Smaller Default Larger

 

Kriminalpsychologin Paula Schellenberg bekommt es mit einem besonders verstörenden Fall zu tun. Auf einem Campingplatz an der polnischen Grenze wurde eine ganze Familie von einem brutalen Mörder ausgelöscht. Einzig die Tochter Luise hat das Massaker überlebt. Was ist in jener Nacht geschehen? Luises Erinnerungen sind nur bruchstückhaft und den Ermittlern keine große Hilfe. Paula Schellenberg begibt sich daher auf eigene Spurensuche und wird mit menschlichen Abgründen konfrontiert, die auch sie selbst bis ans Limit bringen…

 

Mord in Serie 28 

Autor: Markus Topf/Dominik Ahrens
Sprecher: Ulrike Stürzbecher, Gabrielle Pietermann, Bodo Wolf, Rainer Fritzsche, Torsten Sense, Sven Plate u.v.m.
Verlag: Contendomedia
Erschienen: 06/2017
ISBN: 978-3945757826
Spieldauer: ca. 72 Minuten, 1 CD


Die Grundidee der Handlung
Camping-Idylle nahe der polnischen Grenze. Das Ehepaar Karl Uwe und Gertrud Neumeyer erholt sich dort regelmäßig. Bis eines Tages eine junge Frau aus dem Wald auftaucht, blutverschmiert und völlig traumatisiert. Es stellt sich heraus, dass sie die einzige Überlebende ihrer Familie ist: Alle übrigen Familienmitglieder wurden brutal mit einer Axt ermordet, der Wohnwagen danach in Brand gesteckt. Wer tut so etwas und warum?

Markus Topf und Dominik Ahrens gehen die Ideen für spannende Thriller nicht aus, immer wieder neue Themen sorgen für echten Hörgenuss. Auch dieses Mal wieder beginnt alles recht idyllisch, kippt dann aber schnell und offenbart ein wahres Horrorszenario, das mit der Auflösung des eigentlichen Falles noch lange nicht zu Ende ist. Spannend!


Darstellung des Hörspiels
Alles beginnt mit Hennes Bender und Alexandra Lange als typisches Ruhrgebiets-Pärchen, das sich einen witzigen Wortwechsel liefert und für eine freundliche, etwas abgedrehte Atmosphäre sorgt. Die beiden machen ihre Sache gut, schade, dass sie im weiteren Verlauf der Handlung nicht mehr vorkommen. Dafür tritt dann Ulrike Stürzbecher als Psychologin Paula Schellenberg auf den Plan, die zusammen mit Bodo Wolf als KHK Bausch den Fall des Massakers an der Familie Kunhardt aufklären will. Auch diese beiden sind die perfekte Besetzung für ihre jeweilige Rolle, können aber nicht an die Leistung von Gabrielle Pietermann heranreichen, die eine großartige Vorstellung als traumatisierte Luise Kunhardt abliefert.

Wie immer kommt das Hörspiel ohne übergeordneten Erzähler aus, die Handlung wird allein aus den Dialogen heraus sowie durch eine passende Geräuschkulisse gestaltet. Zusammen mit perfekt arrangierter Musik ergibt sich ein wahrhaft spannendes, gegen Ende auch sehr wendungsreiches Hörspielerlebnis für Erwachsene. Nichts für allzu zarte Gemüter!


Aufmachung des Hörspiels
Die einzelne CD steckt in einem normalen Jewel Case, auf dem Cover sieht man eine junge Frau, die offenbar unter der Dusche steht. Neben Wassertropfen finden sich auch jede Menge Blutspritzer auf der Glasscheibe, gegen die die Frau die Handfläche presst. Innen gibt es das übliche Booklet mit Informationen zu Beteiligten und Sprechern, außerdem ist Werbung für weitere Hörspiele des Verlags enthalten.


Fazit
Eine spannende Folge, die zunächst recht geradlinig erscheint, dann aber doch noch ein paar Überraschungen bereithält. Eine großartige Sprecherleistung tut ein Übriges!


4 5 Sterne


Hinweise
Dieses Hörspiel kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort 

 

 

 

 

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S