Smaller Default Larger

Lazarus lebt nur für sein Königreich, über das er mit eisernem Willen herrscht. Bis er die junge Cameo trifft. Er will alles tun, um ihr ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern … und sie in sein Bett führen. Doch sie trägt den Dämon des Elends in sich und kann keine Freude empfinden. Wagt sie es dennoch, wird ihre Erinnerung daran gelöscht. Jeder Kuss, jede Berührung von ihm führt sie gefährlich nah an die Klippen des ewigen Glücks. Aber der Preis dafür ist hoch: Sie wird Lazarus für immer vergessen …

Schwarzes Versprechen 

Originaltitel: The Darkest Promise
Autor: Gena Showalter
Übersetzer: Freya Gehrke
Verlag: Mira Taschenbuch
Erschienen: Dezember 2017
ISBN: 978-3-95649-780-3
Seitenzahl: 528 Seiten


Die Grundidee der Handlung
Wie Nebelfetzen schweben einzelne, fast gänzlich verschwommene Bilder durch Cameos Erinnerungen und sie muss es einfach wissen: Wieso hat sie Lazarus vergessen und was hat sie im Inneren der magischen Rute in der anderen Dimension so Wichtiges erlebt, dass ihr der Dämon die gesamten Erinnerungen und Gefühle genommen hat? Doch Lazarus ist nicht nur erfreut über das erneute Auftauchen von Cameo. Sie ist seine Gefährtin und ihm das Schicksal bestimmt, durch ihre Gegenwart geschwächt zu werden und langsam zu Stein zu erstarren. Eine gemeinsame Nacht will er sich gönnen, doch die Zeit ist nicht gerade auf seiner Seite, denn die Feinde sind nah …

Endlich die Geschichte von Cameo und Lazarus, der sich ganz anders entpuppt, als ich dies erwartet hätte. Viele überraschende Wendungen sind gekonnt mit einer tragischen Liebesgeschichte verknüpft. Die Umsetzung ist spannend und tadellos gelungen.


Stil und Sprache
Oftmals führt Cameo zusammen mit dem Dämon des Elends in der dritten Person durch die Handlung. Lazarus und einige wenige Nebenfiguren steuern ebenfalls einen wichtigen Teil ihrer Sichtweise bei. Damit ist eine interessante Welt mit magischen Geschöpfen, Intrigen sowie zahlreichen Auseinandersetzungen entstanden. Der Dämon scheint auf Lazarus keine Auswirkung zu haben und so kann sich Cameo ungezwungen mit ihm unterhalten. Sarkastische Gespräche, verbale Auseinandersetzungen aber auch Gespräche mit viel Gefühl sind mit dabei, wobei der Dämon fast eine eigene Stimme erhalten hat und vor allem Cameo dauernd dazwischenfunkt.

Die Geschichte ist von Beginn weg spannend und ein Großteil davon spielt sich in der magischen Dimension in der Rute ab. Hier gelten andere Gesetze, Flora und Fauna sind überaus gefährlich und einige Bewohner mächtig. Doch über alles herrscht Lazarus mit eiserner Faust als unangefochtener und gefürchteter Herrscher. Machtlos ist er nur gegen die gewaltige Anziehungskraft und die Auswirkung seiner Gefährtin auf Kraft und Beweglichkeit. Nachdem Hindernisse überwunden, Kämpfe ausgefochten und der Erotik genüge getan wurde, überschlagen sich die Ereignisse und führen zu einem überraschenden Ende.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer flüssig und das Tempo passt sich hervorragend der jeweiligen Situation an. Die Schauplätze sind bildhaft beschrieben und die Emotionen perfekt spürbar. So wird für viel Neugier und ausgezeichnete Spannung gesorgt, sodass man auch diesen Band am Ende zufrieden zur Seite legen kann.


Figuren
Cameo ist viel mächtiger, als ich dies aufgrund der vorangegangenen Bände erwartet hätte. Ihr Dämon ist auch ihre stärkste Waffe, wobei ihre Kampftechniken so ausgezeichnet sind wie diejenigen der Herren der Unterwelt. So lässt sie sich von Lazarus nicht unterdrücken, bietet ihm die Stirn und ist doch der Anziehungskraft ebenso ausgeliefert wie er.

Lazarus ist weit mächtiger, als bisher angenommen. Er herrscht in seinem Reich mit eiserner Hand und hat die gewaltigen Himmelsschlangen auf seiner Seite. Feinde kann er zudem in Stein verwandeln, was seine Sammlung im Garten der Statuen eindrücklich beweist. Überhaupt hat mich seine Figur erfreulich stark überrascht und über das Gefühlschaos eines unangefochtenen Herrschers zu lesen, ist ein Genuss. Lazarus droht das gleiche Schicksal wie seinem Vater: Durch die Liebe und Nähe zu seiner Gefährtin zu Stein zu erstarren.

Auch Viola mit dem Dämon Narzissmus hat mich mit ihrer Stärke und ihren Fähigkeiten überzeugt. Amazonen, Harpyien ein Gestaltwandler oder auch Hades und die Herren der Unterwelt haben zum Teil ausgiebige Nebenrollen, die sie wie immer mit Bravour ausfüllen.


Aufmachung des Buches
Obwohl Lazarus keinen Dämon in sich trägt, zeigt das Cover einen muskelbepackten Mann mit nacktem Oberkörper und dem typischen Tattoo des Schmetterlings. Im Hintergrund sind lediglich dunkle Sturmwolken und der hell erleuchtete Vollmond zu sehen. Die Rückseite ist wie üblich gestaltet. Die kurze Inhaltsangabe gibt einen ersten Eindruck der Geschichte.

Innen gibt es 30 Kapitel, die alle mit einer von Lazarus‘ Weisheiten zum erfolgreichen Führen des Königreiches oder einer Beziehung überschrieben sind. Schön zu sehen, wie sich Cameos Anziehungskraft und Freundschaft auf seinen Seelenfrieden sowie seine Einstellung auswirkt.


Fazit
Die Geschichte um Cameo und Lazarus bietet viele unerwartete, spannende aber auch gefühlvolle Wendungen. Auch dieser Band konnte mich perfekt überzeugen. Daher unbedingt Lesen!


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 8:   Schwarze Niederlage
Band 9:   Schwarze Verführung
Band 10: Schwarzes Verlangen
Band 11: Schwarze Berührung
Band 12: Schwarze Pein

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S