Smaller Default Larger

Der Fotokurs für Experimentierfreudige! Thomas Kuhn zeigt Ihnen, wie Sie auch mit einfachen Mitteln gute Fotos machen. Entdecken Sie spannende Motive und lassen Sie sich für neue Fotoprojekte inspirieren. Mit vielen Praxistipps für Zubehör und Ausrüstung.

Aus dem Inhalt:

  • Zubehör für Bastler und kleine Budgets
  • Fotozubehör Marke Eigenbau
  • So richten Sie Ihr Heimstudio ein
  • Techniken für Experimentierfreudige
  • Der kreative Blick: Motive neu entdecken
  • Effektive Sets mit nur einer Lichtquelle
  • Low-Budget-Setups für gute Porträtfotos
  • Outdoor-Fotos mit Low-Budget-Zubehör
  • Farblooks und Spezialeffekte erzeugen
  • Inkl. Einkaufsliste für alle Fotoprojekte

 

Low Budget Fotografie 

Trainer: Thomas Kuhn
Verlag: Rheinwerk Video
Erschienen: August 2016
ISBN: 978-3-8362-4412-1
Gesamtspielzeit: 5 Stunden

Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis


Umsetzung, Verständnis und Zielgruppe
Nach dem Start des Abspielprogramms begrüßt Thomas Kuhn zunächst seine Zuschauer und umreißt kurz und knackig, worin es in seinem Training geht: „Fotografieren kann ein teures Hobby sein. Muss es aber nicht! Dieses Video-Training ist der Beweis dafür. Begleiten Sie mich in diesem Fotokurs der anderen Art und erfahren Sie, wie Sie auch mit wenig Equipment, günstigen Alternativen und cleveren Fototricks zu richtig guten Bildern gelangen. Alle Sets für die Fotoprojekte haben Sie mit wenig Aufwand schnell aufgebaut!“ (Zitat).

Im ersten Kapitel gibt der Trainer zunächst einen Überblick, was Low-Budget bedeutet und alles enthält. So stellt er z.B. preisgünstige oder sogar kostenlose Bildbearbeitungsprogramme als Alternative zum teuren und professionellen Photoshop vor. Den Abschluss dieser Einführung bilden Hinweise, was man immer in seiner Fototasche haben sollte.

Das zweite und dritte Kapitel widmet sich ganz der Einrichtung eines Heimstudios und Fotoprojekten im Studio. Bei der Ausstattung stellt er die verschiedenen Gegenstände ausführlich vor, vermeidet aber, Markennamen oder Modellbezeichnungen zu benennen. Damit wahrt er einerseits Neutralität, auch ist es nicht immer relevant, von welchem Hersteller Equipment stammt. Einsteigern erschwert er damit aber, das „Richtige“ zu kaufen, beispielhaft einen nicht zu teuren, aber qualitativ hochwertigen Leuchttisch. Auch aus der beigefügten PDF-Einkaufsliste ergeben sich nur grob die Bezeichnungen der Gegenstände, zumal diese nicht vollständig ist – zum Beispiel wird der Lichtführer aus der zweiten Hälfte des Videos 2.3, eine Art Mini-Beauty-Dish für Systemblitze, nicht benannt oder auch nur bezeichnet. Doch dies ist Meckern auf recht hohem Niveau.

Im vierten Kapitel entführt Thomas Kuhn die Zuschauer schließlich nach draußen. Auch hier stellt er sein Equipment ausführlich vor, gibt zahlreiche Anregungen zu Low-Budget. Kapitel 5 behandelt Aufbauten mit nur einer Lichtquelle – meist Systemblitzen – und hält die verschiedenen Spielarten bereit. Wie der Einsatzbereich von Systemblitzen noch erweitert werden kann, wird in Kapitel 6 besprochen. Den Abschluss bildet das Do-it-yourself-Kapitel 7, in dem der Trainer mit verschiedenen Beispielen präsentiert, wie einfach man Fotoequipment auch selbst bauen kann und in der Praxis einsetzt.

Die Bildergebnisse zu allen Workshops werden generell eingeblendet, damit man die Bildwirkung direkt nachvollziehen kann. Allerdings ist selten direkt die ganze Aufnahme zu sehen: bei Querformaten wird meist ein langsamer Zoomeffekt verwendet, bei Hochformat-Fotografien wird das vollständige Bild nur in klein angezeigt, während eine größere Version von oben nach unten gefahren wird. Direkte Bildvergleiche sind mir weniger häufig aufgefallen, was es nicht immer ganz einfach macht, die Veränderungen ganz wahrzunehmen.

Thomas Kuhn spricht sehr routiniert – hier spürt man von der ersten Minute seine Erfahrung als Trainer – und wirklich flott. Zwar kann man ihm immer gut folgen, muss aber auch ebenso konzentriert zuschauen, um keine seiner Empfehlungen zu verpassen. Seine Beispiele, Tipps und Tricks richtet er mit einem guten Mix sowohl auf die Fotografie von Personen, als auch von Objekten aus, so dass für jeden etwas dabei ist.

Apropos für jeden – an wen richtet sich das Video-Training nun? Zielgruppe sind vorrangig Hobby- bzw. Amateurfotografen, die lernen möchten, mit welchen – teils sehr preiswerten – Mitteln sie die Einsatzmöglichkeiten ihrer Kamera erheblich erweitern können. Daneben richtet sich das Video-Training auch an all diejenigen, die Impulse für kreative Fotografie suchen, denn Thomas Kuhn stellt eine Fülle an Fototechniken, Motiven und Umsetzungen vor, die zahlreiche Variationen beim Experimentieren und Spielen mit Motiven und Lichtsetzung eröffnen.


Aufmachung des Video-Trainings
Wie man es vom Rheinwerk-Verlag gewohnt ist, befindet die DVD in einer dickeren DVD-Hülle, die auch noch Platz für ein Heftchen mit verschiedenen Informationen zum Inhalt, zur Gliederung des Video-Trainings, zu Thomas Kuhn, zur Bedienung des Abspielprogramms und Hinweise auf andere Publikationen enthält. Die DVD-Hülle wiederum findet sich in einem stabilen und aufklappbaren Pappschuber, der noch einmal alle Videos im Überblick, Beispielfotos und nähere Informationen zum Inhalt des Video-Trainings enthält.

Etwas kritisch betrachte ich die Preisgestaltung des Verlags für Videotrainings: der liegt generell bei 49,90 EUR, unabhängig davon, ob – wie hier – fünf Stunden Training auf einer DVD oder 11 Stunden Training auf mehreren Datenträgern (z.B. „Die Schöne und das Biest“, „Faszinierende Photoshop-Welten“ oder „Perfekte Schönheit – Styling, Make-Up, High-End-Retusche“) für den gleichen Preis geboten werden.


Fazit
Wer beim Fotoequipment sparen oder sich kreativ austoben will, der ist hier genau richtig – Thomas Kuhn führt durch ein vielschichtiges Video-Training und zeigt viele einfallsreiche Wege auf, die Kosten für die Fotografie im Rahmen zu halten und dennoch jede Menge Spaß und Möglichkeiten zu haben.


4 Sterne


Hinweise
Dieses Video-Training kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S