Smaller Default Larger

Peter Grant, Londoner Police Constable und Zauberlehrling, ermittelt in einem Magie-verdächtigen Todesfall, in den Olivia, die Tochter der Flussgöttin Tyburn, verwickelt zu sein scheint. Als wäre das nicht heikel genug, wird Peter der verschollene dritte Band der Principia von Sir Isaac Newton zum Verkauf angeboten. Doch hinter dem wertvollen Buch ist auch ein Trupp amerikanischer Zauberer her und noch so manch anderer. Peter läuft zu Hochform auf und versucht dabei Lady Ty nicht zu verärgern und nicht von dem Gesichtslosen Magier ins Jenseits befördert zu werden. Kurz: Peter bekommt die einzigartige Gelegenheit, es sich mit alten Freunden zu verderben und sich dabei jede Menge neue Feinde zu machen. Mal vorausgesetzt, er überlebt die kommende Woche. 

 

Der Galgen von Tyburn HB  Originaltitel: The Hanging Tree
Autor: Ben Aaronovitch
Übersetzerin: Christine Blum
Sprecher: Dietmar Wunder
Verlag: GoyaLiT (Jumbo)
Erschienen: 05.05.2017
ISBN: 978-3-8337-3579-0
Spieldauer: ca. 260 Minuten, 3 CDs; autorisierte Audiofassung

 
Die Grundidee der Handlung
Die Flussgöttin Tyburn fordert von Peter einen Gefallen ein: Dieser soll ihre Tochter Olivia aus den Ermittlungen eines Todesfalls heraushalten, an dem sie - auf welche Weise auch immer - beteiligt gewesen sein könnte. Das stellt sich jedoch als unmöglich heraus, denn der Fall entwickelt sich zu einer überaus dubiosen Geschichte. Nebenher soll Peter den dritten Band der Principa beschaffen, an dem jedoch nicht nur das Folly Interesse hat. Auch Lesley macht Peter das Leben nicht gerade leicht und so hat er alle Hände voll zu tun, die Fälle zu lösen und am Leben zu bleiben.

Ben Aaronovitch legt mit "Der Galgen von Tyburn" eine abwechslungsreiche und spannende Fortsetzung seiner Reihe rund um den Constable und Zauberlehrling Peter Grant vor.


Darstellung des Hörbuchs
Dietmar Wunder, der bereits die vorangegangenen Teile der Reihe eingelesen hat, nimmt seine Zuhörer mit den ersten Worten erneut mit in Peter Grants Welt. Man fühlt sich gleich wieder mitten in der Geschichte, wozu nicht nur Aaronovitchs eingängiger Schreibstil, sondern auch die altbekannte, besonnene Stimmlage der Hauptfigur einen wesentlichen Teil beiträgt. Nach wie vor herrlich ist der trockene Humor, der Peters Charakter auszeichnet und vom Sprecher in passender Tonlage wiedergegeben wird. Auch die weiteren Figuren werden durch mal mehr, mal weniger deutliche Stimmvariation zum Leben erweckt und unterscheidbar gemacht.

Das handlungsabhängige Sprechtempo sorgt dafür, dass spannende Szenen nochmal so temporeich daherkommen und das Hörbuch wie im Fluge vergeht. Schade nur, dass die Geschichte gekürzt wurde, denn an der einen oder anderen Stelle meint man dies zu spüren.


Aufmachung des Hörbuchs
Seriengetreu sind die 3 CDs in einer stabilen Multibox untergebracht, in der zudem ein Booklet mit Informationen zu den Tracks je CD, den "Haushaltsmitgliedern des Folly", Autor und Sprecher Platz gefunden haben. Verlagseigene Werbung fehlt natürlich ebenfalls nicht. Die Covergestaltung ist passend zur Geschichte gewählt und wird wieder von einer Farbe - diesmal Violett - dominiert.


Fazit
Eine gelungene Fortsetzung, lebendig gelesen von Dietmar Wunder. Ben Aaronovitchs Reihe rund um Peter Grant macht einfach Spaß!


4 Sterne


Hinweise
Dieses Hörbuch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Teil 1: Die Flüsse von London
Teil 2: Schwarzer Mond über Soho
Teil 3: Ein Wispern unter Baker Street
Teil 4: Der böse Ort
Teil 5: Fingerhut-Sommer

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S