Smaller Default Larger

Schützen und genießen

Auf einen Apfelbaum klettern oder in seinem Schatten sitzen, saftige Kirschen essen, frisch gepressten Apfelsaft trinken, den Vögeln lauschen ... Rund um die Streuobstwiese lässt es sich mit allen Sinnen genießen. Die köstlichen Obstsorten, die dort wachsen, gibt es in keinem Supermarkt zu kaufen. Und eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren finden eine Heimat.
Cornelia Blume lädt dazu ein, die Schätze der Obstwiesen zu entdecken und zu bewahren. Sie gibt Informationen zur Pflege der Bäume und Wiesen, zur Ernte und zur Lagerung der Früchte. Vegetarische Rezepte für süße und pikante Gerichte sowie praxiserprobte Tipps zur Herstellung von Saft, Wein, Likör oder Marmelade helfen bei der Verwertung des Erntesegens. 
Dieses Buch zeigt, was aus Obst von Streuobstwiesen alles werden kann und warum es so wichtig ist, diese schützenswerten Naturerlebnisräume zu erhalten.

 

 

Autor: Cornelia Blume
Verlag: pala-verlag
Erschienen: 2010 
ISBN: 978-3-89566-273-7
Seitenzahl: 196 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Stil und Sprache
Das Buch ist liebevoll gestaltet und die Begeisterung der Autorin für Streuobstwiesen lässt sich auf jeder Seite erlesen. Alle Erklärungen sind klar und einfach gehalten und somit auch für den Laien leicht verständlich und gut nachvollziehbar. Die gelungene Kombination zwischen praktischem Thema, hübschen Gedicht und realistischer Zeichnung sorgt für eine angenehme Abwechslung beim Lesen und machen das Sachbuch sehr sympathisch. Sämtliche Tipps und Vorschläge sind einleuchtend beschrieben und dadurch auch für Gartenbesitzer, die sich bis jetzt noch nicht so ausführlich mit dem Thema beschäftigt haben, gut verständlich. Die Erläuterungen zur Baumpflege sind ebenso nachvollziehbar, wie die Beschreibungen der Obstbaumkrankheiten und die Tipps für ihre Bekämpfung.
Vollgepackt mit Hintergrundwissen über die Entstehung der Streuobstwiesen und mit Erklärungen ihres Nutzens für Mensch und Tier, entdeckt man auf unterhaltsame Weise viele Gründe, warum diese Lebensräume unbedingt erhalten bleiben sollten. Die besondere und nette Schreibweise der Autorin macht das Buch sehr persönlich. So hat man beim Lesen oft den Eindruck, als würde man der Autorin gegenüber sitzen und ihr bei ihren Ausführungen zuhören. Die übersichtliche Formatierung und die deutlich markierten, gut gegliederten Kapitel helfen dem Leser zusätzlich bei der Orientierung und machen das Buch leicht und angenehm lesbar. Die Liste von Internetadressen und die interessante Literaturtipps geben dem interessierten Leser noch eine weitere nützliche Hilfestellung.


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Dem übersichtlichen Inhaltsverzeichnis mit den fett gedruckten Sammelüberschriften folgt eine kurze Erzählung der Autorin, warum ihr die Streuobstwiesen so am Herzen liegen. Das nächste Kapitel beschäftigt sich mit der Ökonomie/Ökologie der Streuobstwiese und leitet über zu deren Entstehung. Hier erfährt der Leser, wie sich der Obstbaumanbau entwickelt hat. Kurzweilig und ohne belehrend zu wirken, stellt die Autorin die wichtigsten (Heil)Pflanzen und Tiere, die in den Streuobstwiesen leben, vor und beschreibt ihr Aussehen und ihren Nutzen. Der Leser wird erstaunt feststellen, wie viele Vögel und Insekten die Streuobstwiesen als Rückzugsort nutzen und so - ganz biologisch - zur Schädlingsbekämpfung beitragen.
Im Kapitel über die benötigten Werkzeuge und der richtigen Technik beim Obstbaumschnitt findet man einige wertvolle Tipps, um eine gute Ernte zu begünstigen. Hier zeigen sich auch die praktischen Erfahrungen der Autorin. Sie stellt nicht nur eine interessante Auswahl an unterschiedlichen Stein- und Kernobstbäumen und früchtetragender Hecken vor, sondern informiert auch über die Herkunft und klimatischen Ansprüche der verschiedenen Sorten. Durch die genaue Beschreibung der Bodenbedürfnisse, dem Aussehen, sowie der Verwendung vom Apfel über die Quitte bis zur Kornelkirsche, bietet das Buch eine gute Hilfestellung bei der Auswahl der geeigneten Bäume. Viele leckere Rezeptvorschläge, in denen das geerntete Obst „veredelt“ wird, machen Lust aufs Nachkochen und sind auch für vegetarisch lebende Leser geeignet.

Da praktischerweise auf den äußeren Seitenecken die einzelnen Kapitel zusätzlich mit leicht erkennbaren Zeichen wie z.B. stilisierten Blätter, Rufzeichen oder Löffel usw. markiert sind, lässt sich auf einen Blick erkennen, um welches Thema es auf der jeweiligen Seite geht. So zeigt zum Beispiel der Löffel die Rezeptseiten an, das Marmeladenglas weist auf das Thema der Obstverwertung hin und die Baumschere lässt gleich erkennen, dass es hier um die "technischen" Details wie den Baumschnitt oder Baumkrankheiten und dergleichen geht. Bei so einem reichhaltigen "Innenleben" kann natürlich nicht ganz genau auf jedes Thema eingegangen werden. Trotzdem werden auch erfahrene Gartenbesitzer durchaus noch neue Ideen entdecken können und Neueinsteiger bekommen einen guten Überblick über die Pflege und Bewirtschaftung von Streuobstwiesen. Für eine detailliertere Aufarbeitung der einzelnen Themen können zusätzlich noch die Internetadressen der Museen und Institutionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien zu Rate gezogen werden, die im Anhang aufgelistet sind. Außerdem hat die Autorin hier auch zahlreiche Literaturtipps und Bezugsadressendressen für Kellereibedarf, Werkzeuge und vielem mehr zusammengetragen.


Aufmachung des Buches
Das Hardcoverbuch hat eine ideale Mitnehmgröße von 21,2 x 13,8 x 1,6 cm. Der Rückseitentext führt gut in das Thema ein und lädt zum Durchblättern ein. Das gezeichnete, bunte Bild einer Streuobstwiese mit Vogel, Schmetterling und gut gefüllten Korb voller Äpfel ist sehr ansprechend und unterstreicht das Thema optimal. Das übersichtlich gestaltete Inhaltsverzeichnis erleichtert die Orientierung ebenso wie die Zeichen auf den äußeren Buchecken, die mit einem Blick erkennen lassen, um welches Thema es sich auf der jeweiligen Seite handelt. 26 Zeichnungen lockern den Text ebenso auf wie die 9 Gedichte; der Anhang, ein Index und eine Kurzvita der Autorin runden das Buch gut ab.


Fazit
Das Buch gibt einen hervorragenden Überblick rund um das Thema "Streuobstwiesen". Kurzweilig und anschaulich erklärt die Autorin den besonderen Wert und Nutzen dieser Lebensräume. Die reichen Information über die Bedürfnisse und Pflege der unterschiedlichen Obstbaumsorten und die vielen Rezepte zur Verwertung der Ernte machen das liebevoll gestaltete Buch zu einem informativen Begleiter für alle interessierten Gartenbesitzer. 


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S