Smaller Default Larger

Nach einem gescheiterten Putsch ist die Feyde Calliope Barbot dazu verdammt, in der Welt der Sterblichen zu leben. Ihre einzige Chance, in das Feenreich zurückzukehren, besteht darin, den König der Hölle zu verführen und auszuspionieren. Vor Lila liegt eine schier unlösbare Aufgabe. Denn Abyssian Infernas ist ein furchteinflößender Dämon voll finsterem Begehr. Aber Lila wäre nicht sie selbst, fände sie nicht für alles eine Lösung. Dass sie dabei ihr Herz an den knurrigen Dämon verliert, war allerdings nicht geplant …

 

Abgrund der Sehnsucht 

Originaltitel: Wicked Abyss
Autor: Kresley Cole
Übersetzer: Bettina Oder
Verlag: Lyx
Erschienen: Juli 2017
ISBN: 978-3-7363-0443-7
Seitenzahl: 512 Seiten

Hier geht's zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Nach jahrelanger Verbannung und Flucht vor Attentäter scheint für Calliope endlich eine Rückkehr möglich zu sein, wenn sie auf den Vorschlag der Walküre Nix eingeht. Sie soll in dessen Reich den König der Hölle verführen, ausspionieren und ihn so stürzen. Zuerst ist Lila, wie sie sich nennt, fest entschlossen, ihr Ziel zu erreichen, lockt nicht nur die Rückkehr in ihre Heimat, sondern auch die Krone als Königin ihres Reiches. Die Hölle entpuppt sich jedoch als interessante Welt und dessen Herrscher Abyssian gar als ihr Seelengefährte, der seit Tausenden von Jahren auf Rache an ihr sinnt …

Der größere Teil der Handlung spielt sich zwischen den beiden Protagonisten als eine Art Kammerspiel ab, was mir jedoch erst gegen Ende wirklich aufgefallen ist. Sehr stark ist die Liebesgeschichte, interessant und mit zahlreichen Wendungen, so dass zu keiner Zeit Langeweile aufkommt. Die Umsetzung ist hervorragend gelungen.


Stil und Sprache
Ein kurzer Prolog, der Lilas Verbannung und den Verrat ihrer Eltern zeigt, und schon ist man im ersten Kapitel mit dem Auftauchen von Nix wieder in die fantastische Welt von Kresley Cole gefangen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, obwohl seit dem letzten Band einige Zeit vergangen ist und man die beiden Protagonisten bisher nicht wirklich kannte.

Mit dem Abstieg in die Hölle beginnt eine Entwicklung, die für Lila völlig unerwartet kommt. Der Herrscher Sian ist ihr Seelengefährte und voller Hass und Rachsucht. Lilas früheres Ich hat Sian nicht anerkannt, fürchterlich hintergangen und einen Teil seines Volkes versklavt. Es ist ausgesprochen spannend und unterhaltsam zu lesen, wie sich die Auseinandersetzungen entwickeln, ihre Emotionen sich verändern und den inneren Kampf der beiden um ihre Zukunft und Liebe zu beobachten. Die erotischen Szenen sind heiß und vor allem im Mittelteil öfters eingefügt. Lila leidet schrecklich unter dem Geheimnis ihres Auftrages. Obwohl ihr schon bald klar wird, dass sie bleiben und für ihre Liebe kämpfen will, fürchtet sie Sians Reaktion, wenn er von Nix‘ Plan erfährt. Gedanken, Träume und kurze Rückblenden sind jeweils in Kursivschrift hervorgehoben, sodass man die Zusammenhänge sowie die Vergangenheit gut erfassen kann. Beide Protagonisten führen abwechselnd in der dritten Person durch die Handlung.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, transportiert die Emotionen perfekt und beschreibt die Landschaften sehr bildgewaltig. So wirkt die dunkle Schönheit der Hölle mit ihren verschiedenen gefährlichen Geschöpfen darin teils wunderschön, erlebt man die Faszination von Lila hautnah mit, die die Welt mit all ihren Facetten erleben will. Doch die Idylle trügt, der Paukenschlag trifft die beiden Protagonisten schwer und zwingt beide zu drastischen Mitteln, die mit unerwarteten Wendungen daherkommen. Den Schluss finde ich perfekt gelungen; er ist spannend und hat mich überzeugt.


Figuren
Auf den ersten Blick könnten die beiden Protagonisten nicht unterschiedlicher sein. Lila, Prinzessin der Feyden, wurde als Teenager in die Welt der Menschen verbannt, wo sie sich seither alleine durchschlägt. Immer auf der Flucht vor dem Bogenschützen Rune, der ihr gesamtes Geschlecht auszulöschen geschworen hat. Und Abyssian, der Teufel selbst, mit Hörnern, Hieroglyphen und der Gestalt eines Monsters, der seit Jahrhunderten verbittert über den Verrat seiner einstigen Gefährtin auf ihre Wiedergeburt wartet, um Rache zu üben. Ein Märchen fast wie die Schöne und das Biest. Die Figuren haben aber viel mehr Facetten, müssen sich mit ihrer Vergangenheit, Ängsten, Wünschen sowie weiteren Emotionen auseinandersetzen und für sich einstehen. Beide haben mich perfekt überzeugt.

Die Nebenfiguren spielen in diesem Band eine untergeordnete Rolle. Einige kennt man bereits aus früheren Bänden wie Nix, Rune und seine Gefährtin, andere sind neu. Sie alle sind entsprechend ihrer Rolle ausgearbeitet und stimmig.


Aufmachung des Buches
Das Taschenbuch wurde wiederum als Klappbroschur verlegt und zeigt ein typisches Covermotiv in dunklen Farben, etwas dunkler als das Verlagsbild zeigt. In der Mitte ist ein Liebespaar in inniger Umarmung zu sehen, darunter sticht der rote Titelschriftzug mit seinem Spotlack schön hervor. Die Innenklappen zeigen einen riesigen Vollmond mit schwarzen fliegenden Vögeln davor über einer dunklen, schattenhaften Umgebung. Die Rückseite mit der Inhaltsangabe ist sehr dunkel, sodass vom Hintergrund kaum etwas zu erkennen ist.


Fazit
Obwohl der Fokus stark auf den beiden Protagonisten liegt und man mit ihnen alleine längere Zeit in der Hölle bleibt, ist die Handlung spannend sowie äußerst unterhaltsam. Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung.


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 10: Versprechen der Ewigkeit
Band 11: Lothaire
Band 12: Verlockung des Mondes
Band 13: Dunkles Schicksal
Band 14: Endlose Nacht

Merken

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S