Smaller Default Larger

Viele Menschen fühlen sich heutzutage gehetzt und entwurzelt. Sie sehnen sich nach mehr Natürlichkeit und Natur in ihrem Leben.

Ein Weg in diese Richtung ist der zu den „alten Heilern“. Zu zehn Heilkräutern, die auch unsere Vorfahren schon als Medizin und Nahrung verwendet haben: Kamille, Brennnessel, Schafgarbe, Hirtentäschel…

Judith Koch überrascht mit viel Unbekanntem über vertraute Wildpflanzen. Sie bringt eine Fülle an volksmedizinischen und phytotherapeutischen Anwendungen und stellt fantasievolle und schmackhafte Rezepte vor.

 

Alte Heiler 

Autor: Judith Koch
Verlag: Freya Verlag
Erschienen: 30. September 2016
ISBN: 978-3-99025-281-9
Seitenzahl: 240 Seiten


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Die Autorin hat in ihrem Buch zehn bekannte Heilkräuter auf kurzweilige und informative Art „neu verpackt“, mit einem umfangreichen, aussagekräftigen Pflanzenportrait und interessanten Rezeptideen versehen. Der Schreibstil ist kurzweilig und die Erklärungen und Tipps gut und einfach verständlich. Viele Fotos lockern das Buch auf und zeigen die jeweiligen Pflanzen in allen Einzelheiten, so dass man sie auch als Neuling gut kennenlernen kann. 

Das Buch beginnt mit einen kurzen Widmung und einem übersichtlichen Inhaltverzeichnis. Nach dem Vorwort folgt mit dem großen Kapitel „Meine Kräuterapotheke“ eine kurze Einführung in die Welt der Heilkräuter. Hier werden viele Fragen beantwortert, z.b. gibt es Infos über den Fuchsbandwurm, warum es so wichtig es ist, die Pflanzen sicher zu erkennen, oder was es mit den Mengenangaben so auf sich hat. Auch einige Worte zur Wichtigkeit von Märchen oder zum Einfluss der Christianisierung finden hier Platz.

Dann folgen zehn ausgewählte Kräuter, die alle mit einem ausführlichen Portrait vorgestellt werden. Unter dem bekannten und medizinischen Namen folgen viele spannende Fakten, von der historischen Bedeutung der Pflanze bis hin zu ihrer Bedeutung in Geschichten, Märchen und Legenden. Auch allerlei mögliche Verwendungszwecke, die nicht immer etwas mit ihrer Heilfähigkeit zu tun haben müssen, werden aufgezeigt. Die folgenden  Rezepte zeigen die Vielseitigkeit der vorgestellten Pflanzen, sei es als Nahrungsmittel, Färberpflanze oder Düngemittel. Etliche Fotos helfen beim genauen Zuordnen und als Auflockerung des Textes, der durch die unterschiedlichen Schriftarten und Farbverwendungen sehr übersichtlich und abwechslungsreich gestaltet ist.  

Auch Grundsätzliches zu volksmedizinischen und phytotherapeutischen Anwendungen ist im Buch nachzulesen. Die Inhaltsstoffe der Pflanze werden ebenso aufgeführt, wie die jeweiligen Einsatzgebiete, bei denen das Heilkraut wirksam eingesetzt werden kann. Viele hilfreiche Rezepte, die gleich an die jeweiligen Beschwerden anschließen, machen es unnötig, im Buch herumzusuchen. Bei diesen heilkräftigen Rezeptvorschlägen findet man die Zutatenliste und die genaue Zubereitung sowie die sinnvollste Dosierung bzw. Anwendung und die Wirkungsweise. Ab und zu sind unter den Rezepten in kursiver Schrift noch zusätzliche Tipps zu finden. Aber nicht nur an Heilkräftiges, sondern auch an Leckeres für die Küche wurde gedacht und so sind auch kulinarische Anregungen für Speisen und Getränke auf den Rezeptseiten zu entdecken..  

Egal ob Jung oder etwas Älter, Neuling oder Geübter, die genauen Erklärungen sind für alle interessierten Leser - auch für absolute Anfänger - gut nachvollziehbar und mühelos nachzumachen. Die vielen Rezepte, ob als Gaumenschmaus oder heilkräftige Mischung könnten durchaus auch erfahrenen Kräuterfreunden noch die eine oder andere Anregung bieten. .


Aufmachung des Buches
Die qualitativ hochwertige Ausführung und Verarbeitung des ansprechenden, reich bebilderten Hardcoverbuches mit der Fadenheftung machen es definitiv zu einer Zierde im eigenen Buchregal. Die Covergestaltung mit den bunt aquarellierten Heilkräutern in grün, grau, lila und gelb passt hervorragend zum Thema und lädt – wie auch der kurze Rückseitentext – dazu ein, den Band in die Hand zu nehmen und darin zu blättern. Das Inhaltsverzeichnis ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet. Einem Vorwort folgen eine kurze Einführung in die Heilkräuterpraxis der Autorin. Dann folgen die zehn Heilkräuter mit ausführlichen bebilderten Portraits und zahlreichen Infos und Rezepten. Ein Anhang mit einem Literaturverzeichnis und einer bebilderten Kurzvita der Autorin rundet das Buch sehr gut ab. Auf der letzten Seite sind noch die beiden Buchtipps „Frauenzeiten – Naturheilkunde für die Wechseljahre“ von Peter Germann & Gudrun Zeuge-Germann und „Hexenwerk – Wildkräuter-Sammelsurium rund um’s Jahr“ von Ulla Janaschek & Elise Richter zu finden.


Fazit
Ein absolut empfehlenswertes und sehr interessantes Wildkräuterbuch, das mit zahlreichen mehr oder weniger gut bekannten Informationen rund um die einzelnen Pflanzen und einer stattlichen Menge an Rezepten aufwartet. "Neulinge", die sich erst kurz mit dem Thema Heilkräuter beschäftigen, wird dieses Buch wirkliche und gute Hilfestellung leisten können. Aber auch erfahrene Kräuterfreunde könnten durchaus noch den einen oder anderen Tipp für sich entdecken.


5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S