Smaller Default Larger

Wenn der Jäger zum Gejagten wird ...

In der Küstenstadt Skargakar leben die Bewohner von der Jagd auf Drachen, die es in den dunstig weißen Weiten des Wolkenmeers in schier endloser Zahl gibt. Auch Lian trägt seinen Teil dazu bei. Als Kristallschleifer verarbeitet er magische Kyrilliane, die die Flugschiffe der Jäger in die Lüfte heben. Eines Tages macht sich Lian jedoch einen gefährlichen Mann zum Feind und ist gezwungen, auf dem erstbesten Flugschiff anzuheuern. Ein Fehler, wie sich bald herausstellt: Denn Adaron, der fanatische Kapitän, jagt nicht nur irgendwelche Drachen. Sein Ziel ist der Urdrache Garganthuan selbst - und er ist bereit, für diese Jagd alles zu opfern.


Der Drachenjaeger Die erste Reise ins Wolkenmeer 

Autor: Bernd Perplies
Verlag: Fischer TOR
Erschienen: 27.07.2017
ISBN: 978-3-596-29671-2
Seitenzahl: 496 Seiten

Hier geht’s zur Leseprobe


Die Grundidee der Handlung
Lian, der bisher als Kristallschleifer gearbeitet hat, sieht sich plötzlich gezwungen, seine Heimat hinter sich zu lassen und ins Wolkenmeer zu flüchten. Sein bester Freund Canzo begleitet ihn auf dieser nicht ungefährlichen Reise, wo sie sich auf einem Drachenjäger-Flugschiff ihr Brot verdienen. Allerdings sind sie nicht auf irgendeinem Flugschiff gelandet, sondern finden sich unter dem Kommando des schier besessenen Kapitäns Adaron wieder, der es auf den Urdrachen persönlich abgesehen hat ...

Bernd Perplies überzeugt mit einem außergewöhnlichen Setting und einer durchweg spannenden Geschichte. Für Kenner seiner bisherigen Werke ist ein schönes Detail, dass er Anspielungen auf seine früheren Bücher in die Geschichte eingestreut hat. Diese sind für das Verständnis jedoch nicht wichtig, sodass auch "Neueinsteiger" in Perplies' Schaffen uneingeschränkte Freude an diesem Buch haben.

Stil und Sprache
Bernd Perplies nimmt seine Leser mit in eine fantastische Abenteuergeschichte und webt dabei Hintergrundinformationen geschickt in die von Beginn an temporeiche Handlung ein. Es ist immer wieder faszinierend, mit welch scheinbarer Leichtigkeit er aus Worten lebendige Figuren und bunte (oder vielmehr: neblige) Schauplätze entstehen lässt. Dank des atmosphärischen Schreibstils sieht man alles bildlich vor sich und wähnt sich selbst mitten in den turbulenten Kämpfen. Erzählt wird dabei in 3. Person - zunächst aus Adarons, 20 Jahre später aus Lians Sicht. Deren Wege kreuzen sich mit Lians Flucht aus Skargakar, denn es ist Adarons Schiff, auf dem er und sein bester Freund Canzo anheuern.

Jedem kleinen Hoffnungsschimmer folgt ein Hindernis auf dem Fuße, sodass zu keiner Zeit Langeweile aufkommt. Vielmehr steigt die Spannungskurve immer weiter an und sowohl Lian als auch dem Leser bleibt kaum Zeit zum Luftholen. Die in die Geschichte eingeflochtenen magischen Elemente sind passend dargestellt und die Erläuterungen dazu faszinierend. Schließlich gipfelt dieser erste Band der Reihe in einem action- und temporeichen finalen Kampf, der es unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen.

Figuren
Mehr oder minder freiwillig tritt Lian in die Fußstapfen seines Vaters, der einst ein berühmter Drachentöter gewesen ist - und landet dabei auf der "Carryola", dem berühmt-berüchtigten Flugschiff Kapitän Adarons. Sein Mut und sein starker Wille sind ihm dabei von Vorteil, und mehr als einmal muss er beweisen, was in ihm steckt. Während manche Figuren ihren Rollen treu bleiben, wissen andere wiederum zu überraschen. Gemeinsam haben sie alle, dass sie lebendig und mit Ecken und Kanten ausgearbeitet sind. Perplies macht es insbesondere den Hauptfiguren wahrlich nicht leicht und fordert sie so zu Höchstleistungen heraus, die sie über sich hinaus wachsen lassen.

Aufmachung des Buches
Das Taschenbuch ist im Fischer TOR-Verlag erschienen. Das Covermotiv ist ansprechend und passend zur Geschichte gestaltet, die hochglänzenden Elemente vor dem matten Hintergrund werten das Ganze noch auf. Die Verarbeitungsqualität ist einwandfrei; so weist der Buchrücken nach dem Lesen keinerlei Knicke auf.

Am Ende des Buches ist eine Liste mit der Besatzung der "Carryola" abgedruckt, sodass man bei Bedarf die Figuren nachschlagen kann.

Fazit
Ein grandioser Auftakt! Bernd Perplies weiß einfach, wie man fantastische Geschichten erzählt, die vom ersten bis zum letzten Wort begeistern. Bleibt zu hoffen, dass die zweite Reise ins Wolkenmeer nicht allzu lange auf sich warten lässt.


5 Sterne

Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Merken

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S