Smaller Default Larger

Das Recht der Straße

Staatsanwalt Matt Murdock hat dafür gesorgt, dass der Gangster Sergey Antonov nach Texas überführt wird. Denn in New York hat der brutale Angeklagte keine faire Verhandlung zu erwarten. Doch eine simple Verlegung der Zuständigkeit wird zu einem fatalen Problem, als der Punisher den Gefangenentransport attackiert, um den Fall vorzeitig abzuschließen. Und ihm reicht dafür eine einzige Kugel. Wird Frank Castle der tödliche Schuss gelingen? Wie weit werden Daredevil und sein Gehilfe Blindspot gehen, um Antonov zu retten? Oder entscheidet am Ende Crimson Dynamo über Leben und Tod?

Zwei konträre Auffassungen über Recht und Gerechtigkeit prallen unbarmherzig aufeinander, als sich der Mann ohne Furcht und der Mann ohne Gnade duellieren.

 

Daredevil Punisher 

Originaltitel: Daredevil / Punisher: Seventh Circle 1
Autor: Charles Soule
Übersetzer: Marc-Oliver Frisch
Illustrator: Reilly Brown, Szymon Kudranski und Mast
Verlag: Panini Comics
Erschienen: 21. März 2017
ISBN: 978-3-7416-0163-7
Seitenzahl: 132 Seiten
Altersgruppe: ab 12 Jahre (Empfehlung des Rezensenten)


Die Grundidee der Handlung
Staatsanwalt Murdock ordnet die Unterbringung des Schwerkriminellen Antonov ins texanische Gefängnis an, um eine faire Verhandlung zu garantieren. Da es allerhand Leute gibt, die Antonov lieber sofort tot sehen wollen, ruft das auch den Punisher auf den Plan. Um Antonov sicher nach Texas zu bringen, muss Murdock sein alter Ego zu Rate ziehen und als Daredevil die Eskorte persönlich übernehmen. Es wird ein spektakulärer Roadtrip, in denen alle ganz persönlich mit ihren Dämonen zu kämpfen haben.

Ein Comic wie ein Roadmovie! Voller Action, Kämpfe und unglaublicher Szenen, schicken Autor und Zeichner ihren Helden ins Rennen, und setzen gleich noch eins drauf. Mit dem Anti-Held Punisher gelingt den Machern ein Aufeinandertreffen von Giganten der Marvel-Liga, welches es viel zu selten gibt. Mit charakteristischen Zeichnungen und einem tollen Farbstil garantiert dieser Comic ein fulminantes und einfaches Actionabenteuer ohne viel Schnick-Schnack und Drumherum.


Beurteilung der Zeichnung / Textdarstellung
Eigentlich dreht sich zunächst alles um den Schwerkriminellen Sergey Antonov: Ein eiskalte Gangster, der vor brutalsten Morden nicht zurückschreckt, um seine Herrschaft im Gangster-Milieu zu sichern. Antonov ist ein durchaus muskulöser Hüne, der nicht sonderlich leicht einzuschüchtern ist. Er wird mit sauberen Linien teils kantig, aber sehr definiert gezeichnet und trägt aufgrund seiner Verhaftung lediglich einen orangenen Overall. Besonders die Gesichter der Figuren wurden hier stark ausgearbeitet und detailreich in Szene gesetzt. So hat Antonov einen starken Hals mit großem kräftigen Kopf, wulstige Augenbrauen und man sieht ihm sein Alter und Lebensweg deutlich an. Diverse Falten und geprägte Gesichtsmimik beherrschen das Gesicht des Killers und so werden auch seine Emotionen wie sein gehässiges Grinsen, die Überheblichkeit und übertriebene Selbstsicherheit, aber auch Angst und Respekt deutlich in sein Gesicht gezeichnet.

Unfreiwilliger und stetiger Begleiter ist Daredevil sowie dessen Schüler Blindspot. Da Daredevil wie die Helden so oft eine Maske trägt, ist es teilweise schwierig genauere Emotionen wahrzunehmen. Hier liegt der Fokus eindeutig auf dessen Monologen und seinen Handlungen. Man weiß, dass Murdock alias Daredevil ein gerechter Mann ist, der ähnlich wie alle Helden das Credo der fairen Verhandlung und der gerechten Strafe predigt, ohne dabei selbst Hand anzulegen. Durch sein Aufeinandertreffen mit dem Punisher wird Daredevil jedoch mit seinen eigenen Dämonen konfrontiert. Zum einen gibt es zeichnerische und sprachliche Wendungen, die den Leser an Daredevils Grundeinstellung zweifeln lassen. Andererseits kommt er in die missliche Lage, seine Kräfte zu verlieren und mehr oder weniger vollkommen blind auf andere Hilfe angewiesen zu sein. Zeichnerisch wie textlich werden diese Sequenzen toll umgesetzt und zeigen, das auch in Comics nicht alles über Bilder und Zeichnungen gehen muss, um den Leser Umstände zu vermitteln.

Letzterer ist der Antiheld Punisher, der gnadenlos wie ein Roboter sein Ziel Antonov verfolgt und es dabei mit Daredevil und dessen Schüler zu tun bekommt. Punisher wird sehr kräftig und muskulös definiert gezeichnet, ähnlich wie Antonov. Ebenso seine Mimik und Falten zeigen sein geprägtes Kämpferleben als Söldner und Rächer, bis auf die Tatsache, dass er eigentlich nur mit harter emotionsloser Mine durch den Comic jagt. Ein entschlossener unaufhaltsamer Zeitgenosse, der Daredevils Sicht ordentlich ins Wanken bringt und keinen Millimeter von seiner abweicht.

Ganz großes Lob geht diesmal besonders an die Hintergrundzeichnungen und detaillierten Sequenzen. Mit raffinierten Szenen und ausgearbeiteten Bildern unterstützen die diversen ausgearbeiteten Zeichnungen den Comic und vermitteln ein Action-Roadmovie, welches den Leser nahezu Kinofilm-Flair vermittelt. Tolle Farbmischungen, die weder zu bunt noch zu trist sind, unterstützen das Gesamtbild des vornehmlichen Straßen- und Dächer-Dschungels, in denen es immer wieder zu Kämpfen und Schlachten zwischen den Kontrahenten kommt. Daneben werden die Figuren stilsicher ins Geschehen eingebaut und ergeben so ein rundherum gelungenes Gesamtbild des eigentlich doch sehr simplen Comics.

Ein kleines Manko, was den Gesamteindruck aber nichts abspricht, ist die Textgestaltung. Hier setzt der Autor eher auf leichte Dialoge, notwendige Monologe und sehr seichten Textgebrauch, welcher sich durch die Story schlängelt. Es muss dazu gesagt werden, dass die Story relativ schlicht ist und keine allzu großen Erklärungen benötigt, wodurch sich der einfache Sprachgebrauch von selbst erklärt und großartige Ausuferungen gespart werden können. Nichtsdestotrotz reicht der lässige Stil allemal, um einen ausgereiften Comic mit leichter Story, viel Action und angenehmen Bildern zu liefern.


Aufmachung des Comics
Das 132 Seiten starke Action-Roadmovie erscheint im rauen Softcover, welches von den Helden Daredevil und Punisher geziert wird. Hierbei sind beide in typischen Posen dargestellt, wobei Punisher mit schwerem Sturmgewehr schussbereit in Kampfstellung steht und Daredevil in Sprunghaltung ins Bild „hüpft“. Im Hintergrund ist ein wenig vom Stadtbild New Yorks zu erkennen und oberhalb reihen sich die Namen der beiden Kontrahenten in typischem Artwork ein und präsentieren den Titel.

Die Rückseite zeigt ein mittelgroßes Panel, in dem Punisher und Daredevil aufeinandertreffen. Hintergrund ist wieder die typische New Yorker Stadtszene im Sonnenuntergang. Darüber steht sehr ausführlich der Buchrückentext zum Comic und zwischen den Kapiteln werden die Cover der amerikanischen Einzelausgaben gezeigt.


Fazit
Ein Comic wie ein Film. Klasse Verfolgungsjagd mit tollen Helden und fantastischem Backgroundzeichnungen. Top!


4 5 Sterne


Hinweise
Diesen Comic kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S