Smaller Default Larger


Foto: Franz Hamm


geb.: 21.06.1962 in Gießen

Oliver Buslau ist deutscher Musikjournalist, Autor von Kriminalromanen und Redakteur der Zeitschrift „TextArt“. Er wuchs als Sohn eines bekannten Journalisten und Buchautors in Koblenz auf und schrieb schon als Schüler Zeitungsartikel; die ersten Artikel (Konzertkritiken) verfasste er für die „Rhein-Zeitung“. In Köln und Wien studierte er von 1982 bis 1900 Musikwissenschaft, Germanistik und Bibliothekswissenschaft, nach seinem Studienabschluss 1990 arbeitete er bei der Kölner Schallplattenfirma „EMI Classics“, danach als Redakteur beim Greven’s Adressbuch-Verlag in Köln.

Heute lebt Oliver Buslau in Bergisch Gladbach. Seit 1993 ist er freier Autor von Texten über klassische Musik, 1999 begann er zudem Kriminalromane zu schreiben. 2000 erschein sein erster Krimi „Die Tote vom Johannisberg“, der Auftakt zu einer Serie um den Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott. Diese Romane spielen im Bergischen Land, der Region östlich von Köln.

Zudem ist Oliver Buslau Chefredakteur und Mitherausgeber der Zeitschrift „TextArt“, die er im Jahre 2000 gegründet hat, und gibt regelmäßig Kurse für angehende Krimiautoren.


Veröffentlichungen:
- 2000: „Die Tote vom Johannisberg“
- 2001: „Flammentod“
- 2002: „Rott sieht Rot“
- 2003: „Schängels Schatten“
- 2004: „Bergisch Samba“
- 2005: „Bei Interview Mord“
- 2006: „Das Gift der Engel“
- 2008: „Neandermord“


Quellenangaben:
http://www.wikipedia.de
http://oliverbuslau.de/start.cms

Die offizielle Homepage de Autors: http://oliverbuslau.de/start.cms

Ein Interview mit Oliver Buslau findest du hier.

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S