Smaller Default Larger

Die Person Guido Westerwelle steht paradigmatisch für eine neue Politikergeneration, die ihren Antrieb nicht aus der Geschichte, nicht aus einer Verpflichtung zur Gesellschaftsveränderung ableitet, sondern Politik als Möglichkeit zur Selbstverwirklichung empfindet: Westerwelle verkörpert die "Generation Ich". Bundespolitisch aktiv ist er seit den frühen achtziger Jahren, als er die Führung der Jungen Liberalen übernahm. Inzwischen gehört der FDP-Vorsitzende zum politischen Inventar der Bundesrepublik. Obwohl er sich noch in keinem Staatsamt bewähren musste, hat er den Lauf der Dinge oftmals mit beeinflusst: angefangen in der Wendezeit 1982, als er die Parteijugend für Hans-Dietrich Genscher mobilisierte, bis hin zur Bundesversammlung 2004, als er an der Seite Angela Merkels Horst Köhler den Weg ins Schloss Bellevue ebnete. Zweimal war Westerwelle auf dem Sprung ins Bundeskabinett, zweimal ist es anders gekomemn. Nun richtet sich sein Blick auf den Herbst 2009.

Majid Sattar hat die erste Biografie über einen prominenten Politiker geschrieben, der gute Chancen hat, nach der Bundestagswahl Vizekanzler und Außenminister einer neuen Bundesregierung zu werden - sei es in einer schwarz-gelben(-grünen) oder in einer rot-gelb-grünen Koalition. An der Seite der Grünen zu regieren wäre für Westerwelle nicht frei von Ironie, denn er hat sich sein Leben lang an den Achtundsechzigern abgearbeitet. Dieser Herausforderung muss er sich stellen.

 

  Autor: Dr. Majid Sattar
Verlag: Olzog
Erschienen: 2009
ISBN: 9783789283031
Seitenzahl: 288 Seiten


Stil und Sprache
Dr. Majid Sattar ist Politikwissenschaftler und Historiker. Er ist Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Experte für bundespolitische Themen.

Das Buch ist eine Mischung aus (politischer) Biografie und informativem Sachbuch. Der Autor schreibt klar und verständlich, wenngleich man mit der Terminologie (Politik) schon ein bisschen vertraut sein sollte - z.B. durch regelmäßige Zeitungslektüre. Sattar lässt viele verschiedene Menschen zu Wort kommen, die mit Westerwelle zu tun hatten oder haben. Auch Zitate von Guido Westerwelle selbst werden natürlich verarbeitet. Dabei kann es mitunter sogar lustig werden, z.B. wenn der "kampfstrahlende" Westerwelle auf die Frage, was passieren müsste, damit ihm das Lachen vergehe, antwortet: "Mein Hund Anton muss auf den Wohnzimmerteppich pinkeln." (S.116)
Das Buch ist von Beginn an spannend, da Westerwelles Werdegang von zahlreichen Rückschlägen und Wendepunkten geprägt ist, die immer wieder eine Neuorientierung erfordern. Als Leser erfährt man nicht nur eine Menge über Guido Westerwelle als Person und als Politiker, sondern bekommt auch fundierte Einblicke in den bundespolitischen Alltag. Hier wird schnell klar, was für ein rauer Wind in der (Spitzen)Politik weht - vor allem auch im eigenen Lager.

Sattar schreibt kritsch und neutral, was bei einem Buch über Westerwelle, der die Massen polarisiert, sicher nicht einfach war.


Aufmachung des Buches
Das Buch ist fest gebunden und mit einem Schutzumschlag versehen. Auf dem Cover ist Guido Westerwelle im Porträt zu sehen. Die Umschlaggestaltung ist damit einfach und klar und somit perfekt für eine politische Biografie! Im Innenteil findet man einige s-w-Fotografien, die den FDP-Politiker zeigen: Als Kind im Strickrollkragenpullover, als Juli-Bundesvorsitzenden und schließlich als "ausgewachsenen" FDP-Politiker.


Fazit
Eine spannende, interessante und fundierte Biografie, die auch noch in viele politische Themen einführt und die jüngere Geschichte der FDP beleuchtet. Für politisch Interessierte sehr zu empfehlen - auch wenn man kein FDP-Wähler ist.



Hinweise
Rezension von Sigrid Grün


Dieses Buch kaufen bei: amazon.de 

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S