Smaller Default Larger

Mein SUB lommt zu Wort

Der erste SuB-Beitrag im neuen Jahr bedeutet unweigerlich auch, dass der Januar schon fast wieder rum ist. Ich nutze trotzdem die Gelegenheit und wünsche euch allen noch ein wundervolles, gesundes neues Jahr und viele großartige Lesestunden. Für meinen SuB (Stapel ungelesener Bücher) hat 2017 schon einige schöne neue Bücher bedeutet, aber das erzählt er euch weiter unten lieber selbst. Weitere Informationen zu der Aktion findet ihr auf Annas Blog und meinen letztmonatigen Beitrag samt Jahresfazit könnt ihr hier nachlesen.

 

1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Das neue Jahr begann für meine Besitzerin mit einer großartigen Leselaune, sodass sie begeistert ein Buch nach dem anderen verschlang. Ich war ja fast schon beunruhigt. Aber zum Glück griff sie auf das eine oder andere Bibliotheksbuch zurück und es trafen auch neue Bücher ein und so bin ich stolze 61 Bücher groß, also sogar leicht gewachsen.

 

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!

Die lief – zumindest für einen Januar – ganz großartig. Nach den Weihnachtsgeschenken tritt meine Besitzerin ja meistens ein bisschen kürzer, aber bei all den tollen Neuerscheinungen konnte sie doch nicht wiederstehen. Das sind meine drei neusten Gefährten:

Evolution – Der Turm der Gefangenen (Thomas Thiemeyer)
Der erste Band dieser Reihe kam letztes Jahr im Sommer raus und hat meiner Besitzerin unglaublich gut gefallen. Deswegen musste jetzt auch direkt nach Erscheinen der zweite Band einziehen. Lange durfte ich ihn allerdings nicht beherbergen, denn er wurde bereits gelesen – schade, denn er war ein sehr interessanter Weggefährte.

Diabolic (S.J. Kincaid)
Das Buch kam erst vor zwei Tagen bei mir an und ich freue mich unglaublich darüber. In den letzten Wochen gab es viele positive Stimmen zu dem Buch und meine Besitzerin freut sich eigentlich schon seit der Buchmesse auf den Titel – sonderlich lange werde ich ihn also leider nicht in meinen Reihen haben.

Léon & Claire – Er trat aus den Schatten (Ulrike Schweikert)
Meine Besitzerin ist, sehr zu meiner Freude, dem Buchboxen-Fieber verfallen. Während sie bisher die owlcrate Box extra aus Amerika bestellt hat, hat sie nun eine deutsche Buchbox gefunden, die ihr gefällt: The Bookish Prophet. Am Wochenende kam die Box bei uns an und neben den Goodies war dieses wunderschöne Buch enthalten. Wer nun gar nicht genau weiß, was Buchboxen sind, der findet hier weitere Informationen zur The Bookish Prophet Box und in Kürze wird es wahrscheinlich auch einen Erfahrungsbericht zu der Box hier auf der Leser-Welt geben.

 

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Als letztes hat meine Besitzerin „40 Stunden“ ausgelesen. Der Thriller von Kathrin Lange ist schon seit 2014 in ihrem Besitz und es war wirklich Zeit, dass sie das Buch endlich mal liest. Es hat ihr wirklich gut gefallen. Zwar waren es ein paar zu viele Charaktere, aber das lag bestimmt daran, dass es der erste Band einer Reihe war. Die anderen Bände sind dann auch direkt auf der Wunschliste gelandet und mit etwas Glück ziehen sie bald hier ein – hoffentlich dann ohne fast drei Jahre auf ihren Einsatz zu warten.

 

4. Das neue Jahr steckt noch in den Kinderschuhen und SuB-Besitzer sind nun besonders mo-tiviert, SuB-Abbau in Form von Challenges und Kaufverboten zu betreiben. Lieber SuB, hast du davon auch bei dir etwas mitbekommen? Welche Maßnahmen möchte dein Besitzer ergreifen und wie fühlst du dich dabei?

SuB-Abbau im großen Stil hat meine Besitzerin zum Glück nicht geplant. Ich soll mich zwischen 50 und 60 Büchern einpendeln und da ich mit 59 Büchern ins neue Jahr gestartet bin, besteht also gar kein Abbau-Bedarf. Mit Kill-the-SuB oder SuB-Abbau-Extreme Challenges muss ich mich zum Glück nicht rumschlagen. Nicht dass diese Challenges wirklich funktionieren würden, aber sie sorgen natür-lich schon für Unruhe zwischen den Büchern.

Meine Besitzerin hat sich dieses Jahr für drei Challenges entschieden. Zum einen hat sie wieder eine „Schätze im Schatz“ Liste angelegt, auf der zwölf SuB-Leichen stehen, die sie dieses Jahr unbedingt lesen möchte. Das klappt auch bisher ganz wunderbar, denn „40 Stunden“ stand auf dieser Liste und wurde vor allem deswegen nun endlich gelesen.
Zum anderen macht sie bei den Buchgesichtern auf Lovelybooks mit – bei der Monatschallenge „Vier gewinnt“ und bei der Jahreschallenge, bei der sie eine Art Buch-Abitur macht. Ich finde alle drei Ideen eigentlich ganz lustig. So bekommen SuB-Leichen auch mal eine Chance und meine Besitzerin be-schäftigt sich in der Vorbereitung für die verschiedenen Aufgaben immer ganz intensiv mit mir.
Hier ist also alles bestens und das neue Jahr kann kommen. Ich hab schon einen Blick auf die Ver-lagsvorschauen geworfen und freue mich jetzt schon auf all die tollen Neuerscheinungen, die sicher-lich bei mir einziehen werden. :)

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Newsletter

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S