Protagonisten wurden sehr glaubwürdig und mit ihrer Geschichte real dargestellt.

Die Hauptfiguren werden von den Nebenfiguren Gloria - Wills Arbeitskollegin -, Sarahs Vater und May und June, Sarahs Großmutter und Tante in den verschiedensten Situationen unterstützt. Alle spielen eine sehr entscheidende Rolle bei der Lösungsbewältigung, wenn z.B. Sarah der Druck, der auf ihr lastet, schnell zu viel wird oder Will sich nach Liebe und Leidenschaft sehnt. Gott sei Dank gibt es für Sarah ihren Vater, May und June, die sie mir Rat und Tat unterstützen und mit viel Witz Sarah und auch den Leser wieder auf andere Gedanken und zum Lachen, bringen. Will dagegen wird immer wieder von seiner Freundin Gloria aufgeputscht, die ihm zeigt, dass es auch Frauen im Leben gibt, die nicht nur auf seinem Körper aus sind.


Aufmachung des Buches
Der Roman ist als Taschenbuch erschienen und hat wirklich eine Größe, die sehr gut in der Hand liegt. Das Cover von „Am Anfang wartet das Glück“ ist durch das Orange sehr erfrischend und passend zum Sommer gestaltet worden und spricht mich dadurch den Leser noch mehr an.
Das Besondere an diesem Roman ist, dass an jedem Kapitelanfang ein Comic-Strip von Sarah zu sehen ist. Es ist nicht nur ideal, weil es das Buch etwas auflockert, sondern auch weil es Sarahs Leben wiederspiegelt! Es macht das ganze einzigartig!


Fazit
Man muss nicht irgendwo in die weite Welt, um glücklich zu sein… manchmal liegt das Glück direkt vor der Tür! Für mich war dieses Buch eine willkommene, frische Abwechslung zum trüben, heißen Alltag und für jeden, der gerne Frauenromane liest, ist es sehr zu empfehlen!


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S