Smaller Default Larger

Für den Moment scheint die kleine Gruppe Überlebender um Polizist Rick Grimes eine sichere Zuflucht gefunden zu haben, doch die Lage bleibt gefährlich. Während immer größere Scharen Untoter die ehemalige Strafanstalt zu überrennen drohen, spitzt sich auch innerhalb der Zäune die Situation zu. Eine anstehende Geburt, Konflikte um Gesetz und Ordnung und dubiose Neuankömmlinge stellen den Zusammenhalt der Belagerten auf eine harte Probe, und es kommt zum offenen Schlagabtausch mit den früheren Insassen des Gefängnisses.

 

The Walking Dead 4 

Originaltitel: The Walking Dead #19-24
Autor: Robert Kirkman
Übersetzer: Marc-Oliver Frisch
Illustrator: Tony Moore und Cliff Rathburn
Verlag: Cross Cult Verlag
Erschienen: 24. Februar 2016
ISBN: 978-3-95981-219-1
Seitenzahl: 140 Seiten
Altersgruppe: ab 16 Jahre (Verlagsempfehlung)

 


Die Grundidee der Handlung
Rick und seine Freunde geraten in einen unendlichen Strudel aus Hass, Gewalt und Tod! Entgegen seiner eigenen Meinung entledigt Rick sich dem aufsässigen Gefängnishäftling und schreckt auch nicht davor zurück, Allens Bein zu amputieren, als dieser gebissen wird. Und das auf höchst unschöne Weise. Die neue mysteriöse Besucherin Michonne bringt Chaos in die Beziehung zwischen Carol und Tyreese. Nach einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Rick und Tyreese werden die Karten in der Gruppe neu gemischt und Rick verliert sein Anführerstatus. Nicht jedoch ohne in einer flammenden Rede festzustellen, welches wahre Schicksal sich in und um die Gruppe herum angebahnt hat.

Mit den bekannten teils flachsigen und teils ausgeklügelten Zeichnungen schickt Kirkman seine Truppe in ein neues Abenteuer, dass diesmal die Gesetze innerhalb der Gruppe in Frage stellt. Beziehungen werden verfestigt oder gelöst und neue Charaktere finden ein Zuhause in der Gruppe. Textlich brilliert der Comic wie bereits gewohnt.


Beurteilung der Zeichnung / Textdarstellung
In dieser turbulenten Episode des Comics kommt alles vor, was es braucht, um den Leser bei Spannung zu halten. Eifersucht, Mord, Zombieattacken, Sex, Kampf und mysteriöse Charaktere. Als neuer Gast tritt Michonne der Gruppe bei. Michonne zeichnet sich besonders durch ihr Samuraischwert aus, welches ihre Waffe gegen den umherirrenden Tod ist. Sie trägt schulterlange dunkle Rasterzöpfe, eine blutverschmierte Jacke und schwere Boots. Michonnes Weiblichkeit wird vom Zeichner mit muskulösen Zügen versehen, wodurch dem Betrachter klar wird, hier handelt es sich um eine Kämpferin. Ihr Gesicht besticht besonders durch wenig Emotionen, wirkt sie doch meist kühl und abgeklärt. Diese Haltung trägt sich auch in den Dialogen wieder, die äußerst knapp und desinteressiert wirken.

Carol und Tyreese bilden ein recht unscheinbares Pärchen. Man hat den Eindruck, die schwache Carol sucht lediglich einen Beschützer und will Tyreese gefallen. Carol ist schlank und hat helles Haar. Sie wird sehr warm und herzlich dargestellt, was sich auch in den Zeichnungen ihres Gesichts widerspiegelt. Auch Tyreese scheint Carol zu lieben, kreist aber nach diversen Verlusten und Gräueltaten um sich selbst. Er ist ein starker Bär mit viel Körperkraft, hat sein Temperament aber nur mäßig unter Kontrolle. Sein kurzes Haar bringt sein sehr angespanntes Gesicht stark zur Geltung und es ist deutlich erkennbar, dass der Zeichner die Anspannung, Leere und Hoffnungslosigkeit in Tyreese Gesicht transportieren will.

Eine doch recht optimistische und tatkräftige Figur ist Andrea. Sie erlernt sämtliche Fähigkeiten - wie das notwendige Schiessen - und bringt ihr erlerntes Wissen mit in die Gruppe ein, um zum Beispiel neue Kleidung zu nähen. Man kann sagen, sie dient der Gruppe als leuchtendes Beispiel, auch in schweren Zeiten einen möglichst kühlen Kopf zu wahren. Andrea hat langes Haar, welches zu einem Zopf gebunden ist. Sie wird etwas kräftiger dargestellt, was nicht bedeutet dass sie dick ist, sondern einfach eine stärkere Statur hat. Andrea wird mit hoher Stirn und Sommersprossen gezeichnet. Sie hat eine leicht burschikose Art, die sich allerdings nur minimal im Äußeren widerspiegelt.

Der Comic zielt besonders auf die Charaktere ab. Man merkt von Band zu Band dass man sich mehr in der großen Gruppe zurechtfindet und die Beziehungen untereinander besser versteht. Durch neue Charaktere und diversen "Happenings" halten Autor und Zeichner im vierten Band eine konsequente Spannung, die in ihrer Mischung aus Action, Drama, Hass und Gewalt seinesgleichen sucht. Zum ersten Mal hat man den Eindruck die Geschichte kommt voran, was insbesondere meisten am Sozialverhalten der Gruppe liegt.

Trotz massig Text und doch sehr ausgiebigen Situationen gelingt es dem Autor, die psychischen und physischen Leiden der Gruppe zu erörtern. Akribisch zeigt er auf, wie sich die Figuren unter den ungewohnten drastischen Umständen entwickeln und wer einem Leben in der Wildnis des Todes gewachsen ist. Der viele Text ist ebenfalls ein Genuss für den Lesertypen unter den Comicfans. Hier geht es nicht nur ums "Bilder gucken", sondern es muss gelesen und verstanden werden. Eine ausgeklügelt entstehende Komplexität der Geschichte ist seit diesem Band nicht mehr von der Hand zu weisen und man kann sich getrost auf Folgebänder freuen.


Aufmachung des Comics
Das Cover zeigt die neue Besucherin Michonne, die mit gesenktem Blick und gezücktem Schwert durch die öde Wildnis der Zombies läuft. An Ketten gefesselt hat sie zwei Zombies bei sich, die ohne Arme und Kiefer ungefährlich sind, ihr aber genügend Schutz gewähren, durch die Horden von Zombies zu spazieren, als wäre sie eine von denen. Im Hintergrund befindet sich eine braune karge Ödnis und ein gewitter- und wolkenverhangener Himmel, der die bedrückende, aber auch mysteriöse Stimmung auffängt. Oberhalb steht der Titel im gewohnten Stil sowie Autor und Zeichner.

Die Rückseite ist in Rot gehalten und ein aussagekräftiger Buchrückentext bereitet dem Leser auf das Abenteuer des vierten Bandes vor.


Fazit
Mehr und mehr kristallisiert sich die Tragweite der Gesamtsituation heraus, die Gruppe wächst zusammen und erfindet sich jeden Tag neu. Bisher der beste Teil der Zombie-Saga!


5 Sterne


Hinweise
Diesen Comic kaufen bei: amazon.de oder deinem Buchhändler vor Ort

Backlist:
- Band 1: Gute alte Zeit
- Band 2: Ein langer Weg
- Band 3: Die Zuflucht

  • Keine Kommentare gefunden

Partnerprogramm

amazon

Mit einem Einkauf bei amazon über diesen Banner unterstützt du unsere Arbeit an der Leser-Welt. Vielen Dank dafür!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Für deinen Blog:

leser-welt.de wird überprüft von der Initiative-S