Smaller Default Larger

Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind.

Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal stolpert sie Herz über Kopf in unbekannte Gefühlswelten.

 

Sarah 

Autor: Carrie Price
Verlag: Knaur
Erschienen: Januar 2017
ISBN: 978-3426519400
Seitenzahl: 352 Seiten


Die Grundidee der Handlung
Sarah lebt für die Musik und träumt eigentlich davon, als Journalistin über genau diese Leidenschaft zu schreiben. Leider konnten ihr abgebrochenes Studium und ihre fehlende Erfahrung bisher keine Fachzeitung überzeugen. Stattdessen verdient sie als Kellnerin ihren Lebensunterhalt und lebt ihre Leidenschaft als Bloggerin aus. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse plötzlich. Sie entdeckt einen Musiker, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht und erhält einen Job in einer der gefragtesten Musik-Firmen der Welt. All ihre Träume scheinen wahr zu werden. Doch in der Realität sehen sie auf einmal gar nicht mehr so traumhaft aus …

Die New York Diaries Reihe wird abwechselnd von den Autorinnen Ally Taylor (aka Anne Freytag) und Carrie Price (aka Adriana Popescu) geschrieben und jeder Band widmet sich einer neuen Bewohnerin des Knights Building. Die Geschichten sind unabhängig voneinander, es tauchen aber immer mal wieder bereits bekannte Charaktere und Orte auf. So ist es ein wenig das Gefühl von Nach-Hause-Kommen, wenn man „Sarah“ zu lesen beginnt und man lässt sich gerne für knapp 350 Seiten nach New York entführen.


Stil und Sprache
Zu Beginn des Romans erleben wir Sarah bei der Arbeit, denn sie ist gerade in einem ihrer Lieblingsclubs und hört einer neuen, noch unbekannten Band zu. Die Liebe für Musik ist direkt spürbar und die Liebe für New York folgt kurz darauf. Rund um diese beiden Leidenschaften hat Carrie Price eine faszinierende Geschichte gebaut, die von der ersten Seite an berührt. Sarah ist eine sympathische Protagonistin und ihre Suche nach dem richtigen Weg reißt den Leser mit. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass man durch die Erzählung in der ersten Person aus Sarahs Perspektive einen sehr direkten Draht zu ihr hat. Die Handlung von „Sarah“ ist abwechslungsreich und bietet so manche überraschende Wendung. Dem Genre entsprechend ist das Ende natürlich nicht ganz unerwartet, aber Carrie Price bringt einige Hindernisse auf, um es bis dahin spannend zu gestalten. Erfreulich war dabei, dass diese Hindernisse weder mühsam konstruiert noch aus der Luft gegriffen wirkten. Stattdessen war es eine rundum gelungene Handlung, die den Leser geradezu durch die Seiten fliegen lässt.

Der Schreibstil von Carrie Price hat mich ebenfalls überzeugt. Sie vermeidet klischeehafte Beschreibungen und Kitsch. Stattdessen verleiht sie ihrer Protagonistin eine starke, überzeugende Stimme, die die Leidenschaft direkt auf den Leser überträgt. Gleichzeitig kann man so manche Erkenntnis auch für das eigene Leben mitnehmen, wenn man aufmerksam genug liest – und wenn nicht das, dann doch zumindest Fernweh und den dringenden Wunsch, in New York Hot Dogs zu essen.


Figuren
Bereits im ersten Band der New York Diaries Reihe konnte man einen kurzen Blick auf Sarah werfen und sich darauf freuen, dass ihr Buch als zweiter Band folgen würde. Sarah träumt davon, Musikjournalistin zu werden, muss sich im Moment aber mit einem Job als Kellnerin und einem Musik-Blog zufrieden geben. Im Laufe des Romans folgt man ihr beim Versuch, ihre Träume wahr zu machen, man sieht sie Erfolge feiern und scheitern, man hört sie lachen und sieht sie weinen. Am Ende des Buches hat man das Gefühl, eine gute Freundin kennengelernt zu haben, denn Carrie Price beschreibt Sarah unglaublich realistisch und lebensnah. Man schließt sie sofort ins Herz und hofft und verzweifelt mit ihr. Die hervorstechendste Eigenschaft ist dabei die Liebe zur Musik und selbst wenn man sich nicht ebenso in Liedern verlieren kann wie Sarah, ist ihre Leidenschaft doch geradezu greifbar und macht Lust darauf, selbst mal wieder ein paar alte CDs durchzuhören.

Es gibt zwar so einige Nebenfiguren in „Sarah“, aber nur wenige nehmen tatsächlich wichtige Rollen ein. Allen voran ist da natürlich Will Brown, der Musiker, der Sarah gleich in der Eröffnungsszene geradezu umhaut. Glücklicherweise hat Carrie Price keinen Klischee-Musiker aus ihm gemacht, sondern einen unglaublich interessanten Menschen, der den Leser ebenso wie die Protagonistin verzaubert hat.


Aufmachung des Buches
„Sarah“ erschien als Klappbroschur im Taschenbuchformat. Das Cover ist in schwarz gehalten, zeigt durch den Reihentitel hindurch jedoch die Skyline von New York. Diese und der Titel des Bandes sind in pink gehalten. Die Aufmachung gefällt mir wie schon beim ersten Band der Reihe sehr gut. In der Masse der völlig verkitschten Liebesroman-Cover ist das Mal etwas anderes und es passt wunderbar zum Inhalt beziehungsweise Handlungsort. In der vorderen Innenklappe findet man den passenden Soundtrack zum Roman, in der hinteren sind alle vier geplanten Bände der Reihe abgebildet. Zusätzlich gibt es nach dem Roman noch eine Danksagung und die Playlist der Protagonistin. Alles in allem eine hochwertige und sehr gelungene Aufmachung.


Fazit
Wer einen abwechslungsreichen Liebesroman sucht ist bei „Sarah“ ebenso richtig wie jemand, der Bücher über Musik liebt. Carrie Price ist wirklich ein großartiges, unterhaltsames und bewegendes Buch gelungen, das den Wunsch weckt, dem Leben einen Soundtrack zu geben und einmal durch New Yorks Straßen zu schlendern auf der Suche nach der Stimme der Stadt … und einem Straßenmusiker, der Herzen erobert.

5 Sterne


Hinweise
Dieses Buch kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
Band 1: Claire

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Newsletter

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S