Smaller Default Larger

Kinder lieben Musik ... und lernen fürs Leben

Musik hilft Kindern bei ihrer Entwicklung umfassender als jedes Förderprogramm: Sie verbessert die soziale Kompetens, stimuliert die Intelligenz und steigert Konzentration und Kreativität.
Was Sie wissen müssen, um auch bei Ihrem Kind die Leidenschaft für Musik zu entfachen, hat die renommierte Musikpädagogin Dorothee Kreusch-Jacob aus ihrem großen Wissensschatz und in vielen Interviews zusammengetragen:

* Helene Grimaud, Peter Maffay, Bobby McFerrin, Thomas Quasthoff und andere prominente Musiker erzählen, wie sie selbst als Kinder mit Musik in Berührung kamen
* Experten wie der Hirnforscher Prof. Gerhard Hüther oder der Musikwissenschaftler Prof. Hans Günther Bastian erklären, wie vielschichtig Musik Kinder bereichnern kann
* Ein großer Praxisteil mit Liedern, Spielideen und einer Klangwerkstatt weckt die Lust zum Mitmachen und Ausprobieren
* Viele Tipps zur Wahl des Instruments, des Lehrers sowie zum Üben erleichtern Kindern den Start beim Musizieren
* Und die beigelegte CD enthält eine Auswahl besonders schöner Klassikstücke für Kinder

 

  Autor: Dorothee Kreusch-Jacob
Verlag: Knaur
Erschienen: 2009
ISBN: 9783426649282
Seitenzahl: 192 Seiten


Stil und Sprache
Musikalische Früherziehung ist ein Thema, dessen Bedeutung in der Gesellschaft immer noch unterschätzt wird. Niemand würde von sich behaupten, "unintelligent" zu sein, wohingegen häufig sogar damit kokettiert wird, dass man "unmusikalisch" sei. Seltsam, ist doch Musikalität ebenfalls eine Art von Intelligenz, die leider immer noch nicht in ihrem Stellenwert gewürdigt wird. Die Musikerin, Musikpädagogin und Autorin Dorothee Kreusch-Jacob hat in diesem Buch nun Erkenntnisse aus der Wissenschaft und persönliche Texte von Musikern zusammengetragen. Viele Tipps und Beispiele aus der Praxis machen aus dem Buch ein Praxisbuch im besten Sinne. Man merkt der Autorin an, dass ihr das Thema persönlich sehr am Herzen liegt und dass sie eine leidenschaftliche Musikerin und Musikpädagogin ist. Sie schreibt eingängig und spannend, erläutert ihre Ausführungen mit Hilfe von vielen Beispielen und ermöglicht so allen Interessierten einen gelungenen Einstieg ins Thema.


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Die Autorin beginnt ihr Buch mit dem Thema "Mit Klängen ins Leben - Musik von Anfang an." Hier wird u.a. die Bedeutung der Musik für die Entwicklung des Gehirns erörtert. Entscheidend ist dabei, dass Musik als eine natürliche Erfahrung erlebt wird. Das Kind soll also nicht den ganzen Tag mit Klängen von Mozart und Bach berieselt werden - auf dass es ein Genie werde -, sondern im Alltag erfahren, wie schön Musik sein kann. Z.B. durch Singen und Tanzen etc. (auch wenn man vielleicht nicht jeden Ton perfekt trifft). Verschiedene Musiker berichten davon, wie sie in die Welt der Musik eingeführt wurden. Besonders beeindruckt hat mich übrigens Pepe Romero, der erzählt, dass sein Vater einst seine Geburt auf der Gitarre begleitet hat und er schließlich am Totenbett seines Vaters Gitarre spielte. So sehr kann Musik ein Leben prägen!
Im zweiten großen Abschnitt geht es um Hör- und Bewegungserfahrungen. Zum Lauschen und Bewegen gibt es eine beiliegende CD, auf der zahlreiche, für Kinder besonders gut geeignete, Hörbeispiele zu finden sind.
Im dritten Kapitel geht es darum, wie man ein Kind am besten an ein Instrument heranführen kann. Was ist ab wann geeignet, wie soll man mit dem leidigen Thema "Üben" umgehen? Welche Erfahrungen haben Musiker in dieser Hinsicht gemacht?
Schließlich gibt die Autorin in einem abschließenden Kapitel viele praktische Tipps zum Musizieren. Hier findet man Anregungen zum Singen, Tanzen, Spielen, Basteln und Experimentieren.

Das Buch ist sehr gut verständlich. Gerade die persönlichen Texte von den Musikern tragen zur Auflockerung bei. Doch auch der "Sachteil" ist absolut rund und gut erklärt. Es macht wirklich Freude, dieses Buch zu lesen - vor allem wenn man selbst ein Musikliebhaber ist.
Das Buch eignet sich für Eltern, Erzieher und Lehrer, die Kindern die Möglichkeit geben möchten, sich zu entfalten und ihr Leben durch Musik zu bereichern. Zudem sollte es eine Pflichtlektüre für Bildungspolitiker sein.


Aufmachung des Buches
Das Buch ist fest gebunden und mit einem Schutzumschlag versehen. Darauf ist eine Kinderhand zu sehen, die mit dem Zeigefinger eine Klaviertaste anschlägt. Das Cover fand ich persönlich ansprechend, da ich selbst Klavier spiele und unser Sohn auch damit anfängt. Im Innenteil findet man zahlreiche schwarz-weiße Porträtaufnahmen von den Künstlern, die zur Wort kommen und kleine schwarz-weiß-Skizzen zu den Experimenten und Basteltipps.


Fazit

"Kinder für Musik begeistern" ist ein wichtiges Buch, das hoffentlich viele Eltern, Lehrer und Erzieher in die Hände bekommen werden. Musik ist eine so ungeheure Bereicherung für das Leben eines jeden Menschen, dass es eigentlich eine Strafe für ein Kind ist, wenn man ihm diese Möglichkeit zur Selbstverwirklichung vorenthält. Das Buch bietet auch Eltern, die bislang selbst nicht so stark mit Musik in Berührung gekommen sind, eine gute Möglichkeit, ihr Kind in diese Welt einzuführen. Sehr zu empfehlen!



Hinweise
Rezension von Sigrid Grün


Dieses Buch kaufen bei: amazon.de

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S