Smaller Default Larger

Durch die schmutzige Windschutzscheibe seines Wagens sieht er die junge Frau. Ganz reglos schaut sie aufs Meer, eine gefühlte Ewigkeit lang. Cal McGill packt die Neugierde – was hat sie an den entlegenen Strand getrieben, was sucht sie dort? Seine Neugier mündet in einen neuen Fall, als er herausfindet, dass 26 Jahre zuvor eine andere junge Frau am selben Strand stand, bevor sie ins Meer ging. Laut Angaben der Polizei tötete sie sich selbst und ihr ungeborenes Kind. Cal kommen Zweifel an dieser Version, doch bei seinen Nachforschungen gerät er an eine Küstengemeinde, die beharrlich schweigt. Zu beharrlich.

 

Sea Detective 2 

Originaltitel: The Woman Who Walked into the Sea
Autor: Mark Douglas-Home
Übersetzer: Stefan Lux
Verlag: rowohlt
Erschienen: 10/2017
ISBN: 978-3499272479
Seitenzahl: 416 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Cal McGill muss einfach raus, weg von unzähligen Anfragen, ob er für Familien ihre im Meer vermissten Angehörigen aufspüren kann. Doch seine Passion lässt ihn nicht los und so beobachtet er eine junge Frau, die offensichtlich auch auf der Suche nach etwas ist, ihn aber nicht ins Vertrauen ziehen will.

Mark Douglas-Home hat erneut eine sehr komplexe Geschichte zu Papier gebracht, die sich zwar nur langsam entwickelt, aber dann einen richtigen Sog entwickelt. Und immer wenn man glaubt, nun alles durchschaut zu haben, ergibt sich eine weitere unerwartete Wendung und alles ist ganz anders. Hat jemand daran gezweifelt, dass man um einen „Strömungsforscher“ herum packende Krimis schreiben kann, so wird er spätestens in diesem zweiten Band eines Besseren belehrt.


Stil und Sprache
Mark Douglas-Home braucht ein bisschen Zeit, um seine Leser in seine Geschichte hinein zu führen, alles entwickelt sich sehr langsam und ruhig, weil er von Anfang an verschiedene Aspekte beleuchtet. Passend dazu wird die Handlung auch durch verschiedene Erzähler beleuchtet, die jeweils in der dritten Person ihre – teilweise stark durch persönliche Gefühle geprägte – Sicht der Dinge schildern. Besonders hervor tritt dabei Mrs. Anderson, die schon eine sehr spezielle Einstellung zum Leben hat. Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden … wie es in einem bekannten Kinderbuch heißt.

Stilistisch zeigt sich der Autor recht detailverliebt, er schildert viele auf den ersten Blick unnötige Einzelheiten sowie Gefühle und Eindrücke seiner Protagonisten. Das trägt aber enorm dazu bei, die ganz spezielle Atmosphäre von Poltown, dem verschlafenen Ort im Norden Schottlands, zu erzeugen.

Richtig spannend wird das Ganze erst recht spät, dann aber richtig und eine Wendung jagt die nächste bis zum großen Finale. Klasse!


Figuren
Alles beginnt mit Mrs. Anderson, von der man zunächst glaubt, sie spiele nur eine Nebenrolle, die sich dann aber als wichtiger entpuppt als gedacht. Ihre ganz besondere Art ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, allerdings hat in dieser Geschichte so ziemlich jeder etwas zu verbergen, bis auf Cal McGill vielleicht, obwohl …

Cal McGill ist Meeresforscher, er erforscht Strömungen und Winde und findet damit heraus, wo bestimmte an Land gespülte Gegenstände ins Wasser gelangt sind. Mittlerweile kann er davon leben, ist aber von der Größe seiner Aufgabe manchmal überwältigt. Er ist so liebevoll gezeichnet, dass man ihn als Leser manchmal einfach in den Arm nehmen möchte. Aber auch alle anderen Figuren kommen zu ihrem Recht, man sieht sie förmlich vor sich, so lebendig sind sie gezeichnet.


Aufmachung des Buches
Das Taschenbuch ist – wie schon der erste Band – überwiegend in Grautönen aufgemacht und zeigt auf dem Cover einen Mann, der an der Wasserlinie des Meeres steht und auf die See hinausblickt. Der Himmel ist ebenfalls grau mit einem schmalen Streifen Orange. Passend dazu sind die Worte „Sea Detetctive“ in einem Goldton erhaben aufgebracht. Wirklich sehr schön! Innen gibt es 37 nummerierte Kapitel und ansonsten keine Besonderheiten.


Fazit
Auch der zweite Fall für Cal McGill entpuppt sich nach ein bisschen Anlaufzeit als ausgesprochen spannend und verwickelt, großes Kino aus Schottland!


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Sea Detective - Ein Grab in den Wellen

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S