Smaller Default Larger

Es gibt Typen von denen man besser die Finger lässt – das weiß auch die unschuldige und unerfahrene Ella Shaw. Als jedoch Tyler Dare, der beste Freund ihres Bruders zu allem bereit ist, kann sie ihm nicht widerstehen. Zu lange hat sie sich nach ihm gesehnt … 

 

Liebe nicht ausgeschlossen 

Originaltitel: Dare to Take
Autor: Carly Phillips
Übersetzer: Katariina Lindenmann
Verlag: Heyne
Erschienen: Juni 2017
ISBN: 978-3-453-41989-6
Seitenzahl: 320 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Bei einem One-Night-Stand hat Ella Shaw ihre Unschuld bei einer heißen Nacht ausgerechnet mit Tyler Dare verloren, dem Bruder ihrer besten Freundin. Seither sind Jahre vergangen, wo sie beide sich mehr oder weniger erfolgreich aus dem Weg gegangen sind und ihr gemeinsames Geheimnis gehütet haben. Als Ella auf einer Ferieninsel überfallen und verletzt im Spital eingeliefert wird, schickt Avery ihren Bruder Tyler, um ihre Freundin Ella nach Hause zu holen. Dabei gerät nicht nur Tyler Herz in Gefahr, denn der Räuber hat nicht gefunden, was er suchte, und verfolgt Ella weiterhin …

Die Umsetzung ist ausgezeichnet gelungen und konzentriert sich diesmal nicht ganz so stark auf die heiße Erotik, sondern bietet auch perfekte Spannung.


Stil und Sprache
Ohne Vorbereitung wird man mitten in die Handlung katapultiert, die gleich im ersten Kapitel die Grundlage für die Spannung setzt. Diese ist im Gegensatz zu den meisten vorangegangenen Bänden nicht nur der Tatsache der Liebesgeschichte geschuldet. Ein Dieb und Einbrecher ist Ella auf den Fersen, sodass Tyler sie beschützen muss und beide der knisternden Anziehungskraft nicht entfliehen können.

Abwechslungsweise, teils nur in längeren Abschnitten innerhalb der Kapitel, präsentieren Ella und Tyler ihre Sicht der Dinge. Dadurch fühlt man sich den Figuren sofort nahe und außerdem kennt man beide mehr oder weniger aus früheren Bänden. Und auch diesmal entsteht eine stürmische Romanze, die in zahlreiche heiße erotische Szenen gipfelt. Dabei sind sämtliche Emotionen perfekt eingearbeitet, seien es die Gefühle zueinander oder diejenigen mit den Umständen aus den Nebenhandlungen. Mir hat dieser Mix ausgesprochen gut gefallen, denn diesmal ist Beruf und Privatleben mehr verknüpft, sind Gefahr für Leib und Leben sowie um das Herz miteinbezogen.

Der Schreibstil ist wie immer flüssig und die Seiten lesen sich schnell weg. Auch einzelne Schauplätze sind bildhaft in Szene gesetzt. Vergangene Ereignisse, vor allem aus Ellas Jugend, sind eingefügt und zeigen perfekt die Verbindung zu der Familie Dare.


Figuren
Ella Shaw ist Avery Dare als 10jährige im Krankenhaus zum ersten Mal begegnet, wo beide Knochenmark für Familienangehörigen spendeten. Seither sind sie unzertrennliche Freundinnen und Vertraute. Dass Ella ausgerechnet an Tyler ihre Unschuld verloren hat, blieb jedoch ihr Geheimnis. Ella ist eine nette, aufgestellte Person, die man gerne durch die stürmische Liebesbeziehung und die Turbulenzen um den Räuber begleitet. Zugegeben, manchmal reagiert sie etwas zögerlich, fast naiv, aber das passt zu Ella.

Tyler ist nach der eindrücklichen Nacht mit Ella zurück an die Front geflüchtet, wo er Militärdienst leistete. Die Nacht und vor allem die seither unterdrückten Gefühle wurden immer totgeschwiegen. Tyler ist zu Beginn wie ein tiefer See voller Geheimnisse, die nach und nach gelüftet werden und ein überzeugendes Gesamtbild ergeben. Zwar eindeutig ein Vertreter der Dare-Familie, jedoch nicht so herrisch, bestimmend und selbstbewusst wie einige andere Männer der Familie.

Nebenfiguren hat es diesmal eher mehr, als dies bei den vorangegangen Bände der Fall war. Einige Szenen sind mit Mitgliedern der Dare-Familie. So begleitet man die Protagonisten zur Verlobungs- und Hochzeitsfeier von Tylers Mutter. Auch erblicken gleich zwei süße Kinder das Licht der Welt. Alle Figuren sind ihrer Rolle entsprechend ausgearbeitet, wirken lebendig und lebensecht.


Aufmachung des Buches
Der Abschlussband zeigt wenig Farbintensität, auf einem eher blassen Hintergrund strahlt uns eine junge Frau in einem weißen Trägerkleid entgegen. Auf der Innenseite des Einbandes sind alle 9 Covers der Serie abgebildet. Die Rückseite ist ähnlich gestaltet wie das Cover. Anstelle der Frau und der Schriftzüge ist hier jedoch lediglich die Inhaltsangabe vom farbigen Rand umgeben.


Fazit
Der Abschlussband der Serie präsentiert erfreulich viel Nebenhandlung um das sympathische Liebespaar. Für Spannung und perfekte Emotionen ist daher von Beginn weg gesorgt. Die Geschichte bietet teils locker-flockige, teils spannende Unterhaltung. Schade, dass wieder eine Serie von Carly Phillips zu Ende geht!


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 4: Keine Verpflichtungen, nur Liebe
Band 5: Lieben und lieben lassen
Band 6: Im Zweifel für die Liebe
Band 7: Aller Anfang ist küssen
Band 8: Einmal und immer wieder

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S